Forum zum Thema Speisepilze

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Speisepilze verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (14)

Vergiftungsgefahr auch bei Pilzen aus dem Laden?

Ich esse sehr gerne Pilze, aber selber pflücken traue ich mich nicht, da ich die Pilze nicht so genau unterscheiden kann. Selbst bei erfahren ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Carnivor

Gibt es in Deutschland hochgiftige Pilze?

Hallo zusammen! Meine beste Freundin und ich essen für unser Leben gerne Pilze und waren auch schon ab und zu mal selbst welche pflücke... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Basteln-zu-Ostern

Sind Pilzgerichte gesund und ausgewogen?

Wie ist das, wenn man sich überwiegend von Pilzen ernährt, oder nur Gerichte verspeist die fast nur aus Pilzen bestehen...ist das gesund? Ode... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Manuela

Bei welchen Beschwerden helfen Heilpilze?

Von der Schulmedizin möchte ich mich der alternativen Medizin zuwenden. Ich habe letztens von Heilpilzen gehört, die für diverse Krankheiten h... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Manuela

Woran kann man giftige Pilze erkennen?

In diesem Jahr möchte ich gern einmal Pilze sammeln. Es soll schon im Juli die ersten geben. Meine Frau hat schon abgekündigt, daß sie die Pil... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Pilzi

Sind ausländische Pilze radioaktiv belastet?

Ich esse sehr gerne Pilze und oft versuche ich auch selber welche zu sammeln, aber meistens ist die Ausbeute eher rar. Die Pilze, die man im M... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Wo bekommt man Strohballen zum Züchten von Pilzen?

Ich würde gerne wieder Speisepilze selber züchten. Dafür benötige ich aber fertige Strohballen, die dafür geeignet sind, früher hat man diese ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Simon Petra

Unzureichend beantwortete Fragen (6)

Ethena
Gast
Ethena

Hilft Mykomolekulare Therapie (Medizinalpilze) bei Diabetes?

Ein Arbeitskollege leidet an Diabetes und erzählte neulich, daß er durch die "Mykomolekulare Therapie" Besserung verspürt. Hat irgendwas mit Pilzen, den sogenannten "Medizinalpilzen" zu tun. Kennt sich jemand von euch damit aus und kann das wirklich helfen? Danke schon mal vorab für euere Infos. Gruß, Ethena

Mitglied celavie ist offline - zuletzt online am 02.02.16 um 14:12 Uhr
celavie
  • 114 Beiträge
  • 118 Punkte

Die Medizinalpilze gehen auf einen Dr. Kappl zurück. Mehr weiß ich leider nicht. Aber nach diesem Doktor könntest du ja mal googlen.

Mitglied elbfischer ist offline - zuletzt online am 13.09.15 um 11:15 Uhr
elbfischer
  • 33 Beiträge
  • 39 Punkte

Die Mykomolekulare Therapie läuft unter Naturheilverfahren. Ich bezweifle, dass es da schon verlässliche Studien für die Behandlung bei Diabetes gibt.

Mitglied Babett11 ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 12:26 Uhr
Babett11
  • 196 Beiträge
  • 228 Punkte
@elbfischer

Die Ntturheilverfahren haben es leider immer noch schwer, sich neben der Schulmedizin zu etablieren. Aber das heißt natürlich nicht, dass sie nur deshalb weniger taugen, weil sie man sie mit den grobstofflichen Untersuchungsmethoden noch nicht erklären kann.
Ich finde, dass es auf jeden Fall einen Versuch lohnt, mithilfe der Medizinalpilze eine Diabetes in den Griff zu kriegen.

LG Babett

Schueler
Gast
Schueler

Kann man durch Abkochen leicht giftige Pilze trotzdem essen?

Als Kind habe ich mit meinem Opa gerne Pilze im Wald gesammelt.
Leider bin ich nicht so ein Pilzkenner wie er, würde aber trotzdem gerne wieder mal Pilze sammeln.
Allerdings kann man die giftigen von ungiftigen Pilzen manchmal schlecht unterscheiden.
Könnte man durch Abkochen leicht giftige Pilze trotzdem essen und was sollte man bei einer Vergiftung schnellstmöglich machen?

Monique73
Gast
Monique73
Durch Abkochen leicht giftige Pilze essbar

Lass es sein!! Abkochen entgiftet die Pilze auch nicht.
Ich würde Pilze nur mit einem absoluten Fachmann sammeln und dann auch essen.Auch auf Abbildungen in einem Pilzbuch würde ich mich auch nicht verlassen. Als Sofortmaßnahme sollte man so schnell wie möglich erbrechen und zur Notaufnahme ins Krankenhaus fahren. Möglichst den Pilz mitnehmen, damit die geeigneten Gegenmaßnahmen eingeleitete werden können.

Leeya
Gast
Leeya

Buch über Pilzarten

Hallo zusammen!

Wir sind vor kurzem umgezogen und haben hier bei uns ganz in der Nähe ein Wäldchen, in dem viele wilde Pilze wachsen. Ich würde gerne mal welche davon sammeln und zubereiten, weiß aber nicht genau welche davon schmecken oder sogar vielleicht giftig sind. Kann mir da jemand ein gutes Buch empfehlen, in dem die verschiedenen Pilzarten aufgeführt sind?

Mitglied Evi2902 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 16:06 Uhr
Evi2902
  • 162 Beiträge
  • 218 Punkte

Hi leeya, es gibt ein buch über pilze und es heisst: das grosse bestimmungsbuch der pilze. Darin wird beschrieben welche pilze geniessbar sind, welche giftig.
ausserdem erfährt man in diesem buch wie man pilze zubereitet und eventuell trocknen kann.lg Evi2902

Mitglied Sonnenblume75 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 14:50 Uhr
Sonnenblume75
  • 213 Beiträge
  • 297 Punkte

Welche Pilze und Pilzgerichte dürfen nicht wieder aufgewärmt werden?

Ich habe den Eindruck, dass es unterschiedliche Meinungen gibt, ob man Pilzgerichte wieder aufwärmen darf oder nicht. Könnte das mit der Pilzsorte zusammenhängen, gibt es da welche, die auf keinen Fall wieder aufgewärmt werden sollten oder ist das alles nicht so bedrohlich? Wer kennt sich da wirklich genau aus und könnte meine Unsicherheit dazu beseitigen?

Mitglied Ziczac ist offline - zuletzt online am 31.12.15 um 11:36 Uhr
Ziczac
  • 79 Beiträge
  • 105 Punkte

Soweit ich weiß gibt es da keine Probleme mit Pilzen und Aufwärmen...

Mitglied Tom20 ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 13:59 Uhr
Tom20
  • 116 Beiträge
  • 248 Punkte

Bei dieser Aussage handelt es sich um eines von vielen Ammenmärchen, die in der Weltgeschichte kursieren. Ganz gleich um welche Pilzsorte es sich handelt, können alle Pilzmahlzeiten wieder aufgewärmt werden. Bei allen Mahlzeiten die schnell verderbliche Lebensmittelt enthalten, sollte die Aufbewahrung im Kühlschrank nicht länger als 1 Tag betragen. Dieses Ammenmärchen führt auf Zeiten zurück, in denen die Menschheit noch keine Kühlmöglichkeiten hatten und die Lebensmittel schneller verdorben sind als zur jetzigen Zeit mit Kühlmöglichkeiten.

Lutz
Gast
Lutz

Kann man zu viele Pilze essen?

Hallo, bei Muscheln gibt es das ja, eine Art Beschränkung, man soll nicht zu viele davon essen, da sie belastet sein können.
Wie das Unglück in Tschernobyl passiert ist, hieß es ja, man solle keine Pilze essen, da diese die Radioaktivität aufnehmen würden und diese dann auch ewig speichern.
Also wie ist das mit anderen Giftstoffen, da dürfte das ja ähnlich sein.

Daher die Frage an euch, sollte ich mich mit dem Verzehr von Speisepilzen etwas zurückhalten?

Liebe Grüße
Lutz

Mitglied Hej ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 13:59 Uhr
Hej
  • 80 Beiträge
  • 98 Punkte
Frage der Verdauung

Hallo Lutz,
ich denke, es ist eine Frage der Verdauung. Hab mir gerade den Magen verdorben von einer Übermenge gebratener Pilze.. das liegt aber, so denke ich, daran, dass Pilze generell nicht so gut verträglich sind, zumindest in der Regel. Ich werde aber trotzdem weiterhn fleißig Pilze futtern - nur nicht mehr ganz so viele.

Mitglied Mebus ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 19:36 Uhr
Mebus
  • 83 Beiträge
  • 111 Punkte
Schwermetalle und Radioaktivität

Die Empfehlung lautet, nicht mehr als zwei Mal die Woche Pilze zu essen. Das Problem ist allerdings, dass Pilze nicht nur ein erhöhtes Maß an Radioaktivität aufnehmen, sondern auch Schwermetalle und andere schädliche Umwelteinflüsse aufnehmen. Allerdings ist es glaub ich nicht sehr schlimm, wenn man gelegentlich, also so 6,7 Mal im Monat, Pilze isst.

Olaf
Gast
Olaf

Pilzesammelführer gibt es sowas

Woran erkennt ein Laie im Wald ob es sich um essbare Pilze handelt oder ob es giftige Pilze sind die man besser stehen lassen sollte? Muss eine Pilzvergiftung immer ein tödliches Ende nehmen oder kann man hier auch nur mit einer Lebensmittelvergiftung davon kommen, was natürlich schon ausreichend wäre. Gibt es sowas wie eine Pilzesammelführer der einem aufzeigt welche Pilze wo wachsen und die giftigsten direkt als erstes vorstellen?

Schnecki
Gast
Schnecki
Pilzsammelführer

Für einen Laien gibt es kein Pilzbuch, um im Wald über giftig und essbar entscheiden zu können......höchstens ich vermute liegt noch drin. Wenn man aber Pilze essen möchte die nur auf einer Vermutung basieren, kann das leicht in die Hose gehen. Hier gibt es nur eines....wenn der Pilz gegessen werden möchte, muss er von einer Person begutachtet werden, welche sich mit diesen Kobolden gut auskennt!

Mitglied klausi ist offline - zuletzt online am 12.10.14 um 12:31 Uhr
klausi
  • 496 Beiträge
  • 498 Punkte
Hallo Olaf

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Die kleinen Kumpel bieten einfach zu viele Verwechslungsmöglichkeiten und du solltest deine ersten Exkursionen in Begleitung eines erfahrenen Kenners erleben, der dir bei allen brauchbaren Fundstücken die Besonderheiten und möglichen Verwechslungsmerkmale zeigen kann. Selbst der Steinpilz hat einige ähnliche Verwadte, die zwar nur grausig schmecken, die aber trotzdem deine Sammellust vergrätzen können.
Einige andere Exemplare können übrigens schwerste Gesundheitsstörungen verursachen, deren Folgen sich erst bemerkbar machen, wenn jede Hilfe zu spät kommt.
Also bitte nicht auf ein Buch oder Internet-Fotos verlassen, aber auch nicht mit zu viel Angst darangehen. Mit ein bisschen Sachkunde hast du eine geschmackvolle Saison vor dir.
lieben Gruß
Klausi

Unbeantwortete Fragen (10)

Catwoman
Gast
Catwoman

Werden normale Pilze anders gedüngt als Biopilze?

Hi,ich esse sehr gerne Pilze und kaufe fast nur Bio-Erzeugnisse. Wenn ich aber mal keine Zeit habe zum Bioladen zu fahren, nehme ich auch schon einmal Pilze aus dem Supermarkt mit. Nach dem Genuss dieser Pilze wird es mir regelrecht übel und habe mich gestern sogar übergeben müssen. Was ist denn anders bei den Pilzen aus Supermarkt? Werden die anders gedüngt, oder vielleicht sogar chemisch haltbar gemacht? Wer kennt sich aus und kann mir die Frage beantworten? Vielen Dank im Voraus! Gruß Catwoman

KarinFratz
Gast
KarinFratz

Aus welchen Gründen sollten Pilzgerichte nicht wieder erwärmt werden?

Ich bin vor einigen Monaten aus "Hotel Mama" ausgezogen und stehe jetzt auf eigenen Füßen. Gestern habe ich mir erstmals ein Pilzgericht zubereitet aber nicht alles aufessen können. Heute würde ich gerne den Rest aufwärmen und essen. Ich habe aber noch die Worte meiner Mutter im Kopf, daß man Pilzgerichte nicht aufwärmen dürfe. Ist da wirklich was dran und was kann das für Folgen haben? Bin dankbar für jede Info dazu? Gruß, KarinFratz

Emmah
Gast
Emmah

Kann es im Supermarkt vorkommen, daß sich versehentlich ein giftiger Piiz im Korb befindet?

Hallo!Ich esse leidenschaftlich gerne Pilze und kaufe sie immer im Supermarkt.Gerne würde ich sie auch selber sammeln,habe aber Angst,daß ich einen giftigen erwische.Eine Bekannte,die sich sehr gut mit Pilzen auskennt,hat im letzten Jahr versehentlich einen giftigen Pilz gegessen und schwebte in Lebensgefahr.Ich bin jetzt ins Grübeln geraten,wie ist es,wenn ich Pilze im Supermarkt kaufe.Könnte sich aus Versehen ein giftiger im abgepackten Korb befinden?Meint ihr,daß das passieren könnte?Vielen Dank!

hirschkuh
Gast
hirschkuh

Vitalpilze - Was ist das?

Ich esse gerne Pilze und letztens beim Asia-Shop habe ich Vitalpilze entdeckt. Da ich nicht gerne "neues" in Sachen Essen ausprobiere, wollte ich mich erstmal hier erkundigen. Ich habe ein paar Fragen gesammelt: Um welche Form von Pilzen handelt es sich? Wie schmecken sie? Haben sie vielleicht irgendwelche gesundheitlichen Vorteile, wenn man sie verzehrt?

Axel
Gast
Axel

Aktuelle Speisepilze - Wiesenellerling

Woran erkennt man zweifelsfrei einen Wiesenellerling und welche Verwechslungsgefahr gibt es?

13Simona
Gast
13Simona

Pilze sammeln und zubereiten

Wo kann man gut Pilze sammeln gehen und diese dann auch zubereiten? Sollte man auch nach dem sammeln genau nachgucken das man kein giftiges Exemplar gesammelt hat? Gibt es im Kreise NRW überhaupt wirklich richtig giftige Pilze oder muss man sich da keine Sorgen machen? Wo sammelt ihr denn am liebsten Pilze?

Sanka
Gast
Sanka

Kann man Pilze wieder erwärmen?

Ich hab mal irgendwo gelesen das man Pilze nicht wieder aufwärmen soll. Stimmt das? Was kann da sonst passieren? Können die giftig sein?

Hannah
Gast
Hannah

Darf man gekochte Dosenpilze wieder aufwärmen?

Bei Pilzen soll man immer vorsichtig sein, wenn sie einmal gekocht wurden das man sie nicht noch ein zweites mal aufwärmt. Ist das auch bei den gekochten Dosenpilzen der Fall oder kann man sie später wieder warm machen? Hannah

Josef
Gast
Josef

Rasen voll mit Pilzen, sind die essbar?

Hi, heute wollte ich den Rasen das letzte mal in diesem Jahr mähen. Ich habe da unter ein paar Bäumen weiter hinten im Garten jede Menge Pilze auf dem Rasen gesehen und erstmal stehen lassen. Es ist förmlich eine richtige Pilzkollonie die da steht. Was sind das für Pilze, kann man die essen oder sind die giftig? Wie kann ich die beseitigen, einfach mit dem Rasenmäher drüber oder geht das nicht?

Lilly
Gast
Lilly

Darf man Pilze später wieder erwärmen?

Jemand meinte heute zu mir das es nicht gesund ist wenn man gekochte oder gebratene Pilze später noch mal aufwärmt. Man kann sich wohl durch irgendwelche Stoffe die dann ausflocken den Magen verderben. Ist da was dran oder hat er mich auf den Arm genommen?

Neues Thema in der Kategorie Speisepilze erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.