Forum zum Thema Hausgeburt

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hausgeburt verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (10)

Wer würde eine Hausgeburt noch mal machen?

Ich bin zwar noch am Anfang meiner Schwangerschaft, mache mir aber schon Gedanken über die Geburt. Am liebsten würde ich das in unserem Haus m... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Pferd

Ist eine Hausgeburt ungefährlich oder gibt es Risiken?

Meine ältere Schwester erwartet ihr erstes Kind und möchte es zu Hause zur Welt bringen. Ist so eine Hausgeburt total ungefährlich, oder gibt... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von AcceptMe

Planung und Vorbereitung für Hausgeburt

Ich bin in der sechsten Woche schwanger und ich wünsche mir eine Hausgeburt. Wie kann man sich auf eine Hausgeburt vorbereiten, alles genau p... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Luzie

Sollte man sein Kind zu Hause zur Welt bringen?

Für viele Frauen ist die Geburt eines Kindes ein wunderbares Erlebnis und deshalb wollen einige Frauen zu Hause in vertrauter Umgebung entbind... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Hermine

Kann man heute noch eine Hausgeburt machen?

Mich interessiert es einfach mal ob man heutzutage noch Hausgeburten machen kann, wie man das z.B. bei diesen Serien das angucken kann. Ist d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Sind Hausgeburten nicht eigentlich total gefährlich?

Was ist, wenn es bei der Geburt Komplikationen gibt. Es sind keine Geräte dar, die dann Leben retten können. Ist es nicht total leichtfertig, ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MAMI

Hausgeburt im Jahre 2000

Gibt es heute noch Frauen die ihr Kind zu Hause bekommen? Wenn dies noch möglich ist, welche Vorraussetzunge müssen hier getroffen werden und ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MAMI

Ich will eine Hausgeburt!

Hallo. Ich bin schwanger im 8ten monat. Mein arzt hat bei mir jedoch ein paar komplikationen festgestellt und meinte dass es wohl am besten s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von robinson76

Unzureichend beantwortete Fragen (5)

christin7
Gast
christin7

Kann jede Frau ihr Kind zu Hause zur Welt bringen?

Hi, ich habe jetzt erfahren, dass viele Frauen ihr Kind zu Hause entbinden.
Eignet sich so eine Hausgeburt für jede Frau?
Danke

Mitglied KleinesMeusle ist offline - zuletzt online am 08.09.15 um 10:04 Uhr
KleinesMeusle
  • 93 Beiträge
  • 127 Punkte

Ich glaube das darf jede Mutter selbst entscheiden, solange keine Risikoschwangerschaft vorliegt und keine Risikogeburt vermutet wird. ;)

Mitglied cookies ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 12:25 Uhr
cookies
  • 186 Beiträge
  • 216 Punkte

Um das Kind zu Hause zu entbinden muss die werdende Mutter starke Schmerzen aushalten können und ist nicht sinnvoll wenn eine Risikoschwangerschaft besteht.
Die werdene Mutter muss für eine Hausgeburt insgesamt stabil sein...psychisch und körperlich und ist mit Sicherheit nicht für jede Frau geeignet.

Mitglied Tiigger ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 17:21 Uhr
Tiigger
  • 163 Beiträge
  • 209 Punkte

Unter welchen Vorraussetzungen ist von einer Hausgeburt abzuraten?

Gibt es Gründe, die gegen eine Hausgeburt sprechen?
Meine Freundin erwartet ihr erstes Kind und hat sich vorgenommen ihr Kind im eigenen Haus zu entbinden.
Ich würde gerne bei der Geburt dabei sein, und ich stelle mir so eine Hausgeburt wirklich sehr schön vor, anders alls im Krankenhaus, so wie ich es kenne.
Aber wann müsste man davon abraten?

splashutin
Gast
splashutin

Sobald es die kleinsten Anzeichen einer Komplikation gibt, sollte man von der Hausgeburt abraten, da die medizinische Versorgnung einfach nicht gewährleistet werden kann und dann Gefahr sowohl für das Kind, als auch für die Mutter besteht.

feuerhexe
Gast
feuerhexe

Unter welchen Voraussetzungen wird von einer Hausgeburt abgeraten?

Meine Tochter ist im sechsten Schwangerschaftsmonat und alles verläuft nach Plan. Neulich meinte sie, sie wolle unbedingt eine Hausgeburt machen. Das macht mir doch einige Sorgen, weil man da ja wohl nicht für alle Schwierigkeiten, die bei der Geburt eintreten können, gewappnet sein kann. Habt ihr Argumente, die von einer Hausgeburt dringend abraten? Danke vielmals dafür. Gruß, Feuerhexe

J. Klein
Gast
J. Klein
Nur gutes....

Hallo, ich habe schon 2 Kinder zu Hause geboren. Es gibt für mich kein einziges Argument. Eher Argumente nicht in die Klinik zu gehen:. Es gibt einfach keine Handfesten Argumente dagegen da ja wissentschafltlich bekannt ist das eine Hausgeburt genauso sicher ist wie eine Klinikgeburt. Ich würde nicht nach Gründen dagegen suchen, und eher deine Tochter darin bestärken und ihr nicht unnötige Angst bereiten. Denn Angst hat sicherlich genug da braucht man sicherlich nicht noch den gut gemeinten Rat der eigenen Mutter!

nunam
Gast
nunam

Gefahren bei Geburt zu Hause

Hallo Leute, in unserer heutigen zeit sind wir ja schon ziemlich weit was Technik und auch Medizin angeht. Deshalb kann ja auch viele Kindern die unter ungünstigen Voraussetzungen zur Welt kommen trotzdem geholfen werden. Das finde ich eine tolle Sache, aber wie ist das bei Hausgeburten? Da hat man die Technik ja nicht vor Ort und einen Arzt auch nicht unbedingt. Ist das nicht eine Gefahr?

MimiMama
Gast
MimiMama
Haugeburt

Hallo nunam,
Was genau meinst Du überhaupt mit der "Technik" und den "ungünstigen Voraussetzungen", unter denen ein Kind zur Welt kommen kann??
Bist Du selbst schonmal Eltern geworden? Oder führst Du hier theoretische Gedanken auf?
Ich bin mit 20Jahren Mutter geworden, zu Hause im Wohnzimmer- in Begleitung einer Hebamme.
Wenn man den natürlichen Geburtsvorgang kennt und alle Wahrscheinlichen Komplikationen die Eintreten können und was man tun kann um Komplikationen entgegen zu wirken, dann ist eine Hausgeburt das Entspannteste und Gefahrloseste, was man Mutter und Kind nur antun kann ;-)
Zuhause ist man im eigenen Keim-Milieu und nicht etwa mit "Krankenhauskeimen" und ständig wechselndem- womöglich gestresstem- Personal konfrontiert.
Ich persönlich würde jederzeit wieder eine Hausgeburt haben wollen.
Übrigens hat so eine Hebamme auch FAST alles, was man braucht um mögliche Komplikationen erfolgreich aus dem Weg räumen zu können. Und wenn nicht, dann hat eine erfahrene Hebamme zumindest die Weisheit, WANN es notwendig werden würde einen (Not)Arzt dazu zu ziehen oder doch ins Krankenhaus zu verlegen ;-)

Melanie
Gast
Melanie

Erfahrungen mit der Hausgeburt

Ich würde jetzt bei meine zweiten Kind gerne eine Hausgeburt anstreben. Allerdings möchte ich mit einem richtig Neugeborenen in den ersten zwei- drei Tagen nicht gerade in eine Kinderarztpraxis. Gibt es Kinderärzte, die Hausbesuche machen oder sollte ich in dem Fall eine gute Hausärztin, die durch längere Erfahrung auf Kinderstationen auch die nötigen Untersuchungen kennt und machen kann zu Rate ziehen. Da ich auf dem Land lebe ist die Kinderärztin eben nicht um die Ecke. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

briwi
Gast
briwi
Infos für werdende Mütter!

Geprägt durch meine persönlichen Erfahrungen kam diese Webseite zustande.
www.briwi.at/gebaermutter

Alles Liebe,
Briwi

Unbeantwortete Fragen (5)

Sandra
Gast
Sandra

Alleingeburt zuhause

Moin
da ich keine hausgeburt hebamme bekommen habe aber eine Hebamme habe die mich vor und danach betreut und mich auf die alleinige Geburt informiert hat ist meine Frage wer hat dies schon gemacht und hat hilfreiche Tipp s . Zu mir es ist das 8 Kind habe schon alle spontan problemlos bekommen dat runder auch schon 2 hausgeburten mit hebamme. Diesmal wollen wir es alleine machen schon aus dem Grund das das nächste entbindung Haus / Klinik über 1 stunde weg ist ohne die Baustellen auf der Strecke gerechnet . Möchte jetzt kein pro und kontra hier oder eine Diskussion entfachen Bitte nur Erfahrungen und tipps von Müttern die Erfahrung damit gemacht haben.

Mitglied eya ist offline - zuletzt online am 24.02.16 um 16:32 Uhr
eya
  • 127 Beiträge
  • 199 Punkte

Warum habt ihr euch für eine Hausgeburt entschieden?

Unser Kind wird bald geboren und mein Mann und ich können uns immer noch nicht entscheiden, ob ich in eine Klinik gehe, oder ob eine Hausgeburt doch für uns in Frage kommt.
Wer von euch hatte eine Klinik- und eine Hausgeburt?
Was war für euch besser? Könnt ihr bitte ein paar Punkte aufzählen?

Laralein
Gast
Laralein

Welche Vorteile sprechen für eine Hausgeburt?

Der Geburtstermin ist in circa zwei Monaten. Mit meiner Hebamme will ich demnächst besprechen, wo die Geburt stattfinden soll. Am Liebsten würde ich das ja daheim machen, aber wenn etwas unvorhergesehenes passieren sollte, wäre ich doch wohl im Krankenhaus besser aufgehoben, oder? Könnt ihr mir einige Vorteile einer Hausgeburt nennen? Danke für jede Info. Gruß, Laralein

Biene
Gast
Biene

Meldepflicht bei Hausgeburt

Hallo,

wie steht es mit den Gesetzen bei einer Hausgeburt die ohne ärztliche Hilfe stattfindet und auch ohne eine Hebamme. Gibt es gesätzliche Vorlagen dafür wann man das Kind spätenstens beim Deutschen Staat melden muss? Wie kann sich der Staat denn dann noch sicher sein dass das Kind wirklich am angegebenen Tag geboren wurde???

EvaW
Gast
EvaW

Ist eine hausgeburt teurer als eine im Krankenhaus?

Hi,
ich bin zwar nicht schwanger aber ich wünsche mir schon lange ein Kind. Ich will aber ungerne im Krankenhaus gebären, dann lieber im trauten heim. Weiss einer ob da eventuell Mehrkosten zukommen, und in welcher Höhe?
Kann das ein Arzt als "Hausbesuch" abschreiben oder berechnet er mir speziell etwas? Wievie kostet der hausbesuch einer Hebamme?

Liebe Grüße, eva

Neues Thema in der Kategorie Hausgeburt erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.