Geburtshäuser

Das Geburtshaus bietet der Schwangeren viel Freiraum in der Gestaltung der Entbindung

Geburtshäuser sind in den meisten Fällen außerklinische Einrichtungen, die von Hebammen und Entbindungspflegern geleitet werden. In ihnen werden werdende Eltern während der Schwangerschaft sowie vor und nach der Geburt umfassend und persönlich betreut.

Langer Flur im Krankenhaus
long corridor in hospital with doors and reflections © beerkoff - www.fotolia.de

Der Begriff Geburtshaus bezeichnet eine außerklinische Einrichtung, welche von Hebammen betreut und organisiert wird.

Aufgaben

Geburtshäuser grenzen sich des Öfteren bewusst von Klinken ab, der Schwerpunkt sollte nach eigenen Angaben insbesondere auf einer

  • umfassenden und persönlichen Betreuung

liegen.

  • Unterstützt werden während der Schwangerschaft nicht nur die Mütter, sondern auch die werdenden Väter.
  • Auch nach der Kindesgeburt erfolgt in der Regel eine Begleitung des Paares,

um diese seelisch und geistig auf den Umgang mit dem Neugeborenen vorzubereiten. Die Aufgaben eines Geburtshauses beziehen sich jedoch nicht nur auf die Geburt an sich, sondern auch auf

  • Krabbelgruppen
  • Stilltreffs sowie
  • jedwede Art von Kursen zur Vorbereitung auf ein Leben mit Kind.

Rechtliche Situation

Laut Gesetz kann die Geburt eines Kindes von einer Hebamme alleine durchgeführt werden. Bei der Geburt wird ein steriler, stiller und geschützter Ort im Geburtshaus zur Verfügung gestellt.

Im Unterschied zum Krankenhaus erfolgt die Geburt des Kindes in Geburtshäusern in der Regel ambulant, das heißt das Paar und das Neugeborene kehren wenige Stunden nach der Geburt zumeist nach Hause zurück, wo sie von einer Hebamme begleitet werden. Laut einem Gerichtsbeschluss müssen alle Krankenkassen den Aufenthalt in Geburtshäusern bezahlen.

Das erste Geburtshaus wurde im Jahr 1985 eröffnet, derzeit existieren weit über 100 Geburtshäuser in Deutschland.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Geburtshäusern

Allgemeine Artikel zu Geburtshäusern

Die Geschichte der Geburtshilfe

Die Geschichte der Geburtshilfe

Schon vor vielen Jahrhunderten gab es Hebammen, die schwangeren Frauen bei der Geburt halfen. Die Kindersterberate war zu dieser Zeit deutlich höher.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen