Orgasmus bei Männern

Seite 3 mit den Antworten 101-129 von 129
Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Dirch

Hallo Dirch,
die meisten Männer können nach ein paar Tagen Enthaltsamkeit bei ihrem Höhepunkt mehr Sperma verspritzen. Für viele fühlt sich der Höhepunkt nach der Enthaltsamkeit auch intensiver und schöner an und die Sperma spritzt dann auch weiter. Besteht bei Dir auch dieser Zusammenhang, wenn die Sperma weiter spritzt, so ist auch der Höhepunkt intensiver?
Wieviele Kontraktionen (Spermaschübe) hast Du so bei einem normalen Höhepunkt und wieviele nach einem Höhepunkt bei dem Du vorher mehere Tage entaltsam warst?

Viele liebe Grüße
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

Cymberline

Selbstverständlich habe ich nach ein paar Tagen mehr Schübe, als wenn ich täglich oder sogar 2 mal am Tag abspritze.
Wenn ich täglich spritze, habe ich so 3 bis 5 Schübe.
Wenn ich eine Woche enthaltsam war, sind es natürlich mehr. Die Reichweite ist auch vom Druck abhängig.

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Dirch

Wenn Du einen starken Samenerguß hast mit viel Schüben, oder wie Du es ausdrückst starken Druck, fühlt sich Da auch Dein Höhepunkt schöner und intensiver an oder hast Du dann auch gleichzeitig ein schöneres und stärkeres Gefühl dabei?

Alles Liebe
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

Cymberline

Natürlich ist dann der Höhepunkt intensiver.
Es kommt sogar vor, dass ich kurz benommen bin. Vielleicht für 1 bis 2 Sekunden.

Moderator Moderator ist offline - zuletzt online am 20.05.08 um 15:46 Uhr
Moderator
  • 625 Beiträge
  • 625 Punkte

Mitteilung vom Moderator

@Cymberline+Dirch: Bitte nur zum Thema schreiben. Das ist hier kein Erotikchat!

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

Vielleicht komme ich heute noch zu einem Orgasmus. Dann werde ich mal genau achten, wie alles abläuft.

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Dirk

Dirk,

dann versuche doch mal bitte Deinen Höhepunkt ein paar mal heraus zu zögern und dann berichte mir mal ob es schöner war und wie es sich angefühlt hat.

Liebe Grüße deine
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

@ Cym

Cym,
das habe selbstverständlich schon gemacht. Aber über mehrere Stunden, wie schon im Text berichtet, geht das nicht. Deshalb schrieb ich ja, irgendwann muss alles mal raus. Sonst hat man das Gefühl, man platzt.

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Dirk

Dirk,
mehrere Stunden, das ist ja auch übertrieben. Ich finde das zwar phantastisch, aber so war das nicht gemeint.

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

@ Cym

Da bin ich ja froh. Man muss auch an die Frau denken. Die wird ja irgendwann auch mal wund.

Mitglied KurtHahn ist offline - zuletzt online am 28.12.17 um 23:42 Uhr
KurtHahn
  • 15 Beiträge
  • 15 Punkte

@Cym, @Dirk,
Also, ich kann auch eigener Erfahrung sagen, es geht auch über mehrere Stunden, doch es ist nicht so, wie sich das dann der Volksmund vorstellt, es gibt auch sehr ruhige, gar ganz stille Phasen. Mit innehalten, Atmen und spüren und im Kontakt sein.
Sehr beglückend. :-)

Und ohne Lenkung der Energie geht da gar nichts.
Und auch die Massage des Bereiches um die Hoden ist wichtig, sonst tut es hinterher (ohne Entladung!) stundenlang weh.
Für die Männer: Sich nicht zu entladen, ist durchaus sinnvoll!

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:41 Uhr
Dirch
  • 319 Beiträge
  • 323 Punkte

@Kurt

Hallo Kurt,
Dein Beitrag ist sehr interessant.
Wer hier im Forum schreibt, dass er über mehrere Stunden, ununterbrochen kann, glaube ich, der schwindelt ein wenig.
Aber wie Du berichtest, dass es mit bestimmten Pausen funktioniert, da kann ich Dir zustimmen.
Manchmal ist das Kuscheln und Liebkosen auch eine schöne Angelegenheit!
Und hat seine Reize, für beide!

Im zweiten Teil von Deinem Berichtes schreibst Du von der Lenkung der Energie.
Massage der Hoden und wehtun wenn man sich nicht entleert.
Kannst Du das bitte näher beschreiben?
Das hört sich interessant an!
Einen Druck in den Hoden bei nicht ständiger Endladung kenne ich natürlich!

Danke für Deinen Beitrag, Dirch

Mitglied KurtHahn ist offline - zuletzt online am 28.12.17 um 23:42 Uhr
KurtHahn
  • 15 Beiträge
  • 15 Punkte

Lenkung der Energie

Hallo Dirch,

ja, das kann ich gerne.
Also, das ganze kommt aus dem Tantra und natürlich habe ich mehrere Jahre, auch alleine dafür geübt, daß es geht.
D.h. Stimulieren und aufhören, daß die Erregung sich wieder abbaut.
Energie lenken geht darüber, daß ich mir vorstelle, daß sie die Wirbelsäule entweder am Rücken hoch und vorne am Körper mittig wieder runter fließt, also im Kreis. Das nennt sich auch Kundalini-Kraft.
Es wird eine gute Weile brauchen, bis Du die spürst.
Und doch ist es beim Sex so, daß es ganz viel Konzentration braucht, dies in Aktion zu tun, vor allem mit einer neuen Partnerin.
Wenn Du von Anfang an die Energie auf diese Weise lenkst danach die Bereiche direkt links und rechts neben den Hoden massierst (hier staut sich sonst die Lymphe, das macht die Schmerzen), dann sollte es keine SChmerzen geben.
Dazu mehr lesen, kannst Du in Büchern über Tantra, Tao und bei David Deida, der Weg des Wahren Mannes und enlightened sex
So, jetzt bin ich erstmal ein paar Tage unterwegs
HOffe, das hilft Dir weiter.

Mitglied Leolustig ist offline - zuletzt online Heute um 00:02 Uhr
Leolustig
  • 608 Beiträge
  • 654 Punkte

Bei mir ist es so dass ab dem Point of no return die Kontrolle über meinen Penis komplett verloren geht und in gleichem Maße die Empfindungen sich völlig auf mein Geschlechtsteil konzentrieren. Am treffendsten möchte ich es mit einem Autopilot vergleichen. Das Gefühl nur noch aus Penis und Hoden zu bestehen ermöglicht es mir viel intensiver als zu Beginn die Frau und ihre Reaktionen zu spüren. Es ist als wäre ich komplett in ihr und mit ihr eins. Mit der einsetzenden Ejakulation und heftigen Stössen bis an die Gebärmutter die ich mit der Eichel deutlich spüre geht die Empfindung zunehmend auf die Spermaschübe über. Interessant ist auch dass nach meiner Vasektomie das Gefühl der Ejakulation immer noch in den Hoden beginnt obwohl ja beiden Samenleitern ein Stück entfernt wurde.

Mitglied Martin1702 ist offline - zuletzt online am 04.03.18 um 17:15 Uhr
Martin1702
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Der Puls geht langsam immer höher, eine gewisse Anspannung im Unterleib ist da, die immer stärker wird, bis der Druck so hoch ist das man zum orgasmus kommen muss und danach sich eine Entspannung einstellt.

Mitglied nomis02 ist offline - zuletzt online am 08.03.18 um 17:36 Uhr
nomis02
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo zusammen,
Der Orgasmus bei einem Mann fühlt sich meistens (natürlich immer anders) wie folgt an:
Anfangs fühlt man sich erregt, dass immer stärker wird (Denke da wird es wohl keine mega unterschiede zur Frau geben). Dann, beim reiben, wird das Gefühl noch stärker, man bekommt das Gefühl auf die Toilette zu müssen, die Erregung steigert sich weiterhin. Bei Höhepunkt angelangt, spannen sich alle Muskeln an (wie wenn man mit aller kraft die Bauchmuskeln anspannt, nur unbeabsichtigt und am P©bis), es wird einem heiß und dann kommt schon das sperma. Es fühlt sich an, wie wenn man auf die Toilette geht, pinkelt und dann während dem pinkelt aufhört und es wieder laufen lässt. Und dieses gute Gefühl, die Erleichterung, die ist da sehr extrem. Dazu kommt das impulsartige stoßen (wie das ziehen im inneren im intimbereich, dass man nicht auf die Toilette muss bzw. In die Hose macht). Wenn das alles sehr intensiv vorrüber geht, fängt es allerdings an unangenehm zu werden (man(n) ist sehr empfindlich.
Ich hoffe, du kannst es nun etwas besser nachvollziehen:)

Mitglied homeless ist offline - zuletzt online am 20.03.18 um 12:30 Uhr
homeless
  • 10 Beiträge
  • 10 Punkte

Irres gefühl

Kurz vor dem kommen beginnt sich mein Körper total anzuspannen, kurz bevor ich abspritzte, habe ich das Gefühl das mein Penis noch härter wird.
wenn ich komme, dann glaube ich das mein Gehirn "verbrennt"...
besonders intensiv ist bei mir ein Prostata orgasmus, da komme ich ohne das jemand meinen Penis auch nur berührt...

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Prostata Orgasmus? Davon habe ich mal gehört. Kannst Du mir das mal erläutern wie und was da bei Männern vor sich geht und wie sie einen solchen Höhepunkt erreichen können?
Ich denke es ist wie mein G-Punkt?
Ist das richtig?
Lieben Dank und Gruß,

Cym

Mitglied BigOl ist offline - zuletzt online am 21.03.19 um 23:19 Uhr
BigOl
  • 41 Beiträge
  • 43 Punkte

@Cym

Hi Cym,
long time no see / chat... Vielleicht können wir das reaktivieren.
Zum Thema Prostata-Orgasmus habe ich hier einen Beitrag verfasst. Musst du mal in meinem Profil schauen. Ist grundsätzlich anders und ich experimentiere da seit einiger Zeit. Beschreibe ich dir gern ausführlich, wenn du magst.
Alles Liebe Olli

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Hallo Olli,

konnest Du schon Vortschritte mit Deiner Erfahrung zum Prostata Orgasmus machen?
Wenn ja, dann würde ich mich freuen, wenn Du hier einmal Deine Erfahrung darüber austauschen könnest. Mich würde es allemal interessieren.

Alles liebe, Deine
Cym

Mitglied Spaceman ist offline - zuletzt online am 25.10.18 um 17:46 Uhr
Spaceman
  • 7 Beiträge
  • 7 Punkte

Hi,
Also...ich merke an meiner gestiegenen Anspannung,dass es gleich soweit sein wird...die allerersten Anzeichen kommen dann aus den unteren Körperregionen,bis sogar in die Zehen.Aber das meiste geht glaube ich von den Hoden aus.Dieses geile Gefühl steigt dann langsam höher,bis hoch in den Kopf.Ich habe dann immer das Gefühl,als ob ich dieses Gefühl nur aushalte,wenn ich mich irgendwo festhalte.
Nach ein paar Sekunden wird dieses Gefühl des Hochsteigens irgendwie abgelöst.Jetzt fühlt es sich an,als ob wellenähnliche Stromschlag meinen Körper treffen,meistens sind es 5 bis 10 würde ich sagen. Parallel dazu spritze ich dann mein Sperma ab,ich glaube,je heftiger die Stromstoesse,desto mehr Sperma bzw desto weiter spritze ich ab. Ich genieße also die Stromstoesse ein paar Sekunden,bevor das ganze schnell verfliegt. Jetzt setzt schnell eine Erschöpfung ein,die sich so ähnlich anfühlt,als ob man eine Stunde joggen war. Ich schätze,das ganze dauert so 45 Sekunden bis dorthin oder so.
LG Spaceman

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Spaceman

Lieben Dank für Deine sehr ausführliche und gute Beschreibung. Deine Beschreibung hebt sich etwas der von anderen Männern ab. Kannst Du das Gefühl welches Du dabei empfindest und in Dir aufsteigt ewas genauer beschreiben? Viele Männer beschreiben es als ein Kribbeln, bei Dir hört es sich aber irgendwie an als ob sei da noch mehr.

Viele liebe Grüße
Cym

Mitglied Spaceman ist offline - zuletzt online am 25.10.18 um 17:46 Uhr
Spaceman
  • 7 Beiträge
  • 7 Punkte

Hallo,
nein, ein Kribbeln ist es nicht. Es ist ein Gefühl ohne Zittern. Immer stärker werdend, von unten nach oben. Ein bisschen so, als ob man schnell mit dem Auto über einen Hügel fährt, daa hat man ja so ein komisches Gefühl im Bauch, nur, dass es hier langsamer ist und immer von den Füßen bis zum Kopf bzw bis in die Eichel vorrückt.
Viele Grüße

Mitglied laurentius ist offline - zuletzt online am 14.04.19 um 21:14 Uhr
laurentius
  • 310 Beiträge
  • 338 Punkte

Orgasmus bei Männern

Hallo Cym, was spacemann schreibt kann ich fast unterschreiben. Bei mir ist es so beim schönsten Vögeln merke ich beim raus und raus also hin und her in der Vagina nach einigen Minuten wie sich in den Hoden etwas sagen wir mal ein kribben dann merke ich das der Penis härter und dicker wird in der Scheide es fühlt sich an als wär er schwerer geworden. Dann merke ich ein hochsteigen des Spermas .Dann bleibe ich ohne mich zu bewegen inder Vagina um nicht zu schnell zum Abspritzen zu kommen.
Wenn die Frau dann mit den Muskel der Vagina zuckt kann ich mich nicht mehr beherschen und mache einige heftige Stöße bis zum abspritzen.
Das Gefühl wenn das Sperma durch die Harnrohre gepesst wird in einigen Schüben mach t den Orgasmus aus. Dann ist man für einige Minuten Matt.

Mitglied Feuerigel ist offline - zuletzt online am 19.11.18 um 15:10 Uhr
Feuerigel
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hallo hier mal mein ganz persönlicher Erfahrungsbericht.

Wie ihr schon alle sagtet spielt die Erregung und die Zeit des letzten Orgasmus/Samenerguss eine Rolle. Mein Normaler Orgasmus besteht aus 3- 5 schüben Sperma. Bei längerer Enthaltsamkeit verbunden mit dem hinauszögern können es dann schon mal 5- 10 schübe Sperma sein.

Aber nun zum eigentlichen Thema wie fühlt es sich den nun an?

Die Erregung erreicht ein gewisses Level an dem man dem Gefühl von Sex bzw. In meinem Fall Selbstbefriedigung nicht mehr entgehen kann und man einfach einen Orgasmus braucht. Aber vorher wird der Penis erst einmal ordentlich steif und lässt sich nun ungehindert der Lust hingeben. Die Erregund spürt man dann als eine Art Kribbeln und Anspannung im Hoden. Er fühlt sich dann gut gefüllt an und zieht sich immer weiter an den Körper heran. Jetzt kann ich ungehindert den Punkt des orgasmuses hinauszögern oder mich ihm gleich hingeben. Ich zögere ihn aber lieber etwas hinaus. Nun sind die Hoden und der Penis fast wie ein Riesen muskel fühlbar und eine Art Anspannung hinter den Hoden in der Peniswurzel ist spürbar. Wenn man nun die Hoden knetet und dann den Druck und das verlängern spürt höre ich auf und Genieße die Anspannung die sich so anfühlt als müsse man Niesen. Dieses Gefühl an der schwelle zum Orgasmus lässt einen dann irgendwann nicht mehr los und man fühlt sich wie ein überkochender Topf und man kann nur noch nachgeben selbst wenn man gar nicht wollte. Nun spüre ich wie der Penis nochmal härter wird und die Hoden ganz nah herangezogen werden.

In diesem Moment verkrampft mein Muskel hinter dem Hoden und der Penis fühlt sich an als ob er langsam mit etwas gefüllt wird. Wie Das Gefühl aufs Klo zu müssen. Nun ist alles egal und man will nur noch abspritzen.

Der Penis wird wieder etwas härter und die Muskeln beginnen zu zucken und zu pumpen. Mein sperma spritzt nun mit aller Gewalt heraus und mein Hoden fühlt sich gut an und kribbelt etwas.

Nach dem anfängliche ersten Spritzer kommen dann noch 3 bis 4 weitere und danach dann noch nicht enden wollende zuckungen im Penis. Erst jetzt stellt sich die Erlösung vom Orgasmus ein und man Entspannt gefühlt jeden Muskel.

Die Hoden und der Penis sind noch immer hart wie stein und beginnen jetzt aber langsam weicher zu werden.

Der Orgasmus an sich, in Verbindung mit dem Samenerguss fühlt sich wie eine Einheit an, die das gefühl von Befriedigung einleitet.

Als würde ein Staudamm brechen und alles fluten wollen.

Ich hoffe ich konnte es gut beschreiben.

:)

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Feuerrigel

Lieben Dank für Deine sehr interessante und ausfühliche Beschreibung der Empfindung während des Höhepunktes.
Wie alle ausführlichen Beschreibungen hat auch Deine Gemeinsamkeiten und auch große Abweichungen der Beschreibungen untereinander.
Es ist so wie es ist, jeder empfinget anders.

Viele liebe Grüße
Cym

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online am 18.04.19 um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

Hallo Masterline,

anhand Deiner detailierten Beschreibung zu Deinem Höhepunkt läßt sich herauslesen, daß Du Deinen Höhepunkt in meheren verschiedenen Varianten erleben kannst. Das habe ich von Männern so noch nicht gehört. Wie ich bereits schon gesagt habe scheinst Du diesbezüglich eine sehr besondere Begabung zu haben.

Alles liebe,
Cym

Mitglied laurentius ist offline - zuletzt online am 14.04.19 um 21:14 Uhr
laurentius
  • 310 Beiträge
  • 338 Punkte

Hallo Cym,Ich muß mich da mal wieder bei Dir melden. Was Masterline da schreibt isi bei mir fast gleich. Kurz bevor ich zum Orgasmus komme habe ich ein anspannen in alle Glieder die Füße verkrampfen sich und dann kann ich den Orgasmus bzw. das Abspritzen nicht mehr stoppen. Auch ist in mir der Wille es aufzuhalten nicht möglich. Gut, der Orgasmus ist in etwa ein bischen verschieden .Wenn ich lange mit Pausen beim Sex iin der Vagina bin und immer wieder den Abschuß durch stilles Verhalten in der Vagina ist der Orgasmus stärker und es gibt einigen Kontraktionen mehr beim abspritzen. Aber wie einige schreiben so 10 Schübe kenne ich bei mir nicht.
Wäre vielleicht schöner. Aber ich bin sehr zufrieden mit mir.

Mitglied Romann ist offline - zuletzt online Gestern um 20:28 Uhr
Romann
  • 40 Beiträge
  • 40 Punkte

Ich bin der Meinung cym ,dass es sehr unterschiedlich ist mit dem Orgasmus beim Mann. Ich meine ,dass es bei mir unterschiedlich ist beim kommen und ejakulieren ist. Es ist immer etwas anders. Es wird aber auch hier viel Unwahres geschrieben. Im Moment des Orgasmusses der so schön ist kann ich nicht entscheiden ob ers schöner war als der vorige Orgasmus.
Mir ist nur bewusst das der Orgasmuß in der Vagina schöner ist als beim Onanieren.

Seite 3 mit den Antworten 101-129 von 129
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Auf diesen Beitrag können nur registrierte Mitglieder antworten!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Neues Thema in der Kategorie Orgasmus erstellen

Zu dem Thema Orgasmus können nur registrierte Mitglieder einen neuen Beitrag verfassen!

Falls Sie bereits Mitglied der Community sind, können Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.