Chili - Zu welchen Gerichten passt es und wie sollte man es verwenden?

Bei der Chili handelt es sich um eine scharfe Paprikaschote, die zum Würzen von Speisen verwendet werden. Es gibt sie in unterschiedlichen Schärfegraden. Man erhält sie in Form der ganzen Schoten, kann sie aber auch als Pulver oder zum Mahlen in einer Mühle erwerben. Die roten Schoten sind hier am üblichsten. Lesen Sie, zu welchen Gerichten die Chili passt und holen Sie sich Tipps zur Verwendung.

Wirkung und Anwendung von Chili

Chili – Wirkung und Inhaltsstoffe

Chili gibt es

  • als frische Schoten
  • als getrocknete Schoten und
  • in Pulverform

zu kaufen. Besonders häufig gibt es bei uns die roten Chilischoten, doch auch grüne und gelbe Schoten sind erhältlich. Kauft man Chilischoten in Pulverform, so muss man unter der Bezeichnung "Cayennepfeffer" suchen. Zum Würzen eignet sich der Chili aber auch in Form von Paste, die dann Sambal oelek genannt wird oder als Tabasco-Soße zu finden ist.

Für die Schärfe ist der Stoff Capsaicin verantwortlich. Des Weiteren zählen

zu den Inhaltsstoffen.

Gesundheitliche Vorzüge von Chili

Chili zaubert in jedes Essen einen sehr guten Geschmack. Zudem wirkt dieses Gewürz kreislaufanregend und durchblutungsfördernd. Daneben hat die Chili aber auch eine positive Wirkung bei Durchfallerkrankungen, weil sieantibakterielle Inhaltsstoffe hat. Ebenso kann das Gewürz

  • schmerzstillend wirken
  • für die Ausschüttung von Endorphinen sorgen
  • die Fettverbrennung ankurbeln
  • von innen kühlen
  • die Verdauung fördern

Bei Chili gilt allerdings: Weniger ist mehr. Wurde ein Essen zu stark mit Chili gewürzt, so kann es unerträglich scharf schmecken. Tränende Augen und ein Brennen im Hals können die Folge sein.

Wie scharf ist Chili?

Auch das Kleinschneiden der Chilischoten ohne Handschuhe ist nicht empfehlenswert, da dies zu Hautreizungen und Brennen auf der Haut führen kann. Frische Chilischoten sollte man daher lieber mit Handschuhen schneiden.

Das Tückische an den Chilischoten ist, dass man nicht genau weiß, wie scharf sie sind. Die Schärfe variiert nämlich. Daher sollte man zuerst mit einer geringen Menge frischer Chilischoten beginnen und langsam steigern, sofern die Schärfe noch nicht ausreichend ist.

Unterschiede zwischen Chili und Peperoni

Bei Chilis handelt es sich um sehr scharfe, kleine Früchte. In der Regel werden sie zu scharfem Chilipulver sowie Cayennepfeffer weiterverarbeitet.

Peperoni sind größer und haben ein breiteres Geschmacksspektrum. Aus diesen Schoten wird meistens Paprikapulver hergestellt.

Verwendung von Chili in der Küche

Chili wird immer dann benötigt, wenn man dem Gericht Schärfe verleihen möchte. Ob man dabei frische Chilischoten verwendet oder lieber mit dem getrockneten Chilipulver würzt, ist Geschmackssache. Sowohl Fleischgerichte als auch Eintöpfe oder Saucen können mit Chili abgeschmeckt werden.

Als Faustregel kann man sich merken, dass das Gericht schärfer wird, je länger man eine frische Chilischote mitkocht. Dabei sollte man jedoch auch bedenken, dass es unterschiedliche Chilisorten gibt.

Die einen sind schärfer, die anderen weniger scharf. Besonders scharfe Chilischoten können Schleimhautreizungen im Hals hervorrufen, mit dem Würzen sollte man hier vorsichtig sein.

Chili-Öl herstellen

Mit wenigen Zutaten kann man sich selbst ein Chili-Öl zum Würzen zubereiten. Dazu benötigt man

und brät diese Gewürze kurz in der Pfanne an. Gleichzeitig erwärmt man Sonnenblumenöl und vermischt dann alles miteinander. Sobald das Öl abgekühlt ist, k

ann es abgefüllt werden.

Lagerung von Chili

Im Gemüsefach des Kühlschranks kann man frische Chili mindestens eine Woche lang lagern. In getrockneter Form sowie gemahlen oder als Flocken sind sie mehrere Monate haltbar, wenn man sie kühl und gut verschlossen aufbewahrt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Red Chili Pepper and green bell pepper © Douglas Freer - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema