Der Ablauf einer orthopädischen Untersuchung

Hartnäckige Rückenschmerzen können überaus unangenehm sein. In manchen Fällen ist eine Untersuchung bei einem Orthopäden erforderlich.

Unter anderem werden Gangbild, Nerven, Form der Wirbelsäule und Beweglichkeit untersucht

In der Orthopädie befasst man sich mit der Erkennung und Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Leidet man unter starken Rückenschmerzen, ist daher ein Orthopäde die beste Anlaufstelle. Doch wie läuft eine orthopädische Untersuchung ab?

Als erstes wird der Patient vom Arzt befragt. Danach nimmt dieser eine gründliche körperliche Untersuchung vor. Durch die Begutachtung von

  • Beweglichkeit
  • Haltung und
  • Form

der Wirbelsäule lässt sich eine eventuelle Beeinträchtigung der Nerven feststellen.

Untersuchung der Wirbelsäule

Während der optischen Untersuchung der Wirbelsäule wird diese sowohl von der Seite als auch von hinten inspiziert. Auf diese Weise kann erkannt werden, ob

  • die Taille symmetrisch ist
  • das Becken gerade steht
  • die Schulterblätter gleich hoch sind, oder
  • die Dornfortsatzreihe sich in der richtigen Position befindet.

Durch das seitliche Betrachten der Wirbelsäule ist es möglich zu sehen, ob der Patient unter einem Rundrücken bzw. einem Hohlkreuz leidet. Außerdem achtet der Orthopäde auf die richtige Form der Wirbelsäule. Diese sollte seitlich gesehen eine S-Form aufweisen. Von hinten wiederum sollten sich die Wirbel gerade in einer Reihe befinden.

Prüfung des Gangbilds

Ebenfalls wichtig für die orthopädische Untersuchung ist das Gangbild. So kann ein geschulter Arzt bereits am Gang und an der Haltung des Patienten erkennen, an welcher Stelle dieser Schmerzen hat. So kommt es bei bestimmten Beschwerden zu typischen Schonhaltungen.

Während der Untersuchung läuft der Patient im Zimmer ein paar Schritte auf und ab. Dabei achtet der Orthopäde darauf, ob sich der Patient harmonisch mit den Füßen abrollt oder womöglich mit einem Fuß schlurft. Vor allem Haltungsschäden lassen sich durch die Kontrolle des Gangbildes erkennen.

Untersuchung der Dornfortsatzreihe und der Rückenmuskulatur

Ein weiterer Teil der Untersuchung ist das Abtasten der Dornfortsatzreihe. Auf diese Weise kann der Orthopäde eine eventuelle Abweichung von der Achse feststellen. Des Weiteren wird die Muskulatur des Rückens untersucht, um schmerzende oder verspannte Muskeln zu finden und zu ermitteln, an welcher Stelle des Rückens es am meisten weh tut.

Überprüfung der Beweglichkeit und der Nerven

Ebenfalls wichtig für die orthopädische Untersuchung sind verschiedene Bewegungstests, bei denen der Arzt die Beweglichkeit der Wirbelsäule kontrolliert. Auch die Nerven werden einer Überprüfung unterzogen.

Dabei kommt meist der Lasegue-Test zur Anwendung. Dieser soll eine mögliche Reizung des Ischiasnervs aufzeigen.

Bei diesem Test liegt der Patient auf einer Liege auf dem Rücken, während der Orthopäde ein Bein um rund 60 Grad anhebt. Bei einem positiven Testverlauf reagiert der Patient mit Schmerzen, die durch die Dehnung des Ischiasnervs hervorgerufen werden. Meist ist dann ein Bandscheibenvorfall oder eine Ischialgie die Ursache für die Beschwerden.

Quellen:

  • Jörg Braun, Dirk Müller-Wieland: Basislehrbuch Innere Medizin: kompakt-greifbar-verständlich, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2017, ISBN 3437411152
  • Stefan Gesenhues, Anne Gesenhues, Birgitta Weltermann: Praxisleitfaden Allgemeinmedizin: Mit Zugang zur Medizinwelt (Klinikleitfaden), Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2017, ISBN 3437224476
  • Gerd Herold: Innere Medizin 2019, 2018, ISBN 398146608X
  • Gerd Herold: Innere Medizin 2020, 2019, ISBN 3981466098
  • Verena Corazza, Renate Daimler, Renate Daimler, Krista Federspiel, Vera Herbst, Kurt Langbein, Hans-Peter Martin, Hans Weiss: Kursbuch Gesundheit: Gesundheit und Wohlbefinden. Symptome und Beschwerden. Krankheiten. Untersuchung und Behandlung, Kiepenheuer&Witsch, 2006, ISBN 3462035932

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • Isolated Back Pain 2 © digerati - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema