Pflanze aus der traditionellen, chinesischen Medizin könnte gegen chronische Schmerzen helfen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein Mittel gegen leichte, chronische Schmerzen gibt es bislang noch nicht wirklich.

Daher hat sich ein Forscherteam mit Wissenschaftlern aus den USA und aus China mit einer Pflanze beschäftigt, welche in der traditionellen, chinesischen Medizin schon seit vielen Jahrhunderten bei leichten Schmerzen zum Einsatz kommt.

Es handelt sich um eine Artverwandte des hiesigen Lerchensporns. Die Wissenschaftler haben die Inhaltsstoffe analysiert und sind dabei auf die Substanz Dehydrocorybulbin gestoßen.

Tests an Mäusen schon mal positv

Bei Versuchen an Mäusen zeigte sich, dass das DHCB gegen akute, entzündliche und chronische Schmerzen wirkt. Zudem hält die Wirkung über einen längeren Zeitraum an.

Es seien selbstverständlich noch weitere Untersuchungen notwendig, um ausschließen zu können, dass diese Wirkstoff keine erheblichen Nebenwirkungen hervorruft. Dennoch ist es ein Lichtblick für alle Menschen, die an leichten, chronischen Schmerzen leiden.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema