Hämorrhoiden während der Schwangerschaft

Jede zweite Frau leidet während der Schwangerschaft oder nach der Geburt unter Hämorrhoiden. Gegen die Beschwerden gibt es Salben, und auch diverse Hausmittel lindern die Symptome sehr gut.

Wie man Hämorrhoiden schonend behandeln kann

Ursachen und Symptome

Hämorrhoiden sind Krampfadern am After, die zu Juckreiz, zu Schmerzen und auch zu Blutungen führen können.

In der Schwangerschaft ist der Körper der werdenden Mutter besser durchblutet, und die Entstehung von Hämorrhoiden wird begünstigt. Aber auch starkes Pressen aufgrund einer Verstopfung kann die Ursache der Hämorrhoiden sein.

Linderungsmöglichkeiten

Sitzbäder mit Kamille

Wenn Blut am Toilettenpapier zu sehen ist, der After juckt oder schmerzt, dann hilft ein warmes Sitzbad mit Kamillenzusatz. Diesen Kamillenzusatz kann man in der Apotheke oder dem Drogeriemarkt kaufen.

Hygiene

Auch wenn es Schmerzen bereitet, so ist es doch wichtig, den After sauber zu halten, entweder mit feuchtem Toilettenpapier oder durch das Anfeuchten von normalem Toilettenpapier mit Wasser.

Gekauftes feuchtes Toilettenpapier sollte unbedingt ohne Alkoholzusätze sein, da diese das Brennen noch verstärken können. Sehr angenehm fühlt sich auch ein warmes Sitzbad zur Reinigung an.

Richtige Ernährung

Neben diesen Maßnahmen ist es auch wichtig, auf die Verdauung zu achten, so dass beim Stuhlgang möglichst wenig gepresst werden muss. Viel Obst und Gemüse sowie Kohlenhydrate kurbeln die Verdauung an.

Ärztliche Behandlung

Verschlimmern sich die Beschwerden oder können durch Hausmittel nicht gelindert werden, so kann der Arzt auch Salben oder Zäpfchen verordnen, um die Schmerzen, die durch die Hämorrhoiden verursacht werden, zu lindern.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • pregnant lady © memo - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema