Brie

Häufig werden die beiden Weichkäsesorten Brie und Camembert in "einen Topf geworfen", dabei handelt es sich um zwei unterschiedliche Käsesorten. Beide Käsesorten stammen aus Frankreich.

Der echte Brie wird als "Brie de Meaux" oder "Brie de Melun" bezeichnet

Brie hat seinen Namen dank der Gegend erhalten, aus der er stammt, nämlich aus der Nähe von Paris. Doch den originalen Brie gibt es heute nur noch unter den Bezeichnungen "Brie de Meaux" sowie "Brie de Melun". Anderer Käse der Sorte Brie ist "kopiert".

Herstellung

Die Franzosen schneiden oder pressen die Gallerte nicht, sondern schöpfen den Käsebruch auf bestimmte Art und Weise in eine Form ab. Bei dieser Produktionsart wird nicht nur das Aussehen des Bries, sondern vor allem auch dessen Geschmack beeinflusst. Ein zu trockener Brie entsteht, wenn bei dieser Station in der Produktion nicht richtig gearbeitet wurde.

Ist der Käse in der Form, muss er reifen. Dazu wird er in der Käserei meist auf Stroh gelagert und regelmäßig gedreht. Eine Woche nach der Herstellung besprüht man den Käselaib mit Edelschimmel. Anschließend reift der Käse unter regelmäßigem Wenden bis zu zehn Wochen weiter. Ein Käselaib kann über 3 Kilogramm wiegen.

Zubereitungsmöglichkeiten

Möchte man seinen Gästen eine Käseplatte anbieten, so gehört der Brie unbedingt dazu. Man kann ihn roh essen oder auch als Schmelzkäse verwenden. Schneidet man ihn nämlich in kleine Stücke und fügt ihn dann zum Beispiel einer Nudelsoße hinzu, so schmilzt er. Bevor man den Käse jedoch schmelzen lässt, sollte die Rinde entfernt werden.

Unterschiede zum Camembert

Brie und Camembert schmecken sehr ähnlich. Am Geschmack kann man die beiden Käsesorten zumindest als Laie nicht unbedingt unterscheiden. Möchte man herausfinden, ob es sich um einen Brie oder Camembert handelt, so sollte man sich den Käselaib ansehen.

Ein Camembert ist deutlich kleiner als ein Brie. Bezüglich des Aromas gibt es durchaus einen Unterschied, der aufgrund der Käselaibgröße entsteht. Schon auch der originale Herstellungsort des Camemberts lässt ihn geschmacklich anders auftreten als den Brie. Der Camembert stammt nämlich aus dem gleichnamigen Ort in der Normandie.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • cheese and wine © crolique - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema