Ungewollt mit dem 2. Kind schwanger

Gast
Melli

Hallo ihr lieben,
Ich bin sonst immer stille Leserin was online Foren angeht... jetzt bin ich das erste mal in der Situation in der ich Rat und andere Meinungen brauche.
Ich bin schon Mama eines 2 jährigen und nun mit dem 2. Kind (8+3) schwanger. Mein Sohn ist und war von Anfang an ein sehr anstrengender. Er jammert viel, will sehr viel beschäftigt werden, nachts weint und schreit er richtig noch.. er wird öfter wach und schreit einfach..
ich muss dazu sagen das meine 1. Schwangerschaft schlimm war, habe bis zum Ende nur erbrochen und war des Öfteren im KH weil nix mehr ging(weder essen noch trinken). Und die Geburt war dann das „i“ Tüpfelchen von allem... traumatisch für mich! Hatte ärztliche Betreuung danach auch gebraucht.
Jetzt bin ich ungewollt wieder schwanger und seit ich den positiven Test gemacht habe heule ich jeden Tag ! Für mich geht grad echt ein Stück Welt unter ... ich weiß nicht was ich tun soll. Ich arbeite grad mal 4 Monate wieder und hab endlich wieder zu mir gefunden. Ich bin noch nicht bereit das alles nochmal zu durchleben(psychisch sowie physisch).
Wir wollten schon ein zweites Kind, jedoch wollte ich es jetzt noch nicht !
Mich plagt wieder die schlimme Übelkeit und der Kreislauf ist auch am Boden. Bin jetzt 3 Wochen krank gemeldet und fühle mich einfach nur noch schlecht.
Ich denke ständig über Abtreibung nach ....
Wollte es mal los werden und andere Meinungen zu meiner Situation hören.
Auf shitstorm hab ich ehrlich gesagt keine Lust und das brauch ich im Moment auch nicht wirklich.
Was soll ich nur tun? bin verzweifelt...

Gast
kitty

Gute Besserung!!!

Guten Morgen, du Liebe!

Wie gut, dass du dich hier zu Wort meldest, nachdem du sonst eher still mitliest oder auch still erträgst. Du hattest es echt nicht leicht in den vergangenen Jahren! Eigentlich warst du schon von Beginn der ersten Schwangerschaft an erschöpft. Mehrere Krankenhausaufenthalte und dann noch eine schwierige Geburt – das alles zehrte an deinen Kräften und an deinem Körper. Deine Erschöpfung wiederum spiegelt sich im Wesen des Sohnes wieder – ein negativer Kreislauf. Da fällt es schwer, die Momente zu entdecken, in denen du deinen Sohn einfach nur genießen kannst, hm? Alles erscheint so anstrengend.

Und jetzt, wo du „vorzeitig“ wieder schwanger bist, kommen all die nur halbwegs verdauten Erinnerungen wieder hoch. Schon allein dadurch kann dir schlecht werden, könnte ich mir vorstellen.

Andererseits staune ich sehr über dich! Über deine Kraft, die du dennoch entwickelst – mit/dank deinem Sohn. Die dich sogar wieder arbeiten lässt, neben Kind und Familie. Vermutlich hast du eine gute Betreuung für deinen Sohn gefunden. Hoffentlich kann die dich im Moment auch ein wenig entlasten?
Außerdem fasziniert mich dein/euer zweiter Kinderwunsch, der - trotz allem – da ist. Mit der Hoffnung in dir, dass es mit einem zweiten Kind gut werden kann, dass euch ein zweites Kind guttut und eure Familie ergänzt.

Dass du jetzt schon schwanger geworden bist, vielleicht ist das auch ein Wink des Schicksals? Für deinen Sohn wäre es möglicherweise gut, wenn der Abstand zwischen den beiden Kindern nicht so groß ist. Irgendwann können sich die beiden gut miteinander beschäftigen, was für dich wiederum Entlastung wäre.

Wie geht es dir mit der Vorstellung, dass dein zweites Kind anders wird als das erste? In Geschwisterkonstellationen ist oft zu beobachten, dass, wo das erste Kind eher „unruhig“ ist, sich das zweite durch sein anderes (stilleres? beobachtenderes?) Wesen auszeichnet. „Anstrengende“ Kinder sind oft auch sehr intelligente, empfindsame Kinder, die an ihrer Umwelt sehr interessiert sind und viel Input brauchen. Passt das zu deinem Sohn?

Du schreibst, du denkst viel über Abtreibung nach – verständlich, sie bietet erst einmal ein Entkommen. Hast du denn die Ahnung, dass du damit psychisch leichter zurechtkämest? Oder lässt dich daran etwas zweifeln?
Ich finde es übrigens sehr klug von dir, dass du dir andere Meinungen anhören möchtest. Du bedenkst vermutlich, dass frau in den ersten Schwangerschaftswochen ohnehin durch ein emotionales Auf und Ab geht, aufgrund der Hormonumstellung. Selbst Frauen mit eindeutigem Kinderwunsch erleben das.

Wie steht denn eigentlich dein Partner zu der jetzigen Schwangerschaft? Kann er dir Stütze sein im Moment? Und sich um euren Sohn kümmern?

Bist du denn momentan in guter ärztlicher Betreuung? Es gibt da nämlich ein gutes Mittel, welches man in der Schwangerschaft gegen die Übelkeit einnehmen darf. Anscheinend das bestuntersuchte Mittel zur Bekämpfung dieser Symptome, nur bei jüngeren Ärzten oft nicht mehr so bekannt: Meclozin (oder auch Agyrax und Postadoxin benannt). Vielleicht würde es dir Linderung bringen. Kannst dich ja bei deinem Arzt einmal danach erkundigen.

Auch manche Hebammen haben gute Tipps, damit es dir diesmal nicht mehr so gehen muss wie beim ersten Mal. Du hättest allen Grund, einmal Kontakt mit einer aufzunehmen. Meinst du, das könnte dir helfen?
Vielleicht ist es diesmal auch anders – und die Übelkeit verfolgt dich nur in den ersten paar Wochen?! Das würde ich dir sehr wünschen!

Mit einem ganz lieben Gute-Besserungs-Gruß!

kitty

Gast
kitty

Nach dem Wochenende...

Liebe Melli!

Hast du meine Nachricht denn gefunden? Ich hoffe, du bist auf und kannst ab und zu in deinen PC schauen.
Ich hoffe, du hattest – trotz allem – ein wenig Erholung (vielleicht auch einmal ohne Übelkeit) am Wochenende!
Weißt du denn schon ein bisschen, wie es weitergehen kann?

Kitty mit nettem Gruß

Gast
tm

Pro Familia

Hallo

Ich nehme an, die Schwangerschaft wurde durch einen Frauenarzt bestätigt. Dann vereinbare mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.

Du fühlst Dich noch nicht bereit für das zweite Kind. Arbeiten mit 2 Kinder könntest Du wohl auch nicht, finanziell benötigt Ihr evtl. momentan das Geld?

Solltest Du Dich für eine Abtreibung entscheiden, beträgt die Bedenkfrist von 3 Tage nach der Beratung.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Gast
Esmeralda

Ich kann es nicht mehr glauben....

Was hier so alles berichtet wird! Tut mir leid, oder eher, tut mir nicht leid. Wenn das wirklich die Wahrheit ist, was Du hier schreibst, dann muß sich doch jeder halbwegs vernünftige Mensch fragen, warum Du nicht alles getan hast, um nicht gleich wieder schwanger zu werden! Wenn Du es wirklich sooo schwer hattest in Deiner ersten Schwangerschaft, warum bist Du so leichtsinnig und verhütest nicht sicherer? Es ist eine Zumutung, was man hier so alles erzählt bekommt, es macht mich richtig wütend!!!

Gast
kitty

Lebenszeichen

Hallo Melli!

Liest du hier denn noch? Ich hoffe, dich hat inzwischen nicht die Übelkeit im Griff!?
Und was bewegt dich sonst gerade gedanklich?

Falls du hier nicht mehr schreiben möchtest, wünsche ich dir alles Gute, so oder so!

Kitty

Gast
Melli

Hallo,

Ja ich lebe noch. Habe mich mit meiner Situation inzwischen etwas angefreundet.

Zu esmeralda: solche Kommentare könnte man sich echt sparen. Die Jacke Hintergründe wie diese Schwangerschaft zustande kam weißt du doch gar nicht ! Also kannst du auch darüber gar nicht urteilen ! Behalte deine Meinung wenn du nicht helfen bzw sinnvolles schreiben kannst doch dann bitte für dich !

Danke !

Du den anderen lieben Schreibern: habe die Nachrichten alle gelesen und ich versuche jetzt das beste draus zu machen. Ich habe mich ärztliche Unterstützung auch geholt und war auch in einer Beratungsstelle inzwischen. Danke für die lieben Kommentare. Dachte eigentl nicht das ich überhaupt ein Ohr finde.

Liebe Grüße und schönes Wochenende euch allen

Gast
kitty

Positiver!

Hallo Melli!

Nett, dass du dich wieder meldest! Was du schreibst, klingt positiver gestimmt, wenn du versuchst, das Beste daraus zu machen. Wie sieht denn dein künftiger Weg aus, wenn ich fragen darf?
Konnte der Arzt dich stärken und unterstützen? Ich hoffe, die Übelkeit hat nachgelassen!
War dein Beratungsgespräch denn hilfreich?

Lieben Gruß!

Gast
Esmeralda

An Melli

Zuerst einmal, was bedeutet "die Jacke HIntergründe"? Und Schwangerschaften entstehen nunmal durch ungeschützten Sex, oder? Oder bist Du gewaltsam geschwängert worden, dann täte es mir wirklich leid! Aber die ganzen Erkärungen für ungewollte Schwangerschaften, die man hier allgemein liest,sind zum größten Teil nunmal völlig unglaubwürdig, das ist nunmal meine Meinung. Und wenn eine Schwangere ernsthafte Probleme hat, sollte sie sich lieber an Pro Familia wenden, das ist in jedem Fall seriöser!

Gast
Melli

Traurig ...

Ich bin schon längst bei einer Beratungsstelle gewesen! Ich muss mich nicht vor einer fremden erklären!
Und was heißt eigentl. Erkärungen? Du Moralapostel!
Über die Hintergründe meiner zustande gekommenen Schwangerschaft muss und will ich wirklich hier nicht breittreten. Denn darüber kann und will ich hier nicht schreiben ! Sei es drum , danke für deine Meinung und weiterhin viel Spaß beim „nieder machen“ von Menschen die wirklich am verzweifeln sind. Danke das du diese noch am Boden weiter trittst ...

Gast
Melli

Danke kitty

Hallo Kitty, danke für deine Unterstützung bzw. netten Worte. Man schreibt ja nicht zum Spaß in Foren sondern um sich auszutauschen. Ja ich habe Hilfe und Betreuung durch Ärzte. Meine Übelkeit ist dennoch da.
Liebe Grüsse

Gast
kitty

Entlastung?

Hallo Melli!

O wie schade! Dann haben die Mittel, von denen ich berichtet habe, dir nichts geholfen? In welcher SSW bist du denn gerade? Hoffentlich ist diese lästige Übelkeit nur eine vorübergehende Erscheinung!
Bist du denn immer noch am Verzweifeln, oder geht es dir wenigstens ein bisschen besser?
Wie geht es dir mit deinem Sohn? Hast du momentan jemanden, der dich ein wenig entlastet? Damit du zu Kräften kommst...

Mit einem herzlichen Abend-Gruß!

kitty

Gast
kitty

Wochenendgruß

Hallo!

Eben habe ich hier wieder nach dir geschaut. Ich wünsche dir ein gutes Wochenende, mit Momenten, in denen dir nicht übel ist und in denen du deinen Sohn genießen kannst!

Ein lieber Zwischendurchgruß zum Wochenende!

kitty

Gast
Esmeralda

An Melli

Ich bin wirklich kein Moralapostel, aber wie es scheint, gehörst Du zu den Personen, die eine kritische Bemerkung nicht ertragen und nur bedauert werden wollen! Natürlich kann ich nichts über die Hintergründe wissen, wie Deine Schwangerschaft entstanden ist, aber wenn Du Dich an ein öffentliches Forum wendest, solltest Du auch mit negativen Bemerkungen umgehen können! Und nochmals die Frage: Was bedeutet "Die Jacke Hintergründe"???

Gast
Luna

Ungewollt

Ist eigentlich unmöglich. Den du hattest willentlich wissentlich und absichtlich, dich mit einer Männlichen Entleerung befüllen lassen. Eine solche Sachen führt nun mal zur vortpflanzung.

Gast
Esmeralda

@Luna

Wie gut, daß es noch andere Menschen gibt, die so wie ich denken! Leider sind Frauen wie Melli anscheinend der Meinung, daß sie sich hier bemitleiden lassen können, weil sie sooo sehr unter ihrer ungewollten Schwangerschaft zu leiden haben! Du hast völlig Recht, wer einvernehmlichen Sex hat, geht nunmal das Risiko ein, sich schwängern zu lassen. Aber anscheinend hat sich Melli in den Schmollwinkel zurückgezogen und hat keine Lust mehr zu kommunizieren, da sie nicht nur Mitleid, sondern auch Kritik erfahren hat. Die Denkweise einiger Frauen kann ich da nicht nachvollziehen. LG Esmeralda

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Schwangerschaftsabbruch erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Wann kann man wieder schwanger werden

Hallo liebe Leute.Habe eine Frage.Hatte Schwangerschaftsabbruch in 12 SSW mit Vollnarkose.Wie lange braucht den Körper um sich zu erhollen,um ... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von caty

Was passiert nach einem Schwangerschaftsabruch

Kann man danach noch Kinder bekommen? Wird es irgendwo amtlich erwähnt das man diesen Eingriff vorgenommen hat? Wie kann man sich vor Angriff... weiterlesen >

29 Antworten - Letzte Antwort: von Amrei

Angst vor dem was jetzt noch kommt :(

Hallo an alle :) , ich habe nächsten Dienstag auch meinen Schwangerschaftsabbruch vor mir.. wie ich mich fühle kann ich eigentlich kaum besch... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Amrei

Abgetrieben mit schlimmen folgen...

Hallo Leute, ich weiß nicht wie das leben bei uns weiter gehen soll. Ich 32 habe bisher mein Leben immer in den griff gehabt bis ich mein Mann... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Amrei

Pille danach, nach der einahme

Ich hab die Pille danach genommen und zwei tage später die Schleimblutung bekommen ein halben Tag später richtig die tage aber schwach... am ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Budo

Abbruch trotz Erkältung?

Hallo. habe am 6.1. meinen schwangerschaftsabbruch. kann der eingriff trotz leichter erkältung trotzdem stattfinden? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von neu-da

Heimliche Abtreibung

Ich will gleich am Anfang sagen dass ich hier von niemanden Hass oder Moralpredigten brauche, fühl mich schon schlecht genug. Also wenn es euc... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Santiano