Linksseitige Unterbauchschmerzen

Gast
Jule

Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Angefangen hat das letztes Jahr im August, linksseitige Unterbauchschmerzen, behandelt wurde zunächst mit Antibiotika, da im 3. Urintest nun endlich ein bisschen was gefunden wurde, aber kein Anhalt auf was akutes, eben grenzwertig, blutbild war ok! Vermutet wurde eine nierenbeckenentz., gynäkologisch alles ok!!
Schmerzmittel ibuprofen 600mg 6 stündlich, hat nach 2 tagen nicht mehr ausgereicht, dann novalgin tropfen 30. nach paar tagen wieder beschwerdefrei bis Januar.

Jetzt im März war es wieder so schlimm, ich war beim Urologe, um abzuklären ob an den Nieren alles ok ist, ohne befund. gynäologe kleine zyste rechts, aber nicht die ursache für die schmerzen links.

darmspiegelung alles ok! abdomensono alles ok!
die schmerzen waren wieder 4 tage so schlimm, ich wurde krank geschrieben, ibuprofen zunächst 600 mg alle 5 h, dann novalgin 30 tropfen alle 6 h, da ibu nicht mehr ausreichte.

Der Schmerz lokalisiert sich links neben dem Nabel und genau da, wo der blinddarm sitzt, nur eben auf der linken seite. strahlt nach rechts und in den oberbauch aus. die schmerzen sind wellenförmig ohne schmerzfreie intervalle, nicht krampfartig/zusammenziehend, es fühlt sich eher so an, als wenn innerlich irgendwas zerreißen würde.

wegen der strahlenbelastung soll erstmal kein RÖ oder CT stattfinden, im 'nächsten schub' eher ne bauchspiegelung.
mein letzter arzt wo ich zur sono war, meinte es wären viell doch nur funktionelle bauchschmerzen, ich solle mein leben genießen. das hat mich fertig gemacht, das auf die psycho schiene zu schieben.

es tut immer weh wenn man abtastet ohne das ich gerade so schmerzen habe. ich wache von den schmerzen auf. Der Schmerz strahlt aus. Ich kann den Schmerz lokalisieren.
Der schmerz kommt zyklusunabhängig.

Wo versteckt sich die Ursache??

Gast
Klaus

Ähnliche Unterbauchschmerzen

Hallo Jule,
beim googeln nach Unterbauchschmerzen (bin selbst ratlos) bin ich auf Deinen Bericht gestossen. Ich hoffe, es wird sich bald eine Lösung finden.
Bei mit ist es die rechte Unterbauchseite. Ich hatte am Anfang einen stark gereizten Bauch mit sehr schlechtem Allgemeinbefinden (Müdigkeit, Lustlosigkeit, heftige Krämpfe und Dürchfälle nach dem Essen). Darm- und Magenspiegelung habe ich hinter mir. Ohne besonderen Befund. Tabletten habe ich gegen Magenschleimhautentzündung bekommen. Hat mein Allgemeinbefinden zuerst etwas gebessert, jedoch danach in stärkere dauernde ziehende rechte Unterbauchschmerzen verändert. Mein Hausarzt vermutet schon psychische Ursachen, was mich masslos enttäuscht hat. Zuletzt hat er jedoch eine weitere Darmspiegelung im Krankenhaus empfohlen, weil man bei der ersten Darmspiegelung nicht vollständig durchkam.
Das Schlimmste an der Ungewissheit ist, dass alles immer so lange dauert und man nicht weiss, ob man richtig behandelt wird.

Gast
Jule

Entzündliche Darmerkrankung ?

Gerade bei Durchfall würde man eher auf eine entzündliche Darmerkrankung tippen.
Ich habe weger Durchfall noch Übelkeit, noch Erbrechen.
Seit märz habe ich immer mal wieder links ein ziehen oder zwicken im Bauch, nehme vereinzelt Schmerzmittel (letzten sind aber jetzt schon 1 Monat wieder her ).
Der Internist hat auch schon auf die psychoSchiene geschoben. Das macht micht auch fertig.
In den nä zwei Wochen werde ich einen Arzttermin machen zur weiteren Abklärung. Ich möchte nicht so lange warten, bis es wieder so schlimm wird.
Mrt sieht man die weichteile besser als im CT. Beides aber hohe Strahlenbelastung wegen der Eierstöcke (bin erst 22J.). Bauchspiegelung ist ein invasiver Eingriff.
Ich weiß nicht.
Wir vermuten irgendwelche Bindegewegsverwachsungen oder Endometriose (wobei der Schmerz zyklusunabhängig ist). Beides nur sichtbar bei Bauchspiegelung.

Ich würde Dir bei einer Darmgeschichte eine Kontrastmitteluntersuchung raten. Nur so kann eine entzündliche Darmerkrankung ausgeschlossen werden. Bedenke, Darmspiegelung findet nur im Dickdarm statt.

Gast
Simone

mir gehts genauso...

hey, ich hab die selben schmerzen wie du. war vor weihnachten beim arzt. hat nichts gefunden. dann wars im februar wieder weg und seit ein paar wochen habe ichs wieder viel schlimmer. hab sogar inzwischen ausschlag an der stelle.
weisst du, was du hast?
würd mich über eine antwort freuen, simone

Gast
Jule

linksseitige Bauchschmerzen

letztes jahr im Juni wurde dann doch ein Kontrastmittel- CT gemacht, ohne Befund.
im Juli war ich ambulant in einem Krankenhaus zur Bauchspiegelung, Endometriose wurde nicht gefunden.

Ich habe mit einem Arzt per Mail geschrieben über das Endometrioseforum, dieser meinte, es muss nicht zwingend eine Endometriose gefunden werden bei einer Bauchspiegelung, sie kann auch sehr versteckt liegen.
Ich meine, die pumpem den Bauch zwar mit Gas auf, aber überall ins Gewebe gucken geht nunmal nicht.

Jetzt ist ja fast ein Jahr vergangen. Die Schmerzen sind wesentlich weniger und auch nicht mehr so heftig aufgetreten, so dass ich Schmerzmittel nehmen musste. Oft habe ich nach meiner Regel, also wenn diese zu Ende ist ein paar Tage leichte linksseitige Schmerzen.

Laut den Ärzten sind die Schmerzen eher psychosomatisch, also stressbedingt.

Gast
wolfgang

hallo,bei mir ist es rechts unterleib,zieht zum schenkel,und rücken.war beim arzt,untersuchung
-blinddarm
-leistenbruch
etc
es ist nicht ständig.ich bin auch gereizt,panikattachen,und von der rolle.
dies dauert 2-3 tage ,die intervallschnerz.

weiß jemand was darüber
danke

Gast
Jule

wolfgang

Hi
rechts liegt der blinddarm. wäre da was würde man das an den Entzündungswerten sehen. Auch ein Leistenbruch würde man spätestens im Ultraschall erkennen können.

Kann natürlich auch nur stressbedingt sein, ich würde aber den Arzt nerven und erstmal diagnostisch nachforschen. Blut und auch mal Ultraschall.

Könnte auch ne Nierensache sein, oder was an der Blase. das durch urintest ausschließen lassen.

Bei schmerzen ausreichend Schmerzmittel. wenn der Schmerz heftig ist alle 6 h ! damit die schmerzspitze nicht erreicht wird ! ibuprofen 600 mg brachten bei mir kaum Besserung, aber Novalgin 30 tr 6 stündlich war dann ausreichend.

Gast
Eliane

Eliane

Hy
Habe soeben recherchiert und bin auf dieser Seite gelandet. Ich habe ähnlche Schmerzen wie Julia. Linke untere Bauchseite neben dem Nabel und strahlt nach rechts und in die obere Bauchhälfte. Dies hat vor genau 2 Jahren begonnen. Dazu kommt ein leichtes Fieber sowie eine Müdigkeit und Erschöpfung, trotz genügend Schlaf. Bauchschmerzen/Krämpfe sind mal mehr, mal weniger. Ich war deswegen auch schon im Spital da ich vor Schmerzen nicht mehr gehen konnte und die Blutwerte total entündet waren sowie ich auch Wasser in den Nieren hatte. Leider haben die Aerzte keine Ursache entdeckt oder eine Diagnose stellen können. Seither hatte ich Darm und Magenspiegelungen, und der Blindarm wurde operiert. Alles erfolglos. Seither bin ich im Durchschnitt zwei Wochen Gesund, dann plagen mich wieder ca eine Woche die Symptome, dann ist wider 2 Wochen ok. Der Arzt hat auch auf psychischen Stress getippt,was ich ziemlich nervend finde, da man ja selber merkt, dass etwas mit dem Körper nicht in Ordnung ist. Leider konnte mir bisher kein Arzt eine Diagnose erstellen.Wenn jemand einen Spezialsten kennt, wäre ich froh, mir dies mitzuteilen.

Dankeschön

Gast
Jule

Eliane

Hi!
Bei mir ist es nur noch sporadisch stressbedingt. Ursache wurde ja auch nicht gefunden 2006.

Ich hatte aber auch einmal leichtes Fieber 38,5 Grad, Blutwerte etc. waren aber normal.

Wenn die Entzündungswerte hoch sind, dann hat das eine organische Ursache !!
Wozu macht man eine Magen- und Darmspiegelung, wenn die Nieren das Problem sind !??

Ich würde vorschlagen eine Kontrastmitteluntersuchung unter Röntgen zu machen, um die Nieren ganz genau anzugucken. Wenn da Wasser drin ist, hört sich das so an als könnte Urin nicht abfließen, staut sich irgendwo. Das kann allesmögliche sein, ein Stein, eine Entzündung, ein Tumor, etc.

Ich würde das erstmal auf alle Fälle abklären lassen.

Liebe Grüße Jule

Gast
Patrick

Hi,
es ist gerade 1 Uhr nachts, und ich bin per Suche auf die Seite hier gestoßen.
Und zwar ist eben bei mir, wie aus dem Nichts ein linksseitiger direkt neben dem Bauchnabel in der Mulde zwischen Rippen und Bauchmuskeln lokalisierter bohrender Schmerz aufgetreten, der sich jedoch nicht auf Rücken oder andere Körperregionen ausbreitet. Ich hatte erst einmal unheimliche Angst, dass es ein Blinddarmdurchbruch oder ähnliches seien könnte, und habe daraufhin entschieden nochmal im Internet nachzuforschen bevor ich schlafen gehe.
Der Schmerz hat inzwischen weitestgehend nachgelassen(dauerte ca. eine 15 Stunde an). Ich hatte noch nie derartige Symptome in der Vorzeit, und meine Frage ist nun, wie ich weiter verfahren soll, da der Schmerz ganz klar und eindeutig aus der beschriebenen Körpergegend kam.
Soll ich jetzt noch eventuelle weitere Schmerzwellen abwarten bevor ich meinen Hausarzt aufsuche, oder sollte ich so schnell wie möglich Nachforschungen anstellen ?

Schon einmal vielen Dank im voraus.

Gast
Angelina

ANtwort an Jule

Hallo Jule,

ich habe deinen Bericht gelesen und es hätte mein Bericht sein können mir geht es genauso wie dir nur das ich vor einer Woche schon eine OP in der sie mir Verwachsungen gelöst haben vom Darm/Gebärmutter und einem Eierstock. Nun dachte ich ja das meine Schmerzen weg sind, aber es ging gestern Abend wieder los und genauso wie du sie beschreibst und bei mir hilft auch kein Schmerzmittel was ich immer mache eine ganz heiße Wärmflasche auf den Bauch hilft nicht wirklich aber diese heiße lenkt ein wenig ab.Ich weiß auch nicht mehr weiter wirklich nicht.Meine Vorgeschichte ist das ich zwei Kaiserschnitte habe, aber langsam glaube ich auch nicht mehr das die was damit zu tun haben.Hast du schon Kinder ???Morgen muß ich zum Fäden ziehen und dann muß ich das meiner Ärztin mal sagen obwohl ich mich schon gar nicht mehr traue zu sagen das ich immer noch Bauchweh habe.Ach und übrigens habe ich eine Magen-Darmspiegelung auch schon hinter mir und CT auch da war alles in Ordnung so das es wohl nicht der Darm ist.Ich denke auch das es Zyklusabhängig kommt aber das kann ich nicht genau sagen weil ich so lange gestillt habe und so eine komische Pille genommen habe wo ich keine Tage bekommen habe.Ich weiß echt auch nicht mehr weiter mal gucken.Erzähl mal was bei dir rausgekommen ist.

Liebe Grüße ANGI

Gast
Melula

Antwort Unterbauchschmerzen

Es ist nun eine Weile her, als Ihr geschrieben habt. Aber vielleicht geht es euch immernoh so, deshalb dachte ich, ich schreibe trotzdem mal zurück. Ich hab diese gleichen schmerzen und zwar schon seit sechs Jahren. Icxh wusste echt nicht mehr weiter, habe schon an mir selbst gezweifelt, weil die Ärzte immer wieder nichts gefunden haben. Einer hat sogar behauptet das seien Phantomschmerzen. Nun hab ich es am 11.08.08 bei der Arbeit nicht mehr ausgehalten und bin einfach direkt ins Krankenhaus gefahren. Die müssen mich ja genau untersuchen, dachte ich mir. So war es dann auch.
-Ultraschall (kleiner dunkler Fleck am linken Eierstock)
-Margenspiegelung
-Darmspiegelung
-CT
Nun wussten sie nicht mehr weiter konnten sich die Schmerzen nicht erklären, trotz des Fleckes. dann haben die mich zum Hausinternen Gynäkologen geschickt und endlich die Ursache rausgefunden. Ich hatte eine mit Blutgefüllte Zyste am Eierstock. Diese wurde dann Operatief endfernt. Dann haben die herausgefunden, dass ich an Endometriose leide (beitrag darüber auf netdoktor. de) lest es euch durch vielleicht hilft euch das!
Nach 11 Tagen Krankenhausaufenthalt konnte ich dann entlassen werden!
Viel Glück! Ich hoffe, ihr findet die Ursache. Biss bald
Gruß aus Pb melula

Gast
susa

Linksseitige Unterbauchschmerzen

Hallo,
dieser Beitrag hätte von mir sein können. Ich habe genau die gleichen Symptome und war bereits zur Darmspiegelung (o.b.). Am Di geht es zum Vorgespräch für eine mögliche Bauchspiegelung.
Hast Du schon mehr Infos? Ich konnte leider nicht sehen, von wann der Beitrag ist.
Es freut sich auf Feedback
Susa

Gast
Conny

Die Galle?

Diese Schmertzen kommen mir bekannt vor hast du mal deine Galle untersuchen lassen (Gallengang?) da sollten die Studierten mal selbst drauf kommen viel Glück und Gute besserung ich schau mal wieder rein bis dahin nicht so fett essen!!!!!!

Gast
Esther

Linksseitige Bauchschmerzen

Hallo, ich habe genau die gleichen Symtome wie du damals. Hat man herausgefunden was es war. Bitte gib mir doch Bescheid.

Gast
nadine

Du sprichst mir aus der Seele Jule

Hallo Jule,
scheint so als hätte ich dasselbe Schicksal wie DU. Ich habe genau die gleichen Schmerzen. Links vom Bauchnabel. ICh habe den Schmerz genau beschrieben, aber vergebens.
Heute war es schon wieder so schlimm.
ICh nehme zur Zeit Diclofenac 100 mg.
Das ist natürlich keine Lösung auf Dauer. Festgestellt habe ich allerdings, dass es bei mir überwiegend immer einmal im Monat auftritt. ICh denke eher an eine Gyn.-Sache. Zudem habe ich beim Wasserlassen Schmerzen und Rückschmerzen habe ich auch. Wegen diesen Schmerzen wurde ich schon so oft ins Krankenhaus eingeliefert. ICh bin auch echt ratlos. Montag werde ich mich mit meinem Hausartz unterhalten, dass ich in die Münster Uni-Klinik will. Natürlich weiss ich nicht wie gut die Ärtze dort sind, aber ich denke eine Uni Klinik ist immer besser.

Falls mir geholfen wird, werde ich dich gern diesbezüglich informieren. Vielleicht weiß man Dir dann auch zu helfen.
Wünsch mir Glück

Gast
Leni

Stechen links neben Bauchnabel

Bei mir kam es auch gestern abend und seitdem ist es nicht mehr weggegangen. Wenn es bei euch nach dem Aufstehen ist, so das ihr euch nicht ganz aufrecht hinstellen könnt, kann es tatsächlich eine Zyste sein, kenn jmd der das auch durchhat und wenn man es früh feststellt ist es kein Problem. Also ab zum Gyn!

Gast
Leni

Stechen links neben Bauchnabel

Habe hierzu noch was gefunden, also falls etwas davon zutrifft, dann ab zum Arzt (wenn man zu lange wartet kann es sogar passieren dass man unfruchtbar wird und bei einer Standard-Gyn-Untersuchung ist dies nicht erkennbar, sondern nur beim Ultraschall):

Folgende Anzeichen können auf Eierstock-Zysten hinweisen:
-Zyklusstörungen
-Schmerzhafte Regelblutung
-Irreguläre Blutungen nach den Wechseljahren
-Unterleibsschmerzen, manchmal auch Rückenschmerzen und Schmerzen beim Stuhlgang
-Unwohlsein, Fremdkörpergefühl
-Verstopfung
-Zunahme des Leibesumfangs bei sehr großen Eierstock-Zysten
-Schwierigkeiten beim Wasserlassen
-Unterleibsschmerzen mit Übelkeit und Erbrechen, ähnlich wie bei einer Blinddarmentzündung

Da mir vorgestern auch plötzlich schlecht war, werde ich schnellstmöglich zum Gyn gehen...

Gast
magarete Duisburg

Bauchschmerzen

Ich kenne das auch schmerzen in der linken bauchseite das können auslaufer sein vom rücken

Gast
Leni

Stechen links neben Bauchnabel

Ok keine Zyste, das wäre dann ein Schmerz der tiefer sitzt. War ziemlich peinlich zu erfahren, das es wohl nur ein "Pups" war der quersaß ;-)
Einen Tag später war der stechende Schmerz dann auch auf einmal weg. Also abwarten, Tee trinken und immer schön wärmen.

Gast
miss

Antwort

Hi du ich musste dir unbedingt schreiben ich habe genau das selbe problem wie du und das schon seid 6 jahren und bei mir ist genau wie bei dir der schmerzt hängt nicht mit den zysten zusammen habe im intenet gelesen das es vielleicht "divertikulitis" sein frag mal dein arzt nach ob es das sein kann will auch jetzt nach fragen und die ungewissheit woher die schmerzen kommen können und was es für ursache hat ist mir sogar auf meine psyche gegangen

Gast
--

--

Vielleicht Nierensteine

Mitglied KingGoleon ist offline - zuletzt online am 29.03.10 um 00:21 Uhr
KingGoleon
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte

Ich werd dieses Sys hier nie wirklich raffen xP

Also ich hab mit meiner Ex freundin das gleiche prob.....
immer wen wir uns treffen habe ich so ein schmerz Links knapp unter den Rippen.....
ich hab sie mal darauf angesprochen und sie hat das gleiche prob =D
hattet ihr sowas ähnliches auch mal ?????

BTW: Nehmt mal endlich mein Bild an......
Das Manycam ist ein Program weil 64-bit meinen Webcam treiber ned erkennt XP
schon das 3te mal das ich das Bild hochlade also Büdde macht das mal.

LG Joker aka KingGole =)

Gast
Katrin

Unterbauchschmerzen !!!

Hm... hab das mal alles gelesen hier ..... und kann es nicht fassen wie vielen es genauso geht ... bei mir hat es im August 09 angefangen .... ich lag auf meinem Bett und aufeinmal kam ein Schmerz durch meinen Unterbauch den ich zuvor noch nie hatte . Auf alle Viere hab ich gestanden ... es ging nix mehr .... nicht stehen nicht sitzen nix !!! so dann bin ich ins Krankenhaus in die erste Hilfe .... nix gefunden .... dann nächsten Tag zu meinem Urologen .... nix gefunden .... dann zu meinem Hausarzt ... nix gefunden .... ich kam mir schon richtig bescheuert vor .... hab mich garnicht mehr irgendwo hingetraut weil die wahrscheinlich gedacht haben, die Alte hat doch `ne Macke .... dann wurde eine Darmspiegelung gemacht ... nix gefunden . Dann ab ins MRT .... auch nix gefunden ausser einer Zyste hinten im Steißbein ( aber Arzt sagt das hat mit vorne nix zu tun ) dann hat mich mein Gyn zur Bauchspiegelung ins Krankenhaus überwiesen ... 5 Tage Krankenhaus .... nix gefunden ..... ich bin am verzweifeln .... es soll alles in ordnung sein ..... ich bekomme die Krise ..... Meine Schmerzen sind seid August so ... das ist jetzt ein halbes Jahr und sie sind immer da .... nichtmal Tabletten helfen .... habe Ibu 800 und Novalmin nix hilft .... ich weiß nicht mehr weiter ......bin ich denn wirklich bekloppt ? kann mir doch solche Schmerzen nicht einbilden

Gast
Aline

Unterbauchschmerzen links

Ich habe seid August 08 immer mal wieder Probleme . Zuerst fing es mit durchfall an, 2 Monate lang, immer mal wieder . Ich habe damals dieverse Nahrungsverträglichkeitstests im Krankenhaus durchführen lassen .
Nichts gefunden . Anfang Januar 2009 wurde es dann langsam besser, ein halbes Jahr lang hatte ich kaum beschwerden und jetzt ist es wieder schlimmer geworden . Habe mehrmals in der Woche durchfall und oft starke schmerzen auf der linken Unterbauchseite . So langsam verzweifel ich echt .
Ich bin dadurch total eingeschrenkt .

Gast
hanna

Lebenswmittelüberempfindlichkeit

Hi leute
ich habe auch solche schmerzen, nicht nach jedem essen..
aber nach vielen. so ich musste heute einen laktose-intolleranz test machen.
mein dad hat das und er darf keine gluten(hefe,weizen,roggen uws.) essen. ich habe es zumbeispiel auch das cih kein natriumglutamat essen darf,. das merke cih sofort im ganzen körper(wird benutzt bevorugt beim chinesen). und ihr könnt eine überempfindlichekeit gegen stabilisatoren haben...

geht mal zum arzt einen lebensmittelallergietest machen.
man kann vieles gleichzeitig haben, nicht schön, aber es geht...
mein dad, kann manchmal normale schoki essen und an anderen tagen sollte er es lieber nicht tun.. seine laktose-intolleranz ist auch in der intensität,psychisch bedingt..

lg hanna :-)

Gast
Harley

Daran lag es bei mir...

Ich bin mitten in der Nacht mit starken Schmerzen aufgewacht, bis zum nächsten Morgen konnte ich nicht mehr gehen, Schuhe binden ebenfalls ausgeschlossen.

Computertomografie ohne Ergebnis, Bluttest ohne Ergebnis. Und am Ende haben sie mir ein Muskelrelaxant gegeben, weil eine Art Muskelkater/Muskelverspannung an einem irgendwie dort tiefliegenden Muskel vermutet wurde. 5 Tage warten, davon 3 Tage ohne jeden Effekt. Danach wars weg.

Ich gehörte aber NICHT zu denen die so etwas schon monatelang hatten.

Gast
clau

Bauchschmerzen

Du sprichst mir aus der seele. ich leide an GANZ genau den gleichen symptomen, bin seit 4 wochen krankgeschrieben, diagnose: harnwegsinfektion, habe 2 mal antibiotika bekommen...habe starke seitliche bauchschmerzen, es hilft nichts. es ist unabhängig vom essen. außerdem bin ich ständig müde, schlafe sehr viel, und habe oft ein kribbeliges geühl in der brust, so dass ich dnke mir ist übel und ich halte es kaum aus. außerdem wird mir schwindelig und ich sehe sehr schlecht. vermutung, dass es von der wirbelsäule kommt. aber jedenfalls bist du nicht alleine mit diesem proble. ich leide das gleiche seit fast 5 wochen!!!!

Gast
clau

Anmerkung

Ich habe auch ein ct gemacht und es wurde eine zyste am rechten eierstock gefunden...kann das die Ursache sein?

Gast
kai schmidt

Deine antwort

Warscheinlich blinddarm entzündung schtrallt über auf die andere seite

Gast
rossa

Bauchschmerzen

Hallo, wenn die ursache keine akute infektion ist, dann bitte schnell laboruntersuchung machen: hlo bakterien. ich habe das auch gehabt, mit medikamente geht weg. es wird besser:-)
rossa

Gast
Gerhard

Bauchschmerzen links Unterbauch

Hallo, das gleiche Krankheitsbild wie Jule habe ich auch. Alle Untersuchungen beim Urologen waren Ergebnislos. Dieser meinte es könnte auch von der Wirbelsäule kommen, da gewisse Nerven durch den Unterbauch gehen und der Schmerz hier ausstrahlen könnte. Zur Abklärung gehe ich Morgen zum MRT, da Rückenschmerzen der Lendenwirbel eine ständige Begleiterscheinung sind.

Gast
Gina

Unterbauchschmerzen rechts und links

Hi, mich plagen nun schon seit knapp 3 jahren schmerzen im rechten unterbauch, die jetzt auch schon auf die linke seite übergesprungen sind. dazu eben noch durchfall, übelkeit usw. frühmorgens krümme ich mich sogar vor schmerzen. ich lag früher schon 2mal wegen blinddarmentzündung im krankenhaus, aber rausgenommen haben die den immernoch nicht.

bin 2007 zum hausarzt und habe einen lactose-intoleranz-test gemacht, weil ich dachte, es könnte evtl. daran liegen. die sagten mir, dass ich keine lactose intoleranz habe. 2010 ging ich wieder zum hausarzt und klagte immernoch über starke schmerzen. der sagte mir dann, dass 2007 der befund zur lactose-intoleranz aussagt, dass ich das auf einmal doch habe. dann ging ich wieder nach hause, stellte meine ernährung um...schmerzen sind aber noch da. war beim frauenarzt um da auch alles auszuschließen - alles in ordnung. neulich war es auf arbeit so schlimm, dass ich gleich nach der arbeit wieder zum hausarzt (auch internist) bin. der meinte "eindeutig blinddarm - chronische blinddarmentzündung", wegen der temperaturunterschiede von über 1°C von po und unterm arm, wegen dem ultraschall, wo er den blinddarm sehen konnte und wegen der syptome, den druckpunkten und chronisch, weil ich es schon so lange hab. hab dann ne überweisung ins krankenhaus bekommen.

im krankenhaus ließ ich mich dann untersuchen. blutbild in ordnung, sonographie in ordnung usw. jetzt soll ich zur darmspiegelung, um da was feststellen zu können.

habe mir den befund (blut und sonographie) mitgeben lassen.
anhand dieser werte habe ich laaaange gegoogelt und konnte auch ausschlussverfahren anwenden (z.b. nieren- o. gallensteine nicht lt. sonographiebefund usw.). meine selbstdiagnose: morbus crohn...äußert sich wie blinddarm, ist aber eine darm-entzündung und zeigt eisenmangel auf.
eher linksseitig äußert sich divertikulitis. colitis ulcerosa ist auch so eine darmentzündung mit eiweismangel (falls ihr eure blutbilder einsehen könnt).
naja also falls bei euch weiterhin nichts festgestellt wird, könntet ihr ja eure ernährung umstellen und euch somit zum teil "selbstterapieren", denn viele krankheiten sind schwer erkennbar, wie hier schonmal jemand in einem beitrag verfasste.

die ärzte schieben einen von a nach b und jeder macht nur das nötigste...es wird der sache nichtmehr richtig auf den grund gegangen, sondern es wird alles nur ausgeschlossen und dann mal gucken was übrig bleibt. naja wenn die darmspiegelung auch wieder nichts aussagt, nehmen die mir den blinddarm raus...allerdings muss ich auch unterschrieben, dass ich mir im klaren bin, dass damit die ursache nicht behoben sein könnte. nehmen wir eben mal alles raus, um zu gucken, ob dann noch was weh tut. naja dann kann mich das wenigstens in zukunft nicht mehr ärgern ;-)
euch alles gute besserung und hoffentlich schreibt einer dann mal, was bei ihm rausgekommen ist. viel glück!!

Gast
Gerhard

Schmerzen im Unterbauch links

Hi
war zur MRT Untersuchung der Lendenwirbelsäule, nach der Befundbesprechung die nichts Auffälliges ergab, äußerte sich der Arzt in so fern, das die Schmerzen tatsächlich von der LWS kommen könnten.

Gast
Lena

Lass dir bitte nichts einreden!

Liebe Jule,
ich kenne die Ursachen deiner Schmerzen zwar nicht, habe aber Ähnliches selbst erlebt und konnte mich mit deiner Geschichte sofort identifizieren.
Seit fast drei Jahren leide ich täglich an starken Bauchschmerzen und extremer Übelkeit. Und zweieinhalb Jahre (!) haben die Ärzte gebraucht, um zu erkennen, dass es sich um eine einfache Gastritis handelt...
Es hat mich viel Zeit und Nerven gekostet, von Arzt zu Arzt zu rennen und sich einer Untersuchung nach der Anderen zu unterziehen, dabei auch noch schreckliche Schmerzen zu haben und einfach nicht zu wissen, was los ist. Alles, was mir die Ärzte "diagnostizieren" konnten, war, dass es sich sicher um "psychische Schäden" , "Einbildung" und "Übertreibung" handelt...
Hab das im Endeffekt so oft gehört, dass ich selbst angefangen hab, daran zu glauben. Nach fast 3 Jahren hab ich jetzt endlich eine gute Ärztin gefunden, die mich ernst nimmt. Mittlerweile bekomme ich Medikamente und es geht mir besser. Ich wünsch dir viel viel viel Glück und denk daran, dass du dich selbst am Besten kennst! Alles Gute

Gast
Julia

Rechtsseitiger Bauchschmerz trotz OP

Hallo,

Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde mir der Blindarm entfernt.
Statt das es aber besser wird hab ich jetzt manchmal genau an der selben stelle mehr schmerzen als damals....manchmal sind sie so schlimm das ich nicht mehr laufen kann bzw. mich großartig bewegen kann....

Meine ärztin sagt immer nur: beobachten (seit 2 Jahren)
Und der CT vor über einen anderthalben Jahr hat garnix gesagt...
Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll weil die Schmerzen in letzter Zeit auch noch immer häufiger und Stärker auftreten.

hat irgendjemand ein Rat?
LG Julia

Gast
Gina

Vielleicht die Lösung

Ich habe in diesem Forum schonmal einen Beitrag zu meinem über jahrelang anhaltendem Schmerz geschrieben, wurde von Arzt zu Arzt geschoben usw. Ein Chirotherapeut meint die Lösung gefunden zu haben. Er ist sich 100%ig sicher, dass es am musculus iliopsoas liegt. Dieser macht sich nämlich genauso bemerktbar, wie Blinddarm (rechtsseitig oder eben auch linksseitig). Ich nehme muskelentkrampfende Tabletten, die er mir verschrieben hat und gehe zur Physiotherapie. Heute habe ich meine erste Physiotherapie-Stunde und ich habe schon 2 1/2 Tabletten (jeden Abend eine halbe Tablette) genommen. Gestern hatte ich den ganzen Tag keine Schmerzen und heute auch noch nicht. Bin mal gespannt, ob es so bleibt. Ich rate euch, zum Chirotherapeuten zugehen und mal den Fall abklären zu lassen. Alles Gute.

Gast
Jasmin

Mir gehts genauso

Hallo, also ich bin ja froh, dass ich mit meinem Problem nicht alleine da stehe.
Ich habe seit Ostern immer wieder Schmerzen im Unterbauch, mal rechts, mal links.
Besuch beim Gyn hat ergeben, Eierstöckentzündung. Trotz Antibiotikabehandlung wurde es nicht wirklich besser.
Also bin ich wieder hin, Abstrich hat ergeben, immer noch zu viele Bakterien, Eierstockentzündung ist nach wie vor da.
Also wieder Antibiotika.
Nach 6 Tagen Doxicyclin wieder zum Arzt, da die Schmerzen nicht weggehen.
Neuer Abstrich, immer noch Bakterien, also Einweisung ins Krankenhaus wegen therapieresistenter Adnexitis.
Im Krankenhaus haben sie eine Bauchspiegelung gemacht und NICHTS festgestellt. Nicht einmal die angebliche Eierstockentzündung.
Der Abstrich im Krankenhaus hat nichts ergeben.
Ich bin verzweifelt.
Wie kann eine FA solch eine Falschdiagnose erstellen und was kann es denn dann sein?
Nächste Schritte werden dann wohl ne Magen-Darm-Spiegelung sein...

Gast
Allex

Das Selbe

Ich habe jezt genau das gleiche problem wie du nur bei mir ist es auf beiden seiten und bei mir ist es erst seit 4tagen so. an montag werde ich gleich zum arzt gehen es ist ganz schlimm ich hab es auch shcon mit tabletten versucht aber die bringen nach einer weile nichts mehr.
es fühlt sich soo an als ob jemand im bauch irgendwas zereisen würde es ist ganz schlimm ich kann nachts jezt kaum noch schlafen weil der schmerz manchmal so groß ist. dann gibt es auch wider 30min wo ich garkein schmerz fühle aber das ist nur selten die meiste zeit vom ganzen tag hab ich Schmerzen naja hoffe es ist nichts schlimmeres :) ich wünsche dir aber gute besserung

Gast
Besucherin

Nur ein Gedanke

Viel Luft (Gastritis kann schmerzhaft sein) Pilzbefall ist möglich oft schwer nachweisbar.
Lebensmittelunverträglichkeit z.B. Fructose-Laktose-Histamin-Gluten - Intolernaz usw.
Anbei: Psychosomatische Beschwerden können auch zu organischen Krankheiten führen ;| Also lieber am Ball bleiben nicht vom Arzt abwimmeln lassen und die Ursache abstellen, Psychisch oder nicht. Da muss man sich nicht für schämen einfach schmerfrei sei zu wollen
Wünsche allen viel Glück und Besserung

Gast
Jan

Bauchschmerzen

Haben Sie schonmal an die psyche gedacht? Es ist so das die sehr viel bewirken kann. Ich bin zwar erst 18 Jahre alt, aber hatee wegen der Psyche schon überhebliche Bauchschmerzen, einen Bandscheibenvorfall und auf grund des Bandscheibenvorfalles eine schiefe eingedrückte Rippe so das ich Atemnot hatte.
Die Psyche spielt in sehr vielen Sachen eine große rolle. Auch ein kleiner Streßfaktor kann große Auswirkung haben.

Was hilft? Mit vertraulichen Menschen reden und helfen lassen, das hat jedenfalls bei mir viel bewirkt. Aber es ist ein schwieriger weg, jedenfalls für mich

Gast
Gast

Unterbauchschmerzen früh im Sitzen

Der Fall ist unter //members.aon.at/vneumann/Radiologie.htm geschildert.

Gast
Winfried

Unterbauchschmerzen früh im Sitzen

Ich hatte vor 9 Monaten Unterbauchschmerzen im Beckenboden früh um 6:00 und abends um 19:00 für ca. 10 bis 15 Minuten. Nach weiteren 5 Monaten nahmen die Schmerzen sich nach links verziehend zu unregelmäßigen Zeiten bis zur Unerträglichkeit zu, ich mußte ins KH. Eine CT soll gezeigt haben, daß eine eitergefüllte Austülpung von 5 cm Durchmesser, ein Abszess, am Dickdarm vorliege, gezeigt wurde das mir nicht. Antibiotika Unasyn, Zienam und Metronidazol halfen nicht.
Am nächsten KH wurde Darmdurchbruch anhand der CT festgestellt und mit Augmentan 3x täglich bis zur Schmerzfreiheit behandelt, aber Operation irgendwann empfohlen.
Am nächsten KH wurde festgetellt, daß kein Darmdurchbruch vorliegt, aber OP mit 2. Darmausgang angesagt ist.
Am folgenden KH wurde ebenfalls OP mit der Wahrscheinlichkeit der Darmverlegung angesagt und eine CT durchgeführt.
Mit nunmehr 3 CTs zum nächsten KH ohne die Vorausdiagnosen mitzuteilen, dort wurde festgestellt, daß kein Abszess vorliegt, es hat nie eine Ausstülpung in der Größe von 5 cm am Dickdarm gegeben, ich soll zu einem Internisten und nicht zu einem Chirurgen gehen.
In der Zwischenzeit gab es kein Augmentan mehr, es erfolgte eine Behandlung mit Amoxclav. Die CT danach wie eine Verkleinerung des als Abszess bezeichneten Gebildes auf 11 mm auf, es sei aber eine Vernarbung zum Dünndarm und hat nichts mit dem Dickdarm zu tun.
Ich weiß nach 9 Monaten bsi heute nicht was wirklich erkrankt ist. Die Schmerzen kommen nur im Sitzen früh bis vormittags über einen überschaubaren Zeitraum, aushaltbar. Siehe Radiologie.htm

Gast
Dororo

Re: Ständige Bauchschmerzen

Hi,

Ich hab das auch seit über 5 Jahren. Am Anfang war ich noch ständig beim Arzt und hab alle möglichen Untersuchungen machen lassen, doch nie wurde etwas gefunden, ganz im Gegenteil alles sehr gut.
Ich dachte mir was soll das, ich merk doch das etwas nicht stimmt, ständiges leichtes Bauchweh usw. nicht immer an der gleichen Stelle zwar aber fast.

Irgendwann haben ich und meine Schwester das zurückverfolgt (Sie ist Ernährungswissenschaftlerin) es war vor 5 Jahren als ich von einem Zecken gebissen worden bin, seither leide ich an einer wandernden Infektion, d.h. dort wo mich das Tier gebissen hat an der Stelle ist es immer leicht rot und alle paar Monate entzündet sich die Stelle leicht und geht mit Betaisodona nach 1..2 Tagen gleich wieder weg, aber während die Stelle ok ist, tuts irgendwo anders weh, und da meine Bauchgegend die schwächste Partie meines Körpers ist (Jeder hat einen Schwachpunkt, etwas das leichter anfällig ist) hab ich meistens dort die Beschwerden.

Man kann gegen so etwas nichts machen, und invasive Untersuchungsmethoden würde ich dir gänzlich abraten, sie finden sowieso nichts.
Das beste war meine Schwester zu fragen, eine ausgewogene und korrekte Ernährung macht die Beschwerden fast gegenstandslos und kann chronische Schmerzen die durch so etwas entstehen können unterbinden bzw. falls sie schon da sind rückgängig machen.
Am besten suchst du dir einen Ernährungsberater auf und lasst dich prüfen was du am besten essen sollst.

Gast
Dörte

Glutenintoleranz?

Ebd

Gast
Jenni87

Ständige Bauchschmerzen

Sie können die Genkrankheit Familiäres Mittelmeerfieber haben.
Symptome: typische Bauch- und Unterbauchschmerzen die ca. 2-3 Tage andauern und dann wieder weg gehen.. Informieren Sie sich mal über diese Krankheit.

Gast
günther

Das mit dem Bauchschmerz

Ist nicht auf die psychosomatische Ebene abgeschoben. Ich hatte es links über Jahre bis ich akzeptiert habe das das mit Depressionen Stress und Überforderung sowie "Blindheit" für mich selbst zu tun hatte.nach zwei Jahren Gesprächstherapie mit Entspannungsübungen und Steigerung der Selbstwahrnehmung bin ich fitter als Jahre vor den Bauchschmerzen. War schwer für mich den Gang zum Therapeuten zu machen.....aber es hat geholfen( ps erst der dritte Therpeut war keine Niete auf seinem Fachgebiet)

Gast
jessica

Hab auch sone schmerzen!!

Ick habe auch diese schmerzen auf der linken seite!!!und weis auch net was das ist!!!

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10040 Beiträge
  • 10047 Punkte

@jessica

An deiner Stelle würde ich mal zum Onkel oder zur Tante Doktor gehen. Unterleibsschmerzen sind Symptome für viele Krankheiten. Also hier nicht lange rumtexten, sondern ab zu Arzt. Hier kann dir kein Mensch eine Ferndiagnose stellen.

Gast
Bina9

Zyste

Ich hatte auch über mehrere Jahre hauptsächlich links schmerzen, allerdings eher leichte.. Vor einen halben Jahr war s aber anders.. Ich hatte diese schmerzen häufiger einmal sogar ganz leicht blutigen ausfluss, rückenschmerzen, vor allem nachts.. Ich war beim FA, diagnose - blasenentzündung?! Ich war geschockt weil ich eigentlich weiß wie sich das anfühlt. Er kam da drauf nur weil ich heulen musste vor schmerz als er in der blasengegend draufgedrückt hat.. Ein paar Tage später waren die schmerzen nachts so heftig dass ich ins Krankenhaus..usste.. Festgestellt wurde eine geplatzte Zyste und eine leichte entzündung der gebärmutter.. Nach 1 Woche Krankenhaus war s wieder ok.. In letzter Zeit habe ich aber wieder seitlich stechende schmerzen, allgemein unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen und leichte Übelkeit.. Glaube ich sollte wieder zum doc..

Gast
Dennis F.

Habe fast das gleiche problem bin ein Junge

Hallo habe ein ähnliches Profil ich habe nur schmerzen wen ich mich anstrege z.B wen ich auf dem Boden liege und meine beide Beine hoch machen will geht es nicht, weil es zu doll wehtut, und wen ich sit aps mache oder Meinen Rücken nach hinten mache oder zurück lehe tut es so weh aber wen ich normal gehe, laufe, renne schlafe sitze tut nichts weh nur wen das passsiert was ich geschriben habe und manchmal wen man drückt tut es weh aber nicht immer meine Mutter meint das es so ist, weil ich zu viel sport mache und den wieder nicht und den wieder viel den wieder nicht oder weil ich im krakneknhaus war wegen Blinddarm aber nicht apoeriert wurden bin sondern mit antibjötika bekämpft wurde bitte hilft mir.

und dir wünsche ich eine gute besserung (:

  • 1
  • 2
Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 76
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Bauchschmerzen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Starke Bauchschmerzen, schnelle Lösung dagegen?

Ich hab heute, glaube ich, irgendwas schlechtes gegessen, ich glaube einen Salat, der nicht mehr ganz so frisch war und nun habe ich Bauchsch... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Manuela

Gibt es einen "Jogger-Magen", was ist das genau?

Hallo! Nach dem Joggen habe ich immer leichte Magenschmerzen. Meine Freundin meint, ich hätte einen Jogger-Magen. Das habe ich noch nie gehört... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von frosch71

Ursache für Bauchschmerzen beim Einatmen?

Seit heute morgen habe ich beim Einatmen Bauchschmerzen oberhalb vom Nabel. Da ich gestern keinen Sport oder anderweitige schwere Tätigkeiten ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kalokria

Heilungszeitraum nach OP im Bauchraum

Vor einem Monat wurde im Bauchraum ein Abszeß entfernt. Man sagte mir nur, daß ich bei auftretendem Fieber nochmal ins Krankenhaus zurückkehre... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von vie

Habe ich etwas am Blinddarm?

Hallo Leute! Seit gestern habe ich einen leicht drückenden und zwickenden Schmerz an der Stelle, wo sich der Blinddarm befinden müsste ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von susisususi

Was hilft bei Bauchschmerzen?

Ich habe oft Bauchschmrzen was bei mir wohl stressbedingt ist. Ich will nicht immer Medikamente nehmen und brauch deshalb male ein gutes Hausm... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von ich