Einer Studie zufolge verursacht Cannabis sexuelle Störungen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Cannabis ist die weltweit am häufigsten konsumierte illegale Droge. Beim Mann kann sie die sexuelle Leistungsfähigkeit einschränken. Das hat Dr. Rany Shamloul an der Quenn´s University in Kanada durch Tier- und In-Vitro-Versuche herausgefunden. Es gäbe im Penis bestimmte Rezeptoren, die durch Cannabis beeinflusst werden. Und zwar in Richtung Erektionsstörung.

Bis jetzt war man sich nicht ganz sicher, ob Cannabiskonsum nicht genau das Gegenteil bewirke und die Erektionsfähigkeit sogar steigere. Dr. Shamloul ist davon überzeugt, dass sein Artikel in der nächsten Ausgabe des "Journal of Sexual Medicine" alle Unklarheiten beseitigen wird.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren