Schaukelpferde

Ein robustes Schaukelpferd dient als Spielzeug für Kinder für jede Menge Schaukelspaß

Das Schaukelpferd ist in der Regel ein hölzernes Pferd auf Kufen, das eine rund dreihundertjährige Tradition hat und als Kinderspielzeug benutzt wird. Es ist auf die Größe eines Kleinkindes angepasst und erlaubt somit ein gutes Sitzen und Schaukeln.

Schaukelpferd auf weißem Hintergrund
schaukelpferd 03 © Josef Kirchmaier-Gilg - www.fotolia.de

Es gibt wohl kaum ein Kind, das kein Schaukelpferd besitzt. Heutzutage gibt es sie in den verschiedensten Formen und nicht nur mit Pferden sondern auch mit Plüschtieren, Elchen oder Eseln. Das Prinzip ist bei allen das gleiche: Unter dem Tier sind Kufen angebracht, so dass das Kind vor und zurück schaukeln kann.

Modelle schon für die Kleinsten

Je nach Hersteller gibt es einige Schaukelpferde, die man bereits für Babys benutzen kann. An den Handgriffen wird dann ein Ring befestigt, in den das Baby gesetzt wird. Selbstverständlich muss es schon alleine sitzen können. Kann das Kleinkind selbst auf das Schaukeltier steigen, montiert man den Stützring einfach ab.

Ob man ein Schaukelpferd aus Plüsch, Holz oder Plastik kauft, ist jedem selbst überlassen. Oftmals genügt es auch, auf die Reaktion seines Kindes zu achten. Auch wenn Mama und Papa das plüschige Schaukeltier noch so nett finden, laufen die Kinder zu einem ganz konventionellen Schaukelpferd aus Holz (oder umgekehrt).

Eines sollte man auch noch beachten: Die Kufen des Schaukelpferdes können Parkett recht schnell verkratzen. Hier empfiehlt es sich, eine Decke oder einen Teppich unter das Schaukelpferd zu legen, damit dies nicht geschieht.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schaukelpferden

Allgemeine Artikel zum Thema Schaukelpferde

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen