Nacktheit

Freikörperkultur und Nacktbaden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Bauch eines nackten Mannes im Wasser
akt-bauch © Nina Hergarten - www.fotolia.de

Als Nacktheit wird der unbekleidete Zustand eines Menschen beschrieben. In jeder Kultur hat die Nacktheit einen unterschiedlichen Stellenwert. In der Öffentlichkeit wird sie oft anstößig betrachtet und als Erregung öffentlichen Ärgernisses verboten.

Je weniger der Sexualpartner bekleidet ist, desto aufreizender wirkt er. So besagt es zumindest der allgemeine Volksglaube. Da sexuelle Anziehung aber primär durch den Duft beeinflusst wird, kann man diese Behauptung nicht verallgemeinern. Oftmals fühlt sich der Partner durch Kleidung, die erotische Gedanken anregt, diese aber noch nicht zulässt, stark animiert. Eine Grundidee wird gegeben, der Rest liegt im Auge und Willen des Betrachters.

Primär bedeutet Nacktheit eine vollkommene Offenbarung vor dem Partner und ist demnach gekoppelt mit einem hohen Maß an Vertrauen. Als sensibelstes Organ des Körpers ist die Haut der Mittelpunkt allen körperlichen oder erotischen Empfindens, welches sich am besten nackt spüren lässt.

Daher gibt es ebenfalls viele Rituale, die das Nacktsein in den Mittelpunkt des eigentlichen Aktes stellen. Stückweises, gegenseitiges Ausziehen wirkt sich ähnlich positiv auf die Sinne aus wie eine Partnermassage oder der neue Trend des Bodypainting mit Lebensmittelfarben.

Auch im Dunkeln oder Kerzenschein, wenn nur bestimmte Konturen zu erkennen sind, gestaltet es sich luststeigernd, den nackten Körper des Anderen zu verwöhnen, ebenso wie die Reaktion des Partners kennen und lieben zu lernen.

Grundinformationen und Hinweise zur Nacktheit

Der Reiz des Nudismus

Der Reiz des Nudismus

Nudisten entblößen sich in der Regel aus Liebe zur Natur oder Freude am Nacktsein. Sie wollen mit ihrer Nacktheit keineswegs andere Menschen schockieren.

  • 32697 Lesungen
  • 2 Kommentare
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Nacktheit

Als Frau oben ohne saunieren - Tipps, um die Scheu zu verlieren

Als Frau oben ohne saunieren - Tipps, um die Scheu zu verlieren

Für den ersten Besuch in einer Sauna ist durchaus etwas Mut erforderlich, immerhin muss man sich vor fremden Menschen ausziehen. Man sollte sich bewusst machen, dass hier keiner unter Beobachtung steht - auch die Mitmenschen suchen nur nach Entspannung.

  • 3274 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Der Reiz am nackten Wandern

Der Reiz am nackten Wandern

Nacktwandern ist nicht nur für Naturfreunde befreiend, man erlebt sich und andere ganz natürlich, ohne die Zwänge der Modegesellschaft.

  • 14169 Lesungen
  • 5 Kommentare
  • 3 von 5 Sternen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen