Welche Gymnastikübungen wirken sich stärkend auf den Beckenboden aus?

Gast
Ramona

Mein Frauenarzt rät mir meinen Beckenboden mit Gymnastik zu srärken.
Kennt jemand geeignete Übungen die sich stärkend auswirken?
Gibt es sonst noch etwas, was man bei einem schhwachen Beckenboden tun sollte?

Mitglied Cinderella71 ist offline - zuletzt online am 23.01.16 um 17:49 Uhr
Cinderella71
  • 242 Beiträge
  • 306 Punkte

Stärkung des Beckenbodens

Den Beckenboden kann man durch ganz einfache Übungen stärken. Wenn man sich auf den Rücken legt und den Po immer ganz sanft anhebt und wieder ablegt. Auch im täglichen Leben ist das Stärken des Beckenbodens mit relativ leichten Übungen möglich. Wenn man steht, kann man einfach immer die Muskeln im Pobereich anspannen und wieder entspannen. Das stärkt den Beckenboden auf natürliche Art und Weise.

Mitglied jandora ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 21:14 Uhr
jandora
  • 179 Beiträge
  • 223 Punkte

Ja, das Anspannen der Muskeln im Pobereich ist die beste Übung, um den Beckenboden zu stärken.

Mitglied Pink_Lady ist offline - zuletzt online am 14.01.16 um 22:08 Uhr
Pink_Lady
  • 192 Beiträge
  • 234 Punkte

Ein starker Beckenboden ist auch sehr wichtig für die Blase, wenn der Beckenboden geschwächt ist, kann es zu Inkontinez führen.

Gast
Beckenbodenmodell.de

Die Beckenbodenmuskulatur orten und anspannen

Die Frage steht nun schon etwa länger im Forum, dennoch mögen auch neue Leser diese Frage finden. Daher ist es nie zu spät zu schreiben :-)

Perfekt, wäre es, wenn Beckenbodenübungen in den Alltag eingebunden werden könnten, so dass diese irgendwann zur Gewohnheit werden und die Beckenbodenmuskulatur dauerhaft gestärkt wird!
Oftmals unterschätzt wird eine aufrechte, gerade Haltung des Körpers. Die Haltung kann erreicht werden z. B. durch ein Buch oder Reissäckchen, welches auf den Kopf platziert und im Stehen/Gehen/Sitzen ausbalanciert wird. Durch die aufrechte Körperhaltung sitzen die Bänder und Muskeln des Beckenboden in optimaler Position, um eine bestmögliche Spannung aufzubauen. Diese gerade Haltung hat nebenbei noch wunderbare andere Nebeneffekte für Wirbelsäule, für die Atmung u.v.m.
Eine Vielzahl an Beckenbodenübungen sind spürige Übungen, die zuerst die Wahrnehmung, für die uns bisher so unbekannte Beckenbodenmuskulatur, schulen sollen und gleichzeitig bereits für zarte Anspannungsimpulse sorgen. Durch die Wahrnehmungsübungen lernen wir bereits diese Muskulatur subtil anzusteuern.
Die Augen für mehrere Atemzüge schließen und in Richtung Beckenboden spüren, was dort durch die normale Ein- und Ausatmung alles bewegt wird! Das dorthin spüren gelingt wahrscheinlich nicht beim ersten Mal, doch nach und nach immer besser. Mit einem zunehmenden verbesserten Gespür könnten wir uns stehend, sitzend oder liegend auf einer Blumenwiese mit vielen kleinen bezaubernd blühenden Blumen vorstellen. Diese duftenden Blüten, stellen wir uns vor, während der Ausatmungsphase mit der Beckenbodenöffnung einzelnd abzuzupfen. In der Einatmungsphase wird die Muskulatur wieder entspannt. Durch diese wundervolle zarte Übung regelmäßig ausgeübt vollbringen Sie schon einen wichtigen ersten Schritte für einen haltgebenden Beckenboden!

Später kommen dann weitere Übungen dazu, wobei es nicht darum geht das Gesäß zu stärken. Das Gesäß bleibt entspannt, nur die Beckenbodenmuskulatur wird angesteuert. Da das anfangs nicht immer gleich gelingt und schnell mit Gesäßspannung verwechselt wird, ist es sinnvoll sich ersteinmal langsam vorzufühlen und die richtige Muskulatur zu orten.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Beckenbodengymnastik erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Hilft Beckenbodentraining gegen Rückenschmerzen?

Meine Freundin macht schon seit vielen Jahren Yoga und ist da auch wirklich sehr gut drin. Als ich ihr erzählt hab, dass ich dauernd Rückensch... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gipsophyla

Beckenbodengymnastik gegen Bettnässen?

Hallo, kann Beckenodengymnastik auch denen helfen, die noch oder wieder das Bett nass machen? Ich denke da vor allem an grössere Kinder aber ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von DerBasti

Sollte Beckenbodengymnastik immer gemacht werden?

Hallo! Ich habe eine Frage zum Beckenboden:Nach der Geburt meines Sohnes habe ich Beckenbodengymnastik machen müssen. Jetzt haben sich meine E... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von 27Sarah08