Psychische Schäden durch regelmäßiges Husten?

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei Betroffenen kann es zu psychischen Schäden kommen, wenn der Husten bereits länger als drei Wochen andauert. Diese Studie präsentierte eine Arbeitsgruppe aus der Türkei auf dem "European Respiratory Society"-Kongress.

Dafür wurden 150 gesunde Patienten und 150 Patienten mit chronischem Husten untersucht. Es zeigte sich, dass Letztere größere Angstzustände und Depressionen hatten. Auch in persönlichen und emotionalen Belangen schnitten die Hustenden schlechter ab.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema