Linderung des Phantomschmerz durch Sensoren in der Handprothese

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Patienten, die ein Körperteil verloren haben, verspüren oftmals nach der Operation neben dem Wundschmerz auch den sogenannten Phantomschmerz. Dieser ist nicht einfach zu behandeln und so bekommen die betroffenen Patienten meistens nur starke Schmerzmittel, die aber abhängig machen können.

Jetzt haben Forscher von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena eine spezielle Handprothese entwickelt, die diesen Schmerz entgegen wirkt. Dies geschieht über Drucksensoren, die Signale an das Gehirn weiterleiten, so dass der Eindruck erweckt wird es sei noch die ursprüngliche Hand. Die ersten Testversuche mit Patienten sind schon positiv gelaufen, aber man sucht noch viele weitere betroffene Patienten, damit man noch mehr Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 196 Bewertungen
  • 1268 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=30288

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema