Insulin aus Leberzellen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Gentechnisch veränderte Leberzellen haben zuckerkranke Mäuse in Versuchen zuverlässig mit Insulin versorgt, berichtet das Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau.

Insulin ist ein wichtiges Hormon für den Zuckerstoffwechsel. Einem Teil der Diabetiker (Typ 1) fehlt es vollständig. Würde die Methode bei Menschen funktionieren, könnten Typ-1-Diabetiker in Zukunft eigene, gentechnisch veränderte Leberzellen, statt wie bisher fremdes Bauchspeicheldrüsengewebe erhalten.

Abstoßungsreaktionen blieben aus und die Einnahme oft schwer verträglicher Medikamente zur Unterdrückung der Körperabwehr wäre nicht mehr nötig.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Gesundheitsmagazin Apotheken Umschau 8/2005 B

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Ernährungsberatung

Unregelmäßig essen macht dick

Wer heute fünfmal isst, morgen sieben kleine Snacks verdrückt und übermorgen mit zwei Hauptmahlzeiten auskommen muss, darf sich nicht wundern,...