Homone Mann zu Frau

Gast
Claudia

Hallo, in Bezug zu Hormon-Nebenwirkungen habe ich eine Frage. Eine Ts erwähnte, daß sie Tabletten eingenommen hatte, diese jodoch nach Rücksprache/anraten ihres Arztes absetzen mußte, und statt dessen ´Leberschonendes´ nehmen mußte. Meine Frage: Was wäre in diesem Zusammenhang ´schonender´, bzw. weniger bis ja, fast gar nicht belastender? Andere unbelastende Tablette, ein Pflaster, oder....? Könnten Sie mir vielleicht dazu was sagen, Danke Claudia

Gast
franzi

Hallo

Seit lagm bin ich auf der suche nach hilfe bei beschaffung vou hormonen. da meine devote art da nicht besnderlich hilfreich ist, habe ich hir den rictigen weg gefunden. würde alles tuhen um dndlich eine teil oder komplet feminisirung zu erhalten. da weren hormone fileicht der erste scgrit grüsse franzi

Mitglied Maria1 ist offline - zuletzt online am 14.07.08 um 01:10 Uhr
Maria1
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte

Hi Franzi u. Claudia

Zu Dir claudia es gibt was schonendes nähmlich das estrogel Gel,.. c. 13 € das schmierst einfach ein zieht über die haut ein und gut is...
Ich bin selbst eine TS und verwende das erfolgreich,allerdings solltest langsam anfangen höchstens 1 hub am tag.. dan nach 3 Monaten eventuel steigern wegen den rezeptoren.Ja nebenwirkungen hat es natürlich auch meistens, Depresionen könnten kommen, und einige paar andere sachen,also vorsicht mit den Hormonen nims nur wne sicher bist das TS bist,,.. ein zurück gibs dan nicht mehr.. nie mehr..!!

Und zu dir franzie wen noch nie was genommen hast würde ich dir raten Österil haarwasser zu kaufen 0.15 mg reicht für verweiblichung am anfang später dan auf Estrogel umsteigen wie gesgat aber langsam lass dir zeit dabei, aber denke gut nach ein zurück gibs nicht mehr,..wen einmal eine verweiblichung erreicht wird ist es irversible... denk daran..!!
Zudem soltest sport machen wegen der Trombosegfahr sehr zu empfehlen,allerdings wne mal ne op machen willst musst eine Pshotherapie zuerst machen,aberd enke auch da daran wen der Pshologe das sieht die verweiblichung könntest probleme mit der Hormonzulassung bekommen..

Gruss Maria

Mitglied Mario ist offline - zuletzt online am 17.10.08 um 15:09 Uhr
Mario
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte

Östrogel

Hallo
bin auf der Suche nach Östrogel!!!!!
wer kann mir das besorgen.

Mitglied Mario ist offline - zuletzt online am 17.10.08 um 15:09 Uhr
Mario
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte

Östrogel

Bin auf der Suche nach Östrogel

Mitglied Raquel ist offline - zuletzt online am 19.06.09 um 14:38 Uhr
Raquel
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hormone Mann zu Frau !!!

Hi,mein Name ist Raquel,31 jhr.,TS,ohne Post-OP,BH DD,seit dem 16.Lebensjahr,möchte gerne auf diesem Wege anderen helfen,die sich zu diesem nicht ganz einfachen (?) Wege entschlossen haben !Es ist leider die Realität, dass viele vor dem 3ten Geschlecht etwas Angst haben oder diesem sehr skeptisch gegenüber stehen.
Man wird meist belächelt, ohne dass man den Menschen an sich überhaupt kennt.
TS = Transsexuell
Unter transsexuell versteht man wenn ein Mensch körperlich eindeutig dem männlichen oder weiblichen Geschlecht angehört, sich jedoch als Angehöriger des anderen Geschlechts empfindet und danach strebt, sich auch körperlich diesem Geschlecht so gut wie möglich anzunähern.
Es wird sehr viel über Hormoneinnahmen diskutiert,ich kann Euch nur den Rat geben,als Erstes den Mut aufzubringen und sich einem erfahrenen tolleranten Arzt/Ärztin seines Vertrauens anzuvertrauen !
Zudem ist eine 100 % ige Selbstüberzeugung Vorraussetzung,diesen Weg zu gehen,es erfordert sehr viel Disziplin,Geduld (?) und konkretes Wissen über evt. Nachteile im täglichen Leben,denn wer sich dazu entschlossen hat,für den gibt es kein zurück mehr ! Ich will jetzt aber nicht nur Negatives ansprechen und Euch den Mut für Euer Vorhaben nehmen,sondern auch die positiven Seiten ansprechen.Es fühlt sich traumhaft und wundervoll an,auf der Straße von neugierigen Männerblicken verfolgt und als Frau (TS) akzeptiert zu werden !!! Mit Freunden durch die Stadt shoppen gehen, schöne Kleider,Schuhe sowie gute Kosmetik zu kaufen und dabei von Frauen ausführlich beraten zu werden ! Ein tolles Gefühl,doch der Weg dahin ist lang ! Nun zu den Hormonen,ich wurde von mehreren Ärzten sehr gut beraten und habe mich seit Anfang mit natürlichem Progynon 100 (Estradiol) sowie natürlichem Progesteron(keine Nebenwirkungen) behandeln lassen.Die Depotspritze wurde Anfangs 2 x monatlich gesetzt und später alle 4 Wochen.Nach 3 Wochen habe ich 1 Woche Progesteron eingenommen,was zu einer optimalen Brustentwicklung unbedingt notwendig ist.Andere Produkte wie Androcur (nicht ungefährlich bei Überdosierung !!!) habe ich gemieden,da mein Testosteronspiegel durch Progynon 100 ausreichend dezimiert wurde. Dazu muß ich erfreulich gestehen,daß ich genetisch bedingt
fast keine Körperbehaarung hatte und ein männlicher Adamsapfel bei mir nie zu sehen war.Nach ca. 3 - 6 Monaten stellte sich eine auffällige verweiblichung meines Körpers ein,die Brüste begannen zu wachsen,die Fettverteilung an den Hüften war zu erkennen und die Haut wurde feiner und sensibler.Während dieser Zeit mußte ich nie Depressionen oder andere Nebenwirkungen zur Kenntnis nehmen,was sehr angenehm war.Es ist meines Erachtens von sehr großer Bedeutung,daß man auch körperlich und geistig diesen Schritt gleichzeitig mitgeht !!! Das bedeutet im Klartext,die Gegebenheiten bzw. die Präsentation einer Frau in der Öffentlichkeit erlernt,täglich verbessert und perfektioniert !Das fängt an beim Gehen (kürzere Schrittfrequenzen),aufrechtes Sitzen (Hohlkreuz,Brustraus,zeigen was man hat)sowie eine gewisse Körperspannung aneignen,nur einige Punkte von Vielen ! Dementsprechend angebrachte Kosmetik (beraten lassen) und eine gepflegte Erscheinung bringen zusätzliche Sicherheit im Auftreten und steigern enorm das Selbstwertgefühl.Nach ca. 4 Jahren hatte ich zu meiner Freude BH Größe B/C und entschloß mich erst dann zu einer operativen Brustvergrößerung auf DD,die ich in Brasilien (sehr viel günstiger als in Deutschland) von einem weltweit anerkannten Proffessor durchführen ließ ! Dabei hatte ich mir die Nase korriegieren (kleiner) machen lassen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden ! Klinikaufenthalt 5 Tage,anschließend 3 Wochen Urlaub in Brasilien und von den Schwellungen war fast nichts mehr zu sehen ! Heute bin ich rundum zufrieden und muß sagen,daß ich meinen Schritt in keinster Weise auch nicht nur im Ansatz bereut habe !
Heute nehme ich nur noch DIANE 35 und habe körperlich keine Beschwerden !
Wenn Ihr noch mehr wissen wollt,stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite.
In der Hoffnung allen Gleichgesinnten ein wenig Mut zugesprochen zu haben,wünsche ich Allen noch einen angenehmen erfolgeichen Tag und verbleibe bis auf Weiteres

mit herzlichen Grüßen

Eure Raquel

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:07 Uhr
Tom92
  • 8037 Beiträge
  • 9065 Punkte

@ Raquel

Auch wenn du hier anderen nur helfen möchtest, deine E-Mailadresse gehört hier nicht rein, das kannst du in den Forenregeln lesen " Bitte veröffentlichen Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen, ICQ-Nummern, Internetadressen oder Ähnliches " .
Ausserdem geht es hier bestimmt nicht um die Vermittlung von "Progynon 100 in Form von Injektionen ....." .
Das gehört hier nicht ins Forum !!

Mitglied ERIKA-PE ist offline - zuletzt online am 23.05.13 um 21:52 Uhr
ERIKA-PE
  • 189 Beiträge
  • 208 Punkte

Hallo Mario Hallo Raquel

Ganz gleich ob es sich nun um eine Transsexualität im Sinn von einer weiblichen Hirnstruktur bei einem männlichen Körper oder um eine sich entwickelnde Geschlechtsidentitätsstörung handelt,so ist eine psychotherapeutische Begleitung dringend angesagt.Im Zuge dieser Therapie sind alle med.notwendigen Maßnahmen möglich.Ganz LEGAL und ohne einen Arzt überreden zu müssen.Und alles von der Krankenkasse bezahlt.Aber alle die nur mit dem Mann-Frau sein spielen,sexuelle Erregung empfinden oder sich Zeitweise im falschen Geschlecht fühlen,alle die sollten die Finger von Hormonen lassen.Es gibt so schöne Siliconbrüste,mit denen kann man auch schön ausgehen.Ein Zwischenwesen zwischen Mann und Frau mag heute ganz geil sein.Ist es das im Beruf oder in 30 Jahren auch noch?
Denkt da mal drüber nach.Gruß ERIKA PE

Mitglied Rafaela-Patricia ist offline - zuletzt online am 16.02.10 um 10:18 Uhr
Rafaela-Patricia
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hormone und die Leber

Hallo Claudia,
Auf jeden Fall, kann es zu einer Schädigung der Leber kommen, das hängt aber sehr wesentlich vom Gesundheitszustand Deiner Leber ab. Auf keinen Fall darf die Leber bei Einnahme von Hormonen noch zusätzlich durch Alkohol oder sogar (gut lesen) Nikotin belastet werden.
Das gilt aber auch bei Pflaster oder sonstigen Einreibemitteln, die die Leber zwar nicht direkt passieren, aber irgendwann kommt alles was wir aufnehmen, nun auch mal an der leber vorbei, da eine Umleitung meines Wissens nicht eingeplant ist.
Also, gesund leben, noch gesünder ernähren, und dann kannst Du eventuell auch Hormone nehmen, wenn Du keinen Arzt kennst, zu dem Du vertrauen haben kannst. So richtig ausschliessen, kann das nur Dein Arzt der Dich und Deinen Körper kennt. Alles andere ist eventuell gefährlich.
Gruss
Rafaela Patricia

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Auf diesen Beitrag können nur registrierte Mitglieder antworten!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Neues Thema in der Kategorie Transgender erstellen

Zu dem Thema Transgender können nur registrierte Mitglieder einen neuen Beitrag verfassen!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Weitere Beiträge zum Thema

TSG-Transsexuellengesetz

Hey Leute! Ich hab eine Frage zum Themenbereich Transsexualität. Was denkt ihr über das Transsexuellengesetz und denkt i... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Samira

Mann als Frau

Bin ein Mann der sich auch als Frau sehr wohlfühlt. Durch Hormonbehandlung mit Ösrrogen u.a. habe ich weibliche Brüste ( Cup B ) und insgesamt... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von ERIKA-PE

Hormonbehandlung mit Androcure und Östrogene

Seit längerer Zeit nehme ich Hormone. Androcure und Östrogene. Kannst Du mir diese besorgen? Melde Dich doch mal bei mir. Gruß Beate... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Moderator

Hormone bekommen

Wer kann bei der Beschaffung von Hormonen weiter helfen weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

Brustwachstum durch Ernährung

Ich möchte wissen, ob jemand mit dem Thema Erfahrung hat. Ich habe relativ kleine Brüste, und möchte, dass sie ohne OP wachsen. Eine Freundin ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von DieFabi

Brustwachstum mit Hormonen

Hy ich habe jetzt den langen und mühseligen weg begonnen mein aussehen meiner einstellung anzupassen..., die ersten Thermine bei den Doc´s hab... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von naturloeckchen

Diane 35 abzugeben

Wer benötigt ein oder mehrere Splister Diane 35 ? weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Moderator

Umwandlung Mann zur Frau

Wer hat Erfahrung mit der Firma Transformation - aus England - deren Prokukte? Wer kann mir Tips geben für eine erfolgreiche Umwandlung? weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Haily

Hormone benötigt?

Hi! Das Thema Hormone treibt viele verzweifelte TS oft zu illegalen Wegen. Sollte jemand von euch Hormone (Östrogene, Progesteron) ben... weiterlesen >

29 Antworten - Letzte Antwort: von Moderator