Heißhungerattacken den Kampf an sagen

Heißhungerattacken durch ausgewogene und regelmäßige Ernährung den Kampf ansagen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Blonde Frau isst heimlich Schokoladen Pralinen
Temptation - Gluttony Woman eating chocolate © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Wer kennt nicht die besagten Heißhungerattacken? Auf einmal möchte der Magen mit Schokolade und anderen ungesunden Dingen gefüttert werden. Solche Attacken sind ein Zeichen dafür, dass man sich nicht um die richtige Ernährung kümmert. Wer sich gesund ernährt und regelmäßig isst, bekommt solche Heißhungerattacken kaum.

Nimmt man Süßigkeiten zu sich, steigt sofort der Insulinspiegel nach oben. Nach kurzer Zeit fällt dieser wieder ab. Deswegen sollte man immer dafür sorgen, dass der Körper genug Nährstoffe bekommt und das regelmäßig.

Eiweiß als Energielieferant

Die wichtigste Mahlzeit ist das Frühstück. Hier sollte man bereits für eine hohe Eiweißzufuhr sorgen. Eiweiß ist der Sprit, der den Körper in Gang hält. Dieser Nährstoff kann nicht abgespeichert werden, weswegen den ganzen Tag für Nachschub gesorgt werden sollte.

Tipp: Zu jeder Mahlzeit Eiweiß essen oder trinken. Wer gerade keine Nüsse oder Käse zu Hause hat, kann auch einen Schluck Milch trinken.

Die Heißhungerattacken überstehen

Heißhungerattacken dauern in der Regel nur 15 Minuten. In dieser Zeit sollte man sich ablenken und auf keinen Fall nachgeben. Hat man die 15 Minuten überstanden, beruhigt sich der Magen wieder. Diese Qualen sollte man dem Körper nicht ständig antun. Eine Ernährungsumstellung auf Dauer wäre sinnvoller.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Temptation - Gluttony Woman eating chocolate © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

News-Kategorien

Mehr zum Thema auf paradisi.de

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren