Eier sind gesund und nahrhaft

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Am vergangenen Freitag, dem 11. Oktober war der "Welt-Ei-Tag" und aus diesem Grunde wurde mehrfach Informationen und Tipps zum Thema "Ei" veröffentlicht. Als Ergebnis können wir festhalten, dass Eier gesund und nahrhaft sind und auch viele Spurenelemente sowie Vitamine enthalten.

Bei den Spurenelementen handelt es sich um Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium und Zink sowie um Phosphor, Jod, Fluor und Selen. Bei den Vitaminen sind die Vitamine A, B2, B12, D, E und Folsäure zu nennen.

Aber Eier enthalten auch größere Mengen an Cholesterin, weshalb sie weniger empfohlen werden. Aber wie auch Studien zeigen, bewirkt der Verzehr von Eiern ein stärkeres Sättigungsgefühl, so dass man danach automatisch weniger an anderen Kalorien zu sich nimmt, was also besonders gut gegen Übergewicht ist.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) sowie auch die österreichische Ernährungspyramide empfehlen einen wöchentlichen Verzehr von zwei bis drei Eiern. In Österreich werden im Durchschnitt pro Kopf jährlich 250 Eier gegessen, wovon 50 Prozent auf Produkte wie Nudeln entfallen.

Bei der Frage wie man ein frisches Ei von einem alten unterscheiden kann, hier ein kleiner Tipp. Das Ei in kaltes Wasser legen und wenn es am Boden liegen bleibt, so ist es frisch. Ein Ei, das zwischen zwei und drei Wochen alt ist, bleibt in einer senkrechten Position in der Schwebe und ein noch älteres Ei ragt mit der stumpfen Spitze aus dem Wasser.

Grundsätzlich sollte man die Schale von rohen Eiern nicht abwaschen, weil dadurch eine Schutzschicht entfernt wird, die das Eindringen von irgendwelchen verhindert. Eierspeisen aus frischen Eiern sollte man schnell verzehren und immer kühl unter 8 Grad Celsius lagern, wegen der Salmonellengefahr. Deshalb auch nach dem Zubereiten von Eierspeisen die Hände immer gründlich reinigen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Eier

Henne legt Doppel-Ei

Ein Hühnerwirt aus Seebeck staunte am vergangenen Freitag nicht schlecht als er ein riesiges Hühnerei in seinem Legekasten entdeckte. Das Ei w...