Kann Grippeschutzimpfung Gelenkschmerzen auslösen?

Gast
pueppy

Vor dem letzten Winter habe ich eine Grippeschutzimpfung gekriegt. Kurz danach hatte ich erstmals Schmerzen in den Fingergelenken. Gicht oder Zucker kann es (lt. Doc) nicht sein. Die Gelenkschmerzen ziehen jetzt schon langsam in die Fußzehen. Kann das alles nur von dieser Grippeschutzimpfung ausgelöst worden sein oder gibt es andere Ursachen? Bin für jede Info dankbar. Gruß, Pueppy

Gast
Chries

Bei mir auch

Bei mir hatt es genau so angefangen und nun dauert es schon fast 3 wochen und jedes Gelenk schmerzt teilweise so stark dass ich nicht ein mal mehr Radfahren kann. Mein Arzt sagt das es wahrschenlich von der impfung kommt, falls das stimmt, war daß das letzte mal das ich mir eine Grippe Schutzimpfung machen habe lassen

Gast
Torsten

Grippeschutzimpfung

Hallo.Haben sich bei Euch die Gekenkschmerzen gegeben? Habe jetzt schon 5 Wochen diese Schmerzen die mittlerweile Finger und Zehgelenke betreffen.Hoffe noch auf Besserung.

Gast
Edeltraud

Gelenkschmerzen nach Grippeschutzimpfung

Mein Mann und ich bekamen nach der Impfung Schmerzen in versch. Gelenken, jetzt noch beide im li. Handgelenk, mit Schwellung. Röng. Befund und MRT unauffällig. Nehmen seitdem Diclofenac-Tbl., die nur vorübergehend helfen. Die Grippe-Impfung könnte die Ursache sein.

Gast
Britt

Auf der Suche nach Antwort nun hier fündig

Hallo, ich habe mich im November das erste Mal gegen Influenza impfen lassen. Bereits am nächsten Tag hatte ich Scmerzen im re Armbeugegelenk, ein paar Tage später erst das rechte, dann linke Fußgelenk. Wieder etwas später beide Fußgelenke und li Fingergelenke. Borrelioseerreger sind 2x getestet worden, ebenso 2 x rheumatische Erkrankungen. Beides negativ. Ich habe das Gefühl, dass es immer arger wird. Kennt das jemand genauer und wie kann man vorgehen? Herzlichen Dank, Britt

Gast
Edeltraud

Gelenkschmerzen nach Grippeschutzimpfung

Nach dieser Impfung bekam ich Gelenkentzündung im Handgelenk, starke Schwellung und Schmerzen, nehme seit Nov. 18 tgl. Diclofenac 75, Besserung hält nur wenige Stunden an, Borreliose und Rheuma-Werte unauffällig, nur sehr erhöhter Entzündungswert wurde festgestellt. Jetzt auch Schultergelenke betroffen. MRT: Starke Entzündung sichtbar. War heute beim Rheumatologen, bekomme ab morgen Kortison-Tbl. für 5 Wochen. Ob mir das hilft weiß ich noch nicht, ich hoffe daß dies meine Schmerzen lindert. Kein Arzt will etwas von den Folgen der Impfung hören.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Grippeimpfung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Grippeimpfung, hilft die gegen alle Grippeerreger?

Hallo zusammen, mein Vater schwört auf die jährliche Grippeimpfung und bekommt sie trotzdem immer wieder. Jetzt hat mein Arbeitgeber un... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von ganesh99

Ab wann sollte man Kinder gegen Grippe impfen lassen?

Hi! Ich würde gerne wissen ab wann man Kinder gegen Grippe impfen lassen sollte. Es wird von Kinderärzten meines Wissens nach nicht empfphlen... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von c-d

Ist eine Grippeimpfung nötig?

Ich mach mir da schon lange Gedanken drum, ob ich mich gegen Grippe Impfen lassen soll. Auch wegen der Schweinegrippe. Viele Leute sagen, dass... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Tom92