Wird der Mensch zukünftig ein halber Roboter sein?

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Mit Hilfe der Technik versuchen die Menschen heute ihre eigenen Fähigkeiten noch zu verbessern, beziehungsweise irgendwelche Defizite auszugleichen. Auch kann man heutzutage, beispielsweise nach einem Unfall, verlorene Gliedmaße durch technisch ausgereifte Prothesen ersetzen. Ein Beispiel dafür ist der südafrikanische 26-jährige Läufer Oscar Pistorius, der mit Hilfe seiner Carbon-Prothesen sogar absolute Spitzenzeiten im Sprint erreichte.

Wissenschaftler glauben, dass es in Zukunft möglich ist, künstliche Organe, die besser als das Original sind, herzustellen. So könnten unter anderem Ohren und Augen dabei sein. Aber auch querschnittsgelähmte Patienten könnten vielleicht mit Hilfe der Technik sich zukünftig wieder bewegen, so arbeiten Forscher des US-Militärs an Prothesen, die sich durch Gedanken steuern lassen.

Andere Forscher in Frankreich und im US-Bundesstaat Kalifornien wollen Kontaktlinsen mit einer Zoomfunktion herstellen, so dass die Träger nicht nur normal scharf sehen können, sondern mit einer bis zu 2,8-fachen Vergrößerung. Im Endergebnis könnte der zukünftige Mensch vielleicht ein halber Roboter sein.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema