Herkunft, Herstellung und Verwendung verschiedener Frischkäsesorten

Als Frischkäse bezeichnet man Käsesorten mit geringer Reifezeit. Es gibt viele unterschiedliche Sorten, die man meist sowohl für die süße als auch für die herzhafte Küche verwenden kann.

Besonders beliebt sind z.B. Hüttenkäse, Mascarpone und Quark

Ein vielfältiges Angebot

Frischkäse ist je nach Sorte zum Beispiel als Natur- oder Kräuter-Variante erhältlich. Wie viel Fett der Frischkäse enthält, hängt von der Sorte ab. Frischkäse gibt es sowohl als fettarme als auch als cremige, fettreiche Variante. Die meisten Sorten haben eine glatte und streichfähige Konsistenz, es gibt jedoch auch krümeligen Frischkäse.

Frischkäse ist reich an gesundem Kalzium und verglichen mit anderen Produkten (z.B. Butter) recht fettarm. Deswegen eignen sich viele Frischkäsesorten bestens, wenn man sich gesund ernähren bzw. abnehmen möchte.

Doch wenn man heute im Supermarkt nach einem Frischkäse sucht, so steht nur selten das Wort "Frischkäse" auf dem Plastikbecher bzw. der Plastikdose, in der die meisten Frischkäsesorten verpackt sind. Hier liest man etwas von

  • einer Doppelrahmstufe
  • Ricotta
  • Mozarella oder
  • Hüttenkäse.

Auf den nächsten Seiten bringen wir etwas Licht ins Dunkel und werden Ihnen den Unterschied zwischen den Frischkäsesorten erläutern.

Herstellung

Bei einem kann man sich jedoch sicher sein: Frischkäse wird bei uns immer aus Molke oder pasteurisierter Milch hergestellt. Molke ist ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von Käse entsteht und häufig als Zutat für einen Frischkäse verwendet wird. Als pasteurisierte Milch wiederum bezeichnet man erwärmte und wieder abgekühlte Milch.

Je nach Sorte mischt der Hersteller noch Kräuter oder andere Zutaten hinzu. Der Frischkäse wird dann jedoch als "Frischkäsezubereitung" bezeichnet.

Aufbewahrung und Verzehr

Egal welche Sorte Frischkäse man kauft: In jedem Frischkäse ist ein relativ hoher Wasseranteil enthalten, der das Produkt schnell verderben lässt. Auf jeden Fall muss Frischkäse im Kühlschrank aufbewahrt werden und sollte so schnell wie möglich verbraucht werden. Sieht man gelbliche Ränder am vor einigen Tagen geöffneten Frischkäse oder schmeckt der Frischkäse anders als sonst, so sollte man ihn unbedingt wegwerfen.

Wer sich gesund ernähren möchte, der sollte regelmäßig zu Frischkäse greifen, weil dieser weniger Kalorien als Hartkäse enthält. Selbst ein Salamibrot hat mehr Kalorien als ein Frischkäsebrot. Und Frischkäse kann noch viel mehr:

verwendbar.

Frischkäsesorten

Die beliebtesten Frischkäsesorten stellen wir Ihnen auf den nächsten Seiten vor. Sie erfahren hier, wie diese Frischkäsesorten hergestellt werden und wozu man sie in der Küche verwenden kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • aufstrichbrot © Hannes Eichinger - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema