Babysocken

Babysöckchen mit und ohne Stoppernoppen für warme Babyfüße beim Krabbeln und Laufen

Egal ob bunt oder einfarbig, mit Motiv oder Muster, Babysocken gibt es in allen nur erdenklichen Variationen. Für Bodenhaftung auf glatten Böden wie Fliesen und Parkett eignen sich spezielle Stoppersocken, mit denen sich das Baby sicher bewegen kann.

Füße eines Babys unter Decke, ein Strumpf fehlt
socke © Michael Kempf - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Babysocken

Babysocken sind Socken, die speziell für Babys entworfen und gefertigt werden, in der Regel aus Wolle. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Designs.

Viele Mütter und Großmütter stricken Babysocken selber. Dies hat den Vorteil, dass sie preiswerter sind, was nicht unwichtig ist, da die Kleinen auch schnell wieder aus den Söckchen herauswachsen. Außerdem kann man Stoff und das Design selbst bestimmen.

Merkmale von Babysocken

Babysocken haben normalerweise

  • keinen Bund oder Gummizug am Einstieg.

Dies ist wichtig, damit sich keine unangenehmen Druckstellen an der empfindlichen Babyhaut bilden können. Auch haben Babysocken oft

  • eine Anti-Rutschsohle,

um ein Ausrutschen bei den ersten Schritten zu verhindern, was natürlich nur bei älteren Babys wichtig ist, die ihre Füße bereits zum Laufen benutzen. Ansonsten stellen Babysocken vor allem

dar. Babysocken sollten waschmaschinenfest sein, weil Kinderwäsche stärker und öfter verschmutzt wird als andere Wäsche.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Babysocken

Babysocken selber stricken

Babysocken selber stricken

Stricken ist ein schöner Zeitvertreib, bei dem man gleichzeitig wunderschöne Ergebnisse erzielen kann, die dann von Herzen verschenkt werden können.

Allgemeine Artikel zum Thema Babysocken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen