Wie man Vollkorn-Brötchen erkennt

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Nicht das Aussehen, sondern der Inhalt zählt. Im Auftrag vom Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" wurden zehn verschiedene Brötchen, die wie Vollkornbrötchen aussahen, auf ihren Inhalt untersucht.

Als Ergebnis stellte man nur bei dreien einen Ballaststoffanteil von über 6 Gramm fest, so dass es sich dabei auch um ein echtes Vollkornprodukt handelt. Da feines Vollkornmehl oftmals sich beim Aussehen nicht von Weizenmehl unterscheiden lässt, ist somit die Farbe für den Kunden nicht immer entscheidend, denn die dunkle Farbe kann auch durch Malz oder Rübensirup bewirkt werden.

Bei den Tests stammten übrigens zwei der besten Produkte aus einer Traditionsbäckerei und ein Produkt aus einem Reformhaus. Wer sicher gehen will, dass er auch auch ein echtes Vollkornbrötchen auf dem Frühstückstisch hat, sollte vielleicht mal selber backen, denn dafür gibt es auch fertige Vollkornmischungen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Getreideprodukte

Ernteschäden wegen Hitze befürchtet

In einem normalen Jahr werden in Deutschland rund 47 Millionen Tonnen Getreide geerntet. Dieses Jahr könnten es einige Millionen Tonnen wenige...