Spieluhren

Spieldosen sind Spielzeuge für das Baby mit verschiedenen Melodien und Schlafliedern

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Kleinkind liegt im Bett und schläft, umgeben von Kuscheltieren
kleinkind schlafen © Dron - www.fotolia.de

Spieluhren wirken auf Kleinkinder und Babys beruhigend und lassen sie somit in den meisten Fällen einfacher und schneller einschlafen. Es gibt mechanische und elektronische Spieluhren mit den verschiedensten Melodien, Farben und Formen.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Wohl kaum eine werdende Mama kommt in einem Kindergeschäft am Regal mit den Spieluhren vorbei. Es gibt sie aus Plastik und Plüsch in vielen verschiedenen Formen und Farben. Meist wichtiger als die Form ist jedoch die Musik, die die Spieluhr nach dem Aufziehen abspielt. Hier reicht die Bandbreite von "La-Le-Lu" über den "Bi-Ba-Butzemann", "Guten Abend, gute Nacht", "Schlaf, Kindlein schlaf", "Kommt ein Vogel geflogen" bis hin zu "Alle meine Entchen".

Welche Spieluhr die werdenden Eltern aussuchen, bleibt ihnen überlassen. Da man die Spieluhr über lange Zeit hinweg mehrmals täglich aufzieht, sollte Mama und Papa in spe das Lied wenigstens einigermaßen gefallen. Viele Schwangerschaftsratgeber empfehlen auch, die Spieluhr bereits auf den Bauch der Schwangeren zu legen. Babys können schon im Mutterleib hören und wenn immer die gleiche Melodie gespielt wird, erkennen sie sie nach der Geburt wieder und schlafen so bei der Melodie leichter ein.

Sehr praktisch sind auch kleine Spieluhren, die zum Beispiel an der Autoschale befestigt werden können. Spieluhren, die nach dem Aufziehen leuchten und sich bewegen, sind ebenfalls eine nette Idee. Es empfiehlt sich in jedem Fall darauf zu achten, dass die Spieluhren waschbar sind. Die meisten Spieluhren können sogar in der Waschmaschine im Schonwaschgang gewaschen werden.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zu Spieluhren

Allgemeine Artikel zum Thema Spieluhren

Oft ohrenbetäubend: Kleinkinder Spielsachen

Oft ohrenbetäubend: Kleinkinder Spielsachen

Viele Spielsachen mit Akustikeffekten rauben nicht nur Eltern die Nerven, sondern sind vor allem zu laut für das Gehör von Kleinkindern. Schon eine Quietschente am Ohr eines Babys kann zu Hörschaden führen.

  • 5175 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen