Kamelfleisch

Das Fleisch von Kamelen ist eine Delikatesse, wenn man das Besondere liebt. Dieses Fleisch ist recht fettarm bis auf die Höcker, diese verwendet man aber nicht zum kochen. Geschmacklich und auch von der Farbe ist Kamelfleisch mit Rindfleisch vergleichbar, es schmeckt einfach etwas süßlicher. Lesen sie hier alles über Kamelfleisch.

Der größte Anteil von Kamelfleisch stammt eigentlich von Dromedaren

Kamelfleisch ist im Prinzip recht fettarm, bis auf die Höcker. Diese enthalten einen hohen Fettanteil und werden nicht zum Kochen verwendet. Geschmacklich ist Kamelfleisch mit Rindfleisch vergleichbar. Bei uns erhält man dieses Fleisch praktisch nur über den Internethandel als schockgefrorene Lieferung, wobei Kamelfleisch sehr teuer ist.

Für 5 kg kleingeschnittenes Kamelfleisch (zur Zubereitung eines Gulasch) muss man durchaus 200 Euro rechnen. Die Einfuhr nach Deutschland wird streng überwacht.

Wie auch bei anderen Tieren, so ist auch das Filet des Kamels das zarteste aller Teilstücke. Kamelfleisch ist nicht nur geschmacklich mit dem Rindfleisch vergleichbar, sondern auch bezüglich der Farbe. Allerdings schmeckt Kamelfleisch süßer als Rindfleisch.

Übrigens stammt das meiste Fleisch nicht von den Kamelen, sondern von den Dromedaren. Das zarteste Fleisch kommt von den Jungtieren, die maximal drei Jahre alt sind. Kamelfleisch isst man überwiegend in den arabischen Ländern, aber auch in Australien. 100 Gramm Kamelfilet enthalten nicht einmal zwei Gramm Fett.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Camel meat steaks © Edward Westmacott - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema