Tupelohonig

Tupelohonig stammt aus warmen Regionen, vorallem Florida, und schmeckt sehr aromatisch. Zu seinen Besonderheiten zählt der hohe Zuckergehalt, der dafür sorgt, dass der Honig lange flüssig bleibt. Lesen Sie über die Herkunft und Eigenschaften von Tupelohonig.

Tupelohonig bleibt lange Zeit flüssig, da er sehr viel Fruchtzucker enthält

Der Tupelohonig stammt vom Tupelobaum. Diese Bäume wachsen in Florida, und auch hier wird der Honig gesammelt. Von Ende März bis Anfang Mai blühen die Blüten an den Tupelobäumen. Sie sind weiß und duften wunderbar aromatisch, wenn man unter den Bäumen spazieren geht. Kein Wunder, dass auch der Honig aus diesen Blüten einen ganz eigenen Geschmack erhält.

Von relativ kleinen Imkereien wird der Tupelohonig gewonnen und abgefüllt. Zur Honiggewinnung müssen hier besondere Vorkehrungen getroffen werden. Die Bienenstöcke werden in einer speziellen Konstruktion über dem Wasser angebracht, sodass sie vor den Bären geschützt sind.

Tupelohonig schmeckt würzig und doch sehr süß. Er hat eine goldene Farbe, die aber etwas grünlich schimmert. Dieser Importhonig enthält eine sehr große Menge Fruchtzucker. Dies ist der Grund, weshalb er nicht kandiert und somit lange Zeit flüssig bleibt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Honey © Grafvision - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema