Pflanzliche Magentropfen als erste Hilfe bei Übelkeit

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Übelkeit kann viele Ursachen haben. So kann es z.B. nach einem zu üppigen Essen, zu viel Alkohol oder einem beginnenden Magen-Darm-Infekt, zu Übelkeit und eventuell auch zum Erbrechen führen. Auch bei einer Lebensmittelvergiftung reagiert der Körper meist zuerst mit Übelkeit, um dann die verdorbenen Lebensmittel rasch wieder aus dem Körper zu befördern. Wird das Gleichgewichtszentrum, z.B. auf einem Schiff, zu sehr gereizt, kommt es zur Seekrankheit. Solche Formen der Übelkeit lassen sich gut mit pflanzlichen Magentropfen als erste Hilfe Maßnahme lindern. Es gibt sowohl Kombinations- als auch Einzelpräparate mit unterschiedlichen pflanzlichen Wirkstoffen.

Pflanzlichen Wirkstoffe, die Übelkeit lindern

  • So lindert Pfefferminze, Kamille und Mariendistel Magenkrämpfe, reguliert die Säureproduktion und wirkt entzündungshemmend.
  • Melisse fördert die Verdauung, beruhigt und entkrampft einen nervösen Magen.
  • Kümmel wirkt keimtötend und lindert Beschwerden wie Völlegefühl.
  • Ebenfalls desinfizierend, entzündungshemmend und krampflösend wirkt die Angelikawurzel.
  • Die bittere Schleifenblume reduziert die Beweglichkeit des Magens, lindert Krämpfe und Sodbrennen.
  • Süßholzwurzel beugt Magengeschwüre vor und reguliert die Säureproduktion.
  • Schöllkraut bringt die Verdauung in Schwung, wirkt aber gleichzeitig beruhigend und krampflösend.
  • Als besonders wirkungsvoll bei Reise- und Seekrankheit hat sich Ingwer erwiesen. Er verhindert Übelkeit und Erbrechen, und wirkt zudem verdauungsanregend und entzündungshemmend.

News-Kategorien

News teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren