Schneller Behandlung bei Pollenallergien

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mit einer neuen Behandlung bei Heuschnupfen-Patienten haben Forscher einen großen Fortschritt erzielt. Die Wissenschaftler haben die allergieauslösenden Substanzen dem Patienten direkt in die Lymphknoten gespritzt.

Durch dieses Verfahren konnte man innerhalb von zwei Monaten und nur acht Injektionen den gleichen Erfolg beobachten wie bei der bisher üblichen Behandlung. Die typische Hyposensibilisierung bei Überempfindlichkeit bei Gräserpollen geht über einen Zeitraum von bis drei Jahren und besteht häufig aus mehr als 50 Impfungen.

Bei der neuen Behandlungsmethode wurden im Vergleich zu konventionellen Behandlungsmethode nur leichte Überreaktionen der Probanden festgestellt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 88 Bewertungen
  • 3053 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=10937

Weitere News zum Thema