1. SSW - Mutter & Kind in der 1. Schwangerschaftswoche

Nahaufnahme Pillen, Vitamindosen, Glas mit Wasser

Weiterführende Informationen zur ersten Schwangerschaftswoche

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Woche eins einer Schwangerschaft zählt zu den vierzig Schwangerschaftswochen, obwohl eine Frau noch nicht schwanger ist. Die erste SSW beginnt am ersten Tag der Menstruation.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

In der ersten Schwangerschaftswoche ist eine Frau noch nicht schwanger. Die Schwangerschaft wird ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung berechnet und dauert anschließend 40 Wochen lang.

Die Mutter in der 1. SSW

Dieser Tag ist ein einschneidendes Datum und wird für die Errechnung des Geburtstermins von entscheidender Bedeutung sein, wenn einige Wochen später eine Befruchtung stattfindet. Erst dann wird sich auch der Körper der werdenden Mutter verändern.

Frühestens in der 5. SSW kann eine Schwangerschaft mittels Test nachgewiesen werden. Hat der Frauenarzt diese bestätigt, kann er die Zeit der 1. SSW ermitteln. Demnach durchläuft der weibliche Körper jetzt noch den gewohnten Zyklus. Kommt es bereits jetzt schon zu Beschwerden, die auf eine mögliche Schwangerschaft hindeuten könnten, so haben diese einen anderen Auslöser.

Vorbereitung auf die Schwangerschaft

Die Befruchtung ist die Voraussetzung dafür, dass sich ein Embryo und später daraus das Baby entwickeln kann. In der ersten Schwangerschaftswoche sieht man der Frau noch nicht an, dass sie kurze Zeit später schwanger sein wird.

Auch die Frau fühlt dies noch nicht. Ihre Regelblutung erfolgt ganz normal. Bei einer geplanten Schwangerschaft kann eine Frau bereits in der 1. SSW einige Dinge beachten, um ihrem Kind auf diese Weise zu einem gesunden Start zu verhelfen.

Worauf sollte geachtet werden?

Alkohol und Nikotin sollten für jede schwangere Frau tabu sein - und bestenfalls verzichtet sie bereits darauf, wenn sie eine Schwangerschaft plant. Vor allem im ersten Drittel sind diese Giftstoffe für das Baby besonders schädlich. Wer Medikamente nimmt, sollte dies künftig nur noch in ärztlicher Absprache tun; dies gilt auch für Naturheilmittel.

Folsäure besonders wichtig

Damit sich das Kind gesund entwickeln kann, ist vor allen Dingen Folsäure sehr wichtig, besonders in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. Wer jetzt schon auf eine ausreichende Versorgung achtet, kann einen Grundstein für ein gesundes Nervensystem und Gehirn seines Babys legen.

Durch die Einnahme eines Nahrungsergängungmittels ist man sicher dass man genug Folsäure zu sich nim
Durch die Einnahme eines Nahrungsergängungmittels ist man sicher dass man genug Folsäure zu sich nimmt

Frauen mit Kinderwunsch wird geraten, pro Tag 0,4 Milligramm Folsäure zu sich zu nehmen. Dies gelingt über ein Nahrungsergänzungsmittel, kann aber auch durch den Verzehr bestimmter Lebensmittel erfolgen, wie etwa

Das Kind in der 1. SSW

Eine Schwangerschaft besteht in der 1. SSW noch nicht. Die Frau bekommt ihre Periode wie gewohnt und ihr Körper bereitet sich auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Erst in der 3. SSW ist eine Befruchtung bei einem durchschnittlichen Zyklus denkbar.

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftskalender

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis Trimester: 1.) siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de - 2.) baby2 © ingenium-design.de - www.fotolia.de - 3.) Time to birth © Alena Ozerova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: vitamins and bottles close-up © Bethany Brawn - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: taking vitamin © Suprijono Suharjoto - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema