Sushi-Ladenkette in Japan ersteigert Rekord-Thunfisch als Werbung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Sushi-Ladenkette aus Japan hat einen sprichwörtlich dicken Fang gemacht. Für 570.000 Euro ersteigerte sich das Unternehmen einen 269 Kilo schweren Roten Thun. Dieser war vor der Insel Honshu gefangen worden, und gilt als Rekordexemplar der Gattung.

Restaurant-Chef Kiyoshi Kimura erklärte, er habe nunmal nur das Beste für seine Kunden auf Lager, deswegen hätte es dieser Thunfisch sein müssen. Der Rote Thun gilt als einer der beliebtesten Speisefische und ist deswegen heillos überfischt.

Kimura könnte aus diesem Grund für eine Sushi-Rolle umgerechnet 50 Euro nehmen. Da er weiterhin den regulären Preis von 4 Euro pro Rolle nehmen will, darf dieser Coup also getrost den Werbeaktionen zugerechnet werden.

Der Rote Thun steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten der Weltnaturschutzorganisation IUCN. Rund 80 Prozent des weltweiten Fangs wird in Japan verzehrt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 66 Bewertungen
  • 890 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=56541

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema