Muscheln

Bestehen aus einem Weichkörper und zwei durch ein Band miteinander verbundenen Kalkschalen

Muscheln sind Weichtiere, die in Brackwasser, Salzwasser und Süßwasser leben. Das Muschelfleisch enthält hochwertiges Protein, wenige gesättigte Fettsäuren und kaum Kohlenhydrate sowie verschiedene Spurenelemente wie Eisen, Jod, Kupfer und Zink.

Schellfisch und Muscheln auf weißem Teller serviert
haddock and mussel stew © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Essbare Muscheln gehören neben Fischen, Krebsen, Tintenfischen und Garnelen zu schmackhaften Meeresfrüchten. Sie besitzen einen hohen Eiweißgehalt und sind reich an Mineralstoffen.

Aus diesem Grund haben sich Muscheln zu einem wichtigen Nahrungsmittel für den Menschen entwickelt und können nach unterschiedlichen Rezepturen angerichtet werden. Daneben spielen auch die Haltbarmachung und Konservierung von Muscheln eine wichtige Rolle.

Verzehr und Zubereitungsmöglichkeiten

Sie können neben anderen Nahrungsmitteln durchaus als Fingerfood gegessen werden. Mit etwas Übung gelingt der Verzehr auch mit einem speziellen Muschelbesteck. Besonders schmackhaft ist der Muschelsud oder das in der Muschel enthaltene Wasser. Beliebte Muschelgerichte sind beispielsweise

  • Muscheln nach rheinischer Art
  • Muschelsuppe
  • frittierte Muschelspieße
  • gratinierte Miesmuscheln
  • Muschelkroketten
  • Reispfanne mit Miesmuscheln oder
  • Spaghetti mit Muscheln.

Die Auswahl bietet abwechslungsreiche Varianten, um Muscheln zu genießen. Sie werden

  • mit Zitrone oder verschiedenen Dips oder Dressings angeboten.

Besonders gut schmecken Muscheln, wenn sie vor dem Verzehr direkt frisch geerntet wurden. Durch das Einfrieren kann der Eigengeschmack beeinträchtigt werden.

Frische Muscheln erkennen

Bei dem Verzehr von Muscheln sollte unbedingt auf deren Frische und eine möglichst rasche Verarbeitung Wert gelegt werden. Muscheln sollten überwiegend in den Monaten September bis Februar gegessen werden. Dies hat verschiedene Ursachen, welche im Muschelwachstum und den Haltbarkeitsbedingungen der Muscheln liegen.

Frische Muscheln besitzen eine fest geschlossene Schale. Daher sollten geöffnete Muscheln aussortiert werden. Nach dem Kochen werden wiederum nur die bereits geöffneten Muscheln gegessen. Geschlossene Muscheln sind giftig. Der Grund dafür liegt darin, dass sie schon tot waren bevor sie ins kochende Wasser gelegt wurden.

Muschelsorten

Die Auswahl an Muscheln geht über

bis hin zu den so genannten

Bekannt sind ebenso

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Muscheln

Allgemeine Artikel zu Muscheln

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen