20. SSW - Mutter & Kind in der 20. Schwangerschaftswoche

Blaue 3-D-Grafik eines Embryos in der 20. Schwangerschaftswoche (20. SSW)

Weiterführende Informationen zur zwanzigsten Schwangerschaftswoche - nun ist etwa die Hälfte der Schwangerschaft - je nach tatsächlichem Geburtstermin - geschafft

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Halbzeit! Der Körper hat sich an die Schwangerschaft gewöhnt. Bei einem Mädchen entwickeln sich nun die Eizellen.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Die Hälfte der Schwangerschaft ist nun rein rechnerisch geschafft. Ob das Baby auch pünktlich zum errechneten Termin auf die Welt kommen wird, steht allerdings noch in den Sternen. An die Geburt denken jetzt jedoch noch die wenigsten Schwangeren.

Die Mutter in der 20. SSW

Spätestens jetzt ist der schwangeren Frau in Umstandskleidung wohler als in der normalen Kleidung
Spätestens jetzt ist der schwangeren Frau in Umstandskleidung wohler als in der normalen Kleidung

Die meisten werdenden Mütter genießen ihre Schwangerschaft nun in vollen Zügen. Der Bauch ist jetzt meist nicht mehr zu übersehen; die Brüste sind ebenfalls gewachsen und die normale Kleidung wird eng.

Nun greifen viele Frauen auf Umstandsmode und besonders auf einen Umstands-BH zurück. Durch die wachsenden Brüste kommt es häufig zu Rückenschmerzen.

Die Kindsbewegungen spürt die werdende Mutter nun regelmäßig und besonders nachts lassen viele Babys ihre Mama nicht schlafen; sie vermissen dann die gewohnten Stimmen und das gleichmäßige Schaukeln durch die Bewegung der Mutter.

Durch die wachsende Gebärmutter kann es mitunter zu Kurzatmigkeit kommen. Auch Verdauungsbeschwerden sowie vermehrter Harndrang sind durch den zunehmenden Druck möglich. Viele Frauen klagen auch über Sodbrennen.

Was muss man beachten?

Die Übelkeit ist vorbei und der Körper hat sich auf die Schwangerschaft eingestellt. Die werdende Mutter fühlt sich wohl und somit ist nun die beste Zeit, nochmal Urlaub zu machen, bevor die stressige Zeit anfängt.

Auch Flugreisen sind noch möglich. Bis zur 22. SSW sollte die zweite große Vorsorgeuntersuchung stattfinden.

Auch wenn die meisten werdenden Mütter nun die Kindsbewegungen deutlich spüren können, gibt es auch Ausnahmen. Wer sich diesbezüglich Sorgen macht, sollte lieber einmal häufiger zum Arzt gehen und überprüfen lassen, ob alles in Ordnung ist.

Gegen häufiges Sodbrennen kann der Verzehr von Ananas helfen; diese neutralisiert die Magensäure. In der kommenden Zeit werden viele werdene Mütter die ersten Babysachen einkaufen. Den Partner sowie (ältere) Kinder sollte man mitnehmen und diese damit in die Schwangerschaft mit einbeziehen.

Zum Shopping von Babysachen sollten die älteren Geschwister sowie der Partner mit einbezogen werden
Zum Shopping von Babysachen sollten die älteren Geschwister sowie der Partner mit einbezogen werden
Das Baby in der 20. Schwangerschaftswoche

Das Baby in der 20. SSW

In der 20. Schwangerschaftswoche hat das Köpfchen des Babys einen Umfang von 5 cm. Der gesamte Körper misst nun schon unglaubliche 25 cm und die Waage würde etwa 300 Gramm anzeigen. Etwa um die 20. Woche herum bilden sich die Nerven, mit denen das Baby sehen und hören sowie riechen, schmecken und tasten kann.

Ganz erstaunlich ist, dass bei kleinen Mädchen jetzt schon die Eizellen wachsen, die das gesamte Leben als Frau über monatlich reifen werden. Ein Mädchen kommt somit schon mit allen Eizellen auf die Welt, die es ihr Leben über verbrauchen wird.

Auf dem Ultraschallbild kann jetzt schon der Ansatz von Augenbrauen sichtbar sein
Auf dem Ultraschallbild kann jetzt schon der Ansatz von Augenbrauen sichtbar sein

Der Fötus strampelt, spielt und streckt sich fleißig. Er saugt am Daumen und bewegt Arme und Beine sehr viel. Damit geht er einem bestimmten Reflex nach: sobald das Baby auf der Welt ist, kann es dank dieser Bewegungen den Weg von dem Bauch zur Brust der Mutter finden.

Seine Kräfte nehmen tagtäglich zu und er tritt auch gerne mal gegen den Bauch der Mutter. Das Kind genießt ruhige Musik sowie Streicheleinheiten - damit kann man es gut beruhigen.

Die Sinneswahrnehmungen haben sich in der vorigen Woche ausgeprägt; die Nervenzellen sind nun in ihrer endgültigen Anzahl vorhanden. Auch wenn die Augen weiterhin geschlossen bleiben, kann das Kind auf Lichteinfall reagieren.

Auf dem Ultraschallbild werden sich nun auch die ersten Augenbrauen-Ansätze erkennen lassen. Der Fötus trinkt nun immer mehr und regelmäßiger Fruchtwasser.

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftskalender

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis Trimester: 1.) siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de - 2.) baby2 © ingenium-design.de - www.fotolia.de - 3.) Time to birth © Alena Ozerova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 20 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: pregnant woman on the beach © Kostia - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Vorfreude auf das Baby © Kristin Gründler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Schwangere Frau liegend betrachtet Ultraschallbilder © mmphoto - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 20 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema