Eine Statistik zeigt - Übergewicht in Deutschland ist immer mehr verbreitet

Deutsche werden immer dicker

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Bauch mit Übergewicht, Hemd spannt

Eine Befragung des statistischen Bundesamtes im letzten Jahr ergab, dass der Anteil der übergewichtigen Bevölkerung in Deutschland gegenüber dem Jahr 1999 wieder gestiegen ist. Mittlerweile ist über die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig. Ob jemand übergewichtig ist, errechnet sich aus dem sogenannten Body-Mass-Index (BMI). Liegt der BMI bei einem Erwachsenen bei 25 oder höher, gilt er als übergewichtig und ab einem BMI von 30 als stark übergewichtig.

Fakten, Zahlen und Gründe

Heutzutage leiden schon viele Kinder an Übergewicht. Wird dann nicht schon etwas dagegen unternommen, leiden die Kinder oft bis ins Erwachsenenalter darunter. Die Befragung zeigte, dass bei den 20-24 jährigen 29% der männlichen und 18% der weiblichen Bevölkerung von Übergewicht betroffen sind. Bei den Senioren (ab 70) liegen die Zahlen bereits bei 74% und 63%.

Die Zahl der Übergewichtigen hängt auch davon ab, ob jemand in einer Partnerschaft oder Ehe lebt. Single-Männer sind weitaus seltener übergewichtig als verheiratete. Bei den Frauen ist das genau umgekehrt, hier sind die Verheirateten seltener von Übergewicht betroffen.

Ausserdem verschlechtert sich auch der Gesundheitszustand mit zunehmendem Gewicht. 20% der Männer, die sich als gesundheitlich angeschlagen einschätzten, waren übergewichtig. Auch bei den Frauen war dies bei 20% der Fall.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Overweight belly © imagesab - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema