Beim Stimmungstief hilft frische Luft

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele Menschen sind nach den kalten und dunklen Winterwochen schlechte Laune oder kämpfen mit anhaltenden Depressionen. Dabei hilft eine einfache Methode, um dem Stimmungstief zu entfliehen und Stress abzubauen.

Man muss nur öfter an die frische Luft und sich regelmäßig bewegen. Das Institut für Kreislaufforschung der Sporthochschule Köln empfiehlt jede Woche zwei mal raus zu gehen, um die Depressionen zu vermindern und seine eigene Lebensqualität zu erhöhen. Das soll keineswegs bedeuten, dass man die Joggingschuhe auspacken muss, um kilometerlange Strecken zu rennen. Selbst ein schöner Spaziergang an der frischen Luft hebt die Stimmung und tut der Gesundheit auf jeden Fall gut.

Auch die geschwächten Abwehrkräfte kommen auf diese Weise wieder in Schwung und man kann voller Freude dem nahenden Frühling entgegen blicken.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren