Russen bestreiten Wettkampf im Gummipuppen-Rafting

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Auch in diesem Jahr nahmen wieder hunderte von Russen an der "Bubble Baba Challenge", bei der man sich mit Gummipuppen in die Fluten des Flusses Vuoksa stürzen muss, teil. Hier darf nur teilnehmen, wer mit einer Sexpuppe am Start steht. Gewonnen hat, wer mit seiner "Gummi-Dame" am schnellsten die 1200 Meter lange Wasserstrecke überwindet. Das Mitführen der Puppe stellt eine besondere Schwierigkeit dar.

Im Jahr 2003 kamen die Russen erstmals auf die Idee, die Sexpuppe nicht mit ins Bett, sondern mit ins Wasser zu nehmen. Von Jahr zu Jahr melden die Veranstalter immer mehr Teilnehmer, so waren es in diesem Jahr schon 450. Was mit den Puppen danach geschieht, ist jedoch nicht bekannt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema