Herzrasen

Erhöhtes Herzklopfen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme Mann fasst sich schnell mit der rechten Hand an die Brust
Herzinfarkt © bilderbox - www.fotolia.de

Herzrasen entsteht, wenn das Herz plötzlich deutlich schneller schlägt als es die Situation erfordert. In der Regel führt Angst, Aufregung, Panik, Stress oder Vorfreude, aber auch eine Grippe oder ein Herzinfarkt zu einem beschleunigten Herzschlag.

Werbung

Herzrasen bezeichnet eine unangemessene Erhöhung der Herzfrequenz. Herzrasen ist keine medizinische Diagnose, sondern eine persönliche Einschätzung. Es kann, muss aber nicht, ein Symptom einer Erkrankung sein.

Mögliche Erkrankungen bei denen Herzrasen vorkommen kann sind etwa Herzmuskelkrankheiten, Herzinfarkt oder Grippeerkrankungen.

Neben Krankheiten die den Körper betreffen ist vor allem die Psyche in der Lage, ein Herzrasen auszulösen. Angst und Panik zum Beispiel erhöhen die Herzfrequenz stark und vor allem plötzlich. Auch kann Vorfreude oder eine spontane Überraschung die Frequenz erhöhen.

"Das Herz schlägt mir bis zum Hals" ist ein Ausspruch, in den diese Erkenntnis eingeflossen ist. Kurzzeitige psychische und seelische Belastung oder Anspannung können also Herzrasen auslösen. Es gibt aber auch Wirkstoffe, wie etwa das Koffein im Kaffee, die solche Beschwerden auslösen können.

Wie bereits gesagt ist Herzrasen kein medizinisch genau definierter Begriff, was eine Einordnung der erhöhten Herzfrequenz erschwert. Dauert das Herzrasen über eine längere Zeit an oder lässt sich auch nach längerem Abwägen keine wirkliche Begründung dafür finden, sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Herzrasen

Allgemeine Artikel zum Herzrasen

Woran erkennt man Verliebtheit?

Woran erkennt man Verliebtheit?

Haben Sie eine Person gefunden, die Ihnen regelmäßig den Kopf verdreht, dann fragen Sie sich bestimmt, ob es Sie oder den Anderen erwischt hat.

  • 57272 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 4 von 5 Sternen

Verwandte Themen