Forum zum Thema Prostatamittel

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Prostatamittel verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (8)

Ist Dutasterid das bessere Mittel?

Hallo! Ist das Prostatamittel Dutasterid besser als Finasterid - hat es irgendwelche Vorteile? Wer hat Erfahrungen damit und kann mir we... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Eabeybox

Ursache und Behandlung bei vergrößerter Prostata?

Hallo zusammen, ich habe vor kurzem in einer Mediziner-Zeitschrift bei meinem Arzt im Wartezimmer einen Artikel über Prostatabeschwerde... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von orlando

Ist eine Vergrößerung der Prostata gefährlich?

Ich habe neulich gelesen, dass es bei älteren Männern über 50 häufig zu einer Vergrößerung der Prostata kommt. Es gibt zwar Mittel dagegen, ab... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von orlando

Welche Prostatamittel helfen vorbeugend

Guten Abend, ich habe ab und an Probleme mit der Prostata, es zieht dann etwas und habe auch beim Wasserlassen Schwierigkeiten. Dann ist wiede... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Kudi

Unzureichend beantwortete Fragen (3)

ger
Gast
ger

Lecithinkur bei Prostatavergrößerung - Erfahrungen

Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit der Lecithinkur gemacht?
soll ja bei Prostatavergrößerung und sogar bei Gallensteinen helfen.
Grüße an Alle

ger
Gast
ger

Gemeint ist eine Kur mit Lecithingranulat

Sissidiezwei
Gast
Sissidiezwei

Sind pflanzliche Prostatamittel empfehlenswert?

Bei meinem Mann wurden leichte Prostatabeschwerden festgestellt. Wegen der Nebenwirkungen würde er gern ein pflanzliches Prostatamittel einnehmen. Welches Mittel könnte man da empfehlen? Danke für jeden Tipp. Gruß, Sissidiezwei

Ben 60
Gast
Ben 60
@sissidiezwei

Die Antwort hier kommt a bisserl spät, aber vielleicht hilft es jemand anderem auch.
Ich bin jetzt 60 und vor 10 Jahren ging es los: immer wieder Harndrang -auch nachts- aber nur geringe Mengen gepinkelt. Auf Rat eines Bekannten habe ich dann täglich 3x Sabal-Kürbis Kapseln aus dem Drogeriemarkt genommen. Nach 3 Monaten war der Spuk vorbei. Die Internistin hat letzthin ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht und sagte, meine Prostata sei klein und unauffällig. Meine Pinkelmenge bei Harndrang ist knapp 0,5 Liter, nachts 8 Stunden ohne pinkeln. Ob es an den Kapseln liegt, kann ich natürlich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber ich nehme sie immer noch.

Karmann
Gast
Karmann
@Ben 60

Was du beklagtest war keine Prostatavergrößerung, sondern Blasenschwäche. Ein himmelweiter Unterschied

gumstich33
Gast
gumstich33

Brauche auch ich ein Prostatamittel?

Hallo alle zusammen, ich bin eigentlich jemand, der erst zum Arzt geht, wenn es gar nicht mehr geht. Momentan ist es für mich aber doppelt schwer den Weg dorthin zu finden, weil ich auch in einer neuen Beziehung stecke. Mein problem ist, dass ich nachts unter ständigem Harndrang leide und oft und vermehrt aufwache. Wäre ein Gang zum Arzt wohl auch mit einem Prostatamittel verbunden? Was meint ihr dazu? kennt ihr die Problematik?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10020 Beiträge
  • 10027 Punkte
@gumstich

1. Deine Einstellung erst wenns gar nicht mehr geht zum Arzt zu gehen ist dumm. Viele Krankheiten und chronischer Verläufe könnten vermieden oder geheilt werden, wenn die Leute rechtzeitig zum Arzt gehen würden. Wieso sollte es ein Problem sein, weil du in einer neuen Beziehung steckst. Ich sehe da keines.

2. Dein Harndrang muss nicht unbedingt was mit der Prostata zu tun haben. Das kann auch auf andere Krankheiten hindeuten auch welche mit tödlichen Verlauf. Wir können hier keine Ferndiagnosen stellen und wirklich feststellen kann das nur ein Arzt. Also hier nicht lange rumtexten sondern ab zum Onkel Doktor.

Unbeantwortete Fragen (6)

Mitglied RoMa ist offline - zuletzt online am 22.04.17 um 16:08 Uhr
RoMa
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erfahrungen mit Himex Biotech's Prostara

Hallo, ich wollte gerne fragen ob jemand bereits Erfahrungen mit Himex Biotech's Prostara Kapseln gemacht hat?

Leide ebenfalls unter einer vergrößerten Prostata.

Wäre sehr dankbar über Antworten.

Mitglied Diamantenschmuck ist offline - zuletzt online am 17.07.15 um 15:45 Uhr
Diamantenschmuck
  • 65 Beiträge
  • 67 Punkte

Wirkt das Prostatamittel Tamsulosin blutdrucksenkend?

Meinem Mann wurde das Medikament Tamsulosin verschrieben und seitdem hat er starke Probleme mit dem Kreislauf.
Wenn er am Morgen aufsteht ist sein Kreislauf im Keller und er könnte umkippen.
Tagsüber überkommt ihn eine grosse Müdigkeit.
Wirkt Tamsulosin generell blutdrucksenkend?

Mitglied Garfield ist offline - zuletzt online am 30.09.18 um 16:20 Uhr
Garfield
  • 105 Beiträge
  • 127 Punkte

Von Finasterid auf Adovart umstellen

Ich nehme wegen BPS seit längerer Zeit vom Urologen verordnet Finasterid. Seit einer Zeit habe ich den Eindruck, das die Wirkung nachläst, sagt auch mein Urologe. Ich erwäge auf Adovart umzustellen, da hier die Wirkung etwas stärker sein soll, allerdings ist die Rezeptzuzahlung auch höher.
Hat jemand damit Erfahrungen?

Grüße von Garfield

Antonius
Gast
Antonius

Atemnot und Übelkeit, ist das Prostatamittel schuld?

Hallo,seid einigen Monaten nehme ich ein Prostatamittel,weil eine Schwellung der Drüse besteht.Nachts mußte ich mehrmals die Toilette aufsuchen.Daraufhin verschrieb mir mein Arzt Medikamente.Seitdem habe ich Atemnot und eine unerklärliche Übelkeit.Kann das an dem Prostatamittel liegen?

enfield64
Gast
enfield64

Diplofinac gegen Prostataleiden?

Ich habe gehört dass das Medikament Diplofinac nicht nur bei Rückenschmerzen sehhr gut hilft, sondern auch bei Prostataleiden. Ist es denn eigentlich verschreibungspflichtig? Welche Prostatamittel sind eigentlich nicht verschreibungspflichting?

Mitglied Garfield ist offline - zuletzt online am 30.09.18 um 16:20 Uhr
Garfield
  • 105 Beiträge
  • 127 Punkte

Finasterid / Avodart

Wegen einer BPH soll ich auf Anraten meines Urologen Finasterid oder Avodart nehmen. Die Wirkung gegen die BPH soll gut sein, aber wie ist es mit Nebenwirkungen. Hat das schon jemand genommen und kann mir seine Erfahrungen mitteilen
Grüße Garfield

Neues Thema in der Kategorie Prostatamittel erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.