Pens & Pennadeln

Für die Injektion von Insulin oder Mischinsulin

Pens und Pennadeln werden zur Injektion von Verzögerungsinsulin oder Mischinsulin verwendet. Mit einem Pen lässt sich die Injektion von Insulin unauffälliger als mit den Spritzen durchführen.

Arzneimittel - Zwei rote Spritzen auf weißem Hintergrund
two syringes isolated on the white background © Elnur - www.fotolia.de

Verwendung finden Pens und Pennadeln bei der Spritzung von Insulin bei Diabeteskranken.

Merkmale und Vorzüge

Diese Form ist noch relativ neu und auch nicht so auffällig wie die herkömmlichen Insulinspritzen. Diese Pens haben eher die Form von Kugelschreibern und sind sehr einfach in der Anwendung. Wichtig bei der Benutzung ist, dass man die Pennadeln nach jeder Injektion wechselt, da es sich bei den Nadeln um Einmalnadeln handelt.

Da sie sehr handlich und klein sind, kann man die Pens sogar in der Handtasche mitführen, sodass man sich im Notfall immer das lebenswichtige Insulin spritzen kann. Ein weiterer Vorteil der Pens ist, dass die Nadeln hauchdünn sind und so das Spritzen nicht mehr so schmerzhaft ist, wie mit herkömmlichen Spritzen.

Die Pennadeln sind, da sie nur einmal gebraucht werden sollen, in großen Packungseinheiten erhältlich, so dass man eine ganze Weile damit auskommt und durch die Großpackung auch finanziell nicht so sehr belastet wird. Man kann die Pennadeln von den verschiedensten Herstellern und in unterschiedlichen Größen und Stärken beziehen. Der Pen ist eine gute Alternative für jeden Diabetiker.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Pens & Pennadeln

Allgemeine Artikel zum Thema Pens & Pennadeln

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen