Pilzforscher findet beim Einkauf im Supermarkt unbekannte Steinpilzart

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Beim Einkauf im örtlichen Supermarkt entdeckte ein britischer Mykologe drei unbekannte Steinpilzspezies. Sie befanden sich in einer Packung mit getrockneten Pilzen, die er gemeinsam mit seiner Frau als Abendessen verspeisen wollte.

Eine Analyse des Erbguts ergab, dass es sich dabei um Arten handelt, die bislang nirgends klassifiziert wurden. Wie die meisten in Europa erhältlichen Steinpilze stammten auch diese aus China. Eine der Spezies erhielt die Bezeichnung Boletus shiyong, was in etwa "essbarer Dickröhrling" bedeutet.

Großteil der vorhandenen Pilzarten ist noch unbekannt

Aktuelle Berechnungen gehen von bis zu sechs Millionen Pilzarten aus, von denen jedoch lediglich rund 100.000 bekannt sind. Der größte Teil davon sind Einzeller, die im Boden, häufig in Symbiose mit Pflanzen, wachsen. Die Exemplare mit Stängeln, Knollen und Hüten, die im Wald stehen und für Sammler interessant sind, sind in der Regel Ausnahmen.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema