Nicht aufgeben! Was tun, wenn es nicht auf Anhieb klappt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Paar beim Arztgespräch für eine künstliche Befruchtung
Couple in consultation at IVF clinic © Monkey Business - www.fotolia.de

Bei vielen Paaren klappt eine Schwangerschaft auf Anhieb. Nicht wenige Paare müssen jedoch auch lange Zeit auf die ersehnte Schwangerschaft warten.

Paare, die sich sehnlichst ein Kind wünschen, schauen oft neidisch auf andere Frauen mit Babybauch. Gedanken wie "Was machen die denn anders als wir?" kommen dann unweigerlich hoch. Eigentlich hört es sich ganz einfach an: Jeden Monat hat die Frau ihren Eisprung.

Die Eizelle wandert dann vom Eierstock durch den Eileiter und kann während dieser Zeit von einem Spermium befruchtet werden.

Die Zeit, in der die Eizelle befruchtet werden kann, ist jedoch auf einige Stunden begrenzt. Viele Paare versuchen Monat für Monat endlich schwanger zu werden. Und alles ohne Erfolg. Jeden Monat wieder das bange Warten, um dann doch wieder enttäuscht zu werden.

Medizinische Gründe abklären lassen

Paare, die bereits lange Zeit versuchen, schwanger zu werden, sollten sich zuerst ärztlich untersuchen lassen. Oft liegen medizinische Gründe dafür vor, dass es mit der Schwangerschaft nicht klappt.

Durch die Behandlung beim Gynäkologen oder Urologen kann die Ursache oftmals behoben werden und der Schwangerschaft steht nichts im Wege.

Fruchtbare Tage errechnen

Sind beide Partner gesund, gibt es einige Möglichkeiten, die fruchtbaren Tage der Frau zu errechnen. In der Apotheke sind beispielsweise kleine Geräte erhältlich, die mit Hilfe einer Urinprobe oder auch nur durch die Angabe des Zyklus die fruchtbaren Tage errechnen.

Auch durch Temperaturmessen kann die Frau ihre fruchtbaren Tage herausfinden. Den ganzen Monat über muss die Frau einmal täglich ihre Temperatur messen. Steigt die Temperatur an, so ist dies ein ziemlich sicheres Zeichen für den Eisprung.

Kurz vor Beginn der Menstruation fällt die Temperatur wieder ab. Diese Temperaturmethode kann dabei helfen, die fruchtbaren Tage einzugrenzen. Dazu sollte sich jedoch einige Monate lang angewendet werden.

Auf einen gesünderen Lebensstil achten

Auch der eigene Lebensstil kann die Ursache dafür sein, dass es mit der Schwangerschaft nicht klappt. Wer sich gesund ernährt, nicht raucht und trinkt, hat eine höhere Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft.

Gelassen bleiben

Und zu guter Letzt sollte man versuchen, nicht jeden Monat erneut auf die bestimmten Tage "hinzuarbeiten" sondern alles gelassen anzugehen. Ein Kurzurlaub rund um die Zeit des Eisprungs kann oftmals Wunder bewirken.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Couple in consultation at IVF clinic © Monkey Business - www.fotolia.de

Grundinformationen und Hinweise zur Befruchtung

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren