Arten und Finanzierungsmöglichkeiten der Frühförderung

Die Frühförderung ist eines der wichtigsten Ziele für Eltern mit einem behinderten oder von einer Behinderung bedrohten Kind.

Wir informieren über unterschiedliche Formen der ambulanten und mobilen Frühförderung und geben Infos zur gesetzlichen Lage

Formen der Frühförderung

Es wird differenziert zwischen:

  1. einer ambulanten Frühförderung
  2. einer mobilen Frühförderung

Die ambulante Förderung findet in der Frühförderstelle statt. Die mobile Frühförderung hingegen kommt nach Hause und betreut das Kind in der gewohnten Umgebung.

Wer soll gefördert werden?

Frühförderung verbindet

  • medizinische
  • pädagogische
  • psychologische und
  • soziale

Hilfen. Gefördert werden soll je nach Behinderung und Bedarf,

  • die Wahrnehmung
  • die Grob- und Feinmotorik
  • das Erarbeiten eines angemessenen Sozialverhaltens
  • die Sprachentwicklung und Kommunikation sowie
  • eine aktive Auseinandersetzung mit der Behinderung und der Umwelt.

Wer betreut die Kinder?

Die einzelnen Hilfeleistungen werden erbracht von:

Nach der Verordnung eines Arztes werden die Kosten der medizinischen Maßnahmen von der Krankenkasse übernommen. Für die heilpädagogische Betreuung kommen die örtlichen Sozialhilfeträger auf.

Logopäden & Ergotherapeuten

Der Logopäde betreut Kinder mit:

Der Ergotherapeut beschäftigt sich mit Kindern mit einer:

  • motorisch-funktionellen Beeinträchtigung
  • psychosozialen Beeinträchtigung
  • sensomotorisch-perzeptiven Beeinträchtigung
  • neuropsychologischen Beeinträchtigung
  • neurophysiologischen Beeinträchtigung

Ärzte, Psychologen & Physiotherapeuten

Die Ärzte übernehmen die medizinische Betreuung. Psychologen wirken unter anderem auf das Erleben und Verhalten der Kinder ein. Der Physiotherapeut hatte früher die Bezeichnung Krankengymnast, dieser Berufsstand arbeitet neben der Heilgymnastik mit einer ganzen Reihe an unterschiedlichen Behandlungsmethoden die auf die körperliche Konstitution abzielen.

Heilpädagogen & Sozialpädagogen

Heilpädagogen sind ein Teil der so genannten Sonderpädagogik, sie haben einen ganzheitlichen Ansatz und wollen dem Kind

  • zur Eigenständigkeit
  • zur Gemeinschaftsfähigkeit sowie
  • zu einem Bildungs- und Entwicklungsstand

verhelfen. Durch spezielle pädagogische Maßnahmen soll die Persönlichkeit und die persönliche Kompetenz des Kindes gefördert werden. Die Sozialpädagogen verfügen über ein umfangreiches Angebot, um Kind und Eltern zu unterstützen, zu beraten und die Lebenslage zu stärken sowie eine gesellschaftliche Benachteiligung abzubauen.

Beratung und Finanzierung zur Frühförderung

Wenn die kindliche Entwicklung behindert oder beeinträchtigt ist, so ist das schon Sorge genug für die Eltern. Dann kommt aber auch noch eine ganze Menge an bürokratischen Angelegenheiten auf sie zu.

Finanzierung

Länder und Kommunen bieten unterschiedliche Anlaufstellen, um sich ausführlich beraten zu lassen, es gibt Arbeitsstellen und Behindertenbeauftragte sowie auch Bundesverbände der Kostenträger für Frühförderung. Dort wird man ausführlich auch in Bezug auf die Finanzierung der Frühförderung beraten. Die Eltern werden nicht allein gelassen und erfahren Hilfe und Unterstützung.

Bei dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales kann man eine aktuelle Liste mit den Adressen der Frühförderstellen in Deutschland erhalten. Auf dem Informationsportal "fruehfoerderstellen.de" findet sich ebenfalls ein Angebot an Adressen. Frühförderstellen bieten eine Beratung, eine Anleitung und Unterstützung der Eltern an.

Gesetzliche Grundlage

Die Früherkennung und Förderung von behinderten und von Behinderung bedrohter Kinder wird im Neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX) geregelt und es gibt die Frühförderverordnung (FrühV). Die einzelnen Bundesländer erarbeiten die Landesrahmenempfehlungen. Das bedeutet, dass den betroffenen Eltern eine rechtliche und finanzielle Unterstützung zusteht.

Die jeweiligen Bundesländer und meist auch die Landeswohlfahrtsverbände stellen die Mittel zur Verfügung um die Maßnahmen zur Frühförderung zu finanzieren. Es wurde eine rechtliche Grundlage geschaffen, um die Früherkennung und die Frühförderung behinderter Kinder und von Behinderung bedrohter Kinder zu finanzieren.

Komplexleistung

Meist sind komplexe Hilfemaßnahmen nötig, deshalb gibt es die so genannte Komplexleistung welche Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Psychologen, medizinisch-therapeutische Berufsgruppen, Ärzte und andere Hilfemaßnahmen aufeinander abstimmt, um ihre Leistung zu erbringen und die Eltern mit einzubeziehen.

Die Hilfeleistungen umfassen auch die finanzielle Unterstützung für Heilmittel.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Mother and son playing © Carlos Santa Maria - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema