Babytee

Tee für Säuglinge, Babys und Kleinkinder

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Baby im rosafarbenen Strampler mit Trinkflasche im Mund blickt nach oben
Baby drinking milk from bottle © Alena Ozerova - www.fotolia.de

Babytee ist ein gesunder und wohlschmeckender Durstlöscher, der Babys schon ab der zweiten Lebenswoche gegeben werden kann. Geeignet aber auch für Kinder und Erwachsene.

Babytee spielt ab den ersten Lebenswochen eine große Rolle in Babys Leben. Es gibt Fertig-Instant-Tees, die nur noch mit abgekochtem Wasser überbrüht werden. Man kann aber auch mit Teebeutel oder Losetee selbst einen Tee zubereiten.

Geeignete Teesorten

Da gibt man gerne

der das Baby beruhigt und gut gegen Blähungen hilft. Auch

zählen zu den geeigenten Sorten für Babys.

Arten von Fertigteemischungen

Fertigteemischungen gibt es in verschiedenen Variationen, als

Man kann aber auch selbst Mischungen herstellen, die dem Kind bekömmlich sind. Der eigenen und individuellen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wobei bestimmte Teesorten je nach Kind unterschiedlich gut vertragen werden.

Manche Kinder mögen beispielsweise keinen roten Tee mit Hagebutten, da er relativ sauer ist. Bei all dem breiten Wirkungsspektrum sind Tees aber auch hervorragende Durstlöscher.

Auf Rituale achten

Kinder mögen Gewohnheiten und Rhythmen, die schaffen Sicherheit. So kann das Trinken eines Tees mit einem bestimmten Ritual verbunden werden:

  • der Gutemorgentee zum Aufwachen
  • der Schlaftee, der schon auf das Zubettgehen einstimmt und
  • der Tee kurz vor dem gewohnten Mittagsschlaf.

Kleinkinder trinken aus Fläschchen und nuckeln lange daran; dies bedeutet, der Zahn wird lange mit der Flüssigkeit umspült. Deshalb ist es gut, auf Zucker zu verzichten, wenn das Kind von kleinauf an ungesüßte Tees gewöhnt ist, wird es diese mögen.

Zucker ist zwar für den Organismus wichtig, dieser wird aber ausreichend mit der Nahrung aufgenommen.

Grundinformationen und Hinweise zu Babytee

Wie Tee dem Baby gut schmeckt

Wie Tee dem Baby gut schmeckt

Am Anfang prägen sich der Geschmackssinn und die Vorlieben des Babys noch, daher kann man es leicht an bekömmliche und ungesüßte Tees heran führen.

  • 9895 Lesungen
  • 3.5 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Babytee

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen