Babyhosen

Eine Babyhose oder Babylatzhose sollte vor allem strapazierfähig sein

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Mutter hält Baby, Baby schaut auf nackte Füße
Baby entdeckt seine Füße © lisalucia - www.fotolia.de

Eine gute Babyhose sollte vor allem sehr strapazierfähig sein, um den Belastungen beim Spielen und Krabbeln stand zuhalten. Farben und Motive hängen wieder einmal vom Geschmack der Eltern ab.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Zur Erstausstattung eines Babys gehört auch eine Babyhose. Man kann den Babys entweder einen Strampler oder eine Babyhose mit Oberteil anziehen. Da man Säuglinge oft wickeln muss, sind Babyhosen meist praktischer als Strampler, da sie viel einfacher und schneller ausgezogen sind. Es gibt jedoch einige Strampler mit Druckknöpfen am Schritt, hier geht es genauso schnell wie bei den Babyhosen.

Babyhosen gibt es bereits für Neugeborene in verschiedenen Farben, Formen und Preisklassen. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Babyhose einen weichen dehnbaren Gummibund hat, der nicht auf Babys Bäuchlein drückt und dass die Hose aus einem weichen Material (zum Beispiel Nicki) gefertigt ist. Aufwendige Babyhosen von namhaften Herstellern sind mit Rüschen, Hosentaschen, Schleifchen und weiteren Details ausgestattet. Sie kosten dann meist ein kleines Vermögen und sind daher ein begehrtes Geschenk zur Geburt.

Die Schenker sollten jedoch bei allem Verzücken über das kleine süße Babyhöschen darauf achten, dass die Hosen in der Waschmaschine gewaschen und evtl. sogar im Trockner getrocknet werden können.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Tipps zu Babyhosen

Verschiedene Arten von Babyhosen

Verschiedene Arten von Babyhosen

Babyhosen müssen das alltägliche Krabbeln aushalten, aber das Kind auch schützen. Daher gibt es verschiedene Materialien und Schnitte.

  • 1137 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Babyhosen

Verwandte Themen