Die Impfuhr-App fürs Smartphone zur Unterstützung der Gesundheitsvorsorge

Die Impfapp für die Gesundheitsvorsorge bei Jugendlichen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Gelbes Impfbuch, darauf liegt Spritze

Smartphones sind in der heutigen Zeit kaum mehr weg zu denken. Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind sie sehr beliebt. Egal ob zum Telefonieren, Surfen, Musikhören oder als Terminplaner - in Schule und Büro sind sie zum ständigen Begleiter geworden. Doch nicht nur, um in Sachen Musik und Mode auf dem neuesten Stand zu bleiben, sind Smartphones eine gute Wahl, auch wenn es um den empohlenen Impfschutz - vor allem bei jungen Menschen - geht, kann so ein Handy eine große Hilfe sein.

Neue Impfapp

Seit Februar 2011 kann man sich diesbezüglich eine neue App runterladen. Dabei handelt es sich um eine Impf-Uhr, die die ständig aktualisierten Daten des Robert Koch-Instituts bezüglich der notwendigen Impfungen enthält und den Nutzer informiert.

Eine Apothekerin hat diese App entwickelt und möchte damit im Rahmen der von ihr ins Leben gerufenen Initiative Präventionspartner dazu beitragen, dass die Gesundheitsvorsorge auch bei der jüngeren Generation zum wichtigen Thema wird.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Impfpass mit einer Spritze für Grippeimpfung © Christian Rummel - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema