Kindern Gemüse schmackhaft machen

Viele Eltern kennen das Problem: Kinder wollen einfach kein Gemüse essen. Da hilft es nichts, ihnen zu predigen, dass Gemüse gesund ist oder groß und stark macht. Wir haben einfache Tricks, wie Sie Ihren Kindern Gemüse schmackhaft machen können.

Es ist hilfreich, wenn man den Nachwuchs mit in den Einkauf einbezieht

Vorbild sein

Kinder orientieren sich in vielen Dingen an ihren Eltern. Mutter und Vater sind ihre ersten Vorbilder, deshalb werden sie auch regelmäßig nachgeahmt. Machen Sie sich diese Tatsache zunutze und

  • essen Sie immer mal wieder zwischendurch knackige Gemüsesticks, Gemüsesuppen oder frische Salate.

Bauen Sie Gemüse von klein auf in den Speiseplan des Kindes ein. Je mehr Sie ausprobieren, desto weniger Probleme gibt es später. Denn wenn gewisse Gemüsesorten erst einmal Anklang finden, dann mögen die Kids sie auch später.

Mutter und Kinder kochen mit Gemüse
Machen Sie Ihren Kindern schon früh die bunte Vielfalt von Gemüse schmackhaft

Gemüse mal anders

Wenn es dennoch Probleme mit Gemüse gibt, dann bereiten Sie Gemüse einfach anders zu. Wenn Ihr Kind keine Gemüsesticks mag, vielleicht mag es dann Gemüsepüree oder leckeren Salat mit mildem Dressing. In Kartoffelpüree lässt sich leicht zerdrücktes Gemüse schummeln, sodass die Kleinen auch mal etwas anderes als Kartoffeln essen.

Bereiten Sie einen kleinen Gemüseteller vor:

Wenn die Neugierde erst einmal geweckt ist, haben Sie schon fast gewonnen!

Pizza und Spaghetti mit Gemüse

Auch eine leckere Gemüsepizza ist eine gesunde Alternative zu anderen Speisen. Legen Sie verschiedene Gemüsescheiben schichtweise auf die Pizza oder basteln Sie ein lustiges Gesicht, belegen Sie die Pizza mit wenig Käse und schon ist eine gesunde Mahlzeit fertig.

Viele Kinder lieben Spaghetti mit Tomatensauce. Wandeln Sie doch die Sauce einmal ab, indem Sie Zucchini, Karotten oder Lauch dazugeben.

In den Einkauf einbeziehen

Wer seine Kinder in den Einkauf einbezieht, wird entdecken, dass die Kleinen von den bunten Farben im Gemüseregal begeistert sind.

  • Lassen Sie die Kinder selbst auswählen, was sie interessiert und
  • bereiten Sie das Gemüse anschließend gemeinsam zu Hause zu.

Zeigen Sie Ihnen verschiedene Zubereitungsmethoden und wecken Sie das Interesse. Aus einer Karotte kann man zum Beispiel kleine Sticks zum Knabbern, eine leuchtend orangefarbene Suppe, leichtes Karottenpüree oder frischen Salat machen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Familienfrühstück - knackiges Gemüse © Kzenon - www.fotolia.de
  • Mother And Children Prepare A meal,mealtime Together © Monkey Business - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema