Schwindel durch Hörgerät

Gast
Monika aus HH

Seit 8 Tagen trage ich erstmalig EIN Hinter-Ohr-Höregerät. Täglich ca. 12 Stunden. Jetzt tritt Schwindel auf, bei vielen Bewegungen. Kennt jemand dies Phänomen? Kann es mit dem neuen Hören zusammenhängen (Gleichgewichtsorgan)? Freue mich auf Rückmeldungen.

Gast
gila reual

Schwindel bei Hörgerät

Hallo,
ich bin in der Testphase für ein Hörgerät und habe das gleiche festgestellt. Bei mir fängt der Schwindel schon nach 2 bis 3 Stunden an und nach dem ausziehen des Hörgerätes habe ich noch einige Zeit Druck auf dem Ohr wie bei der Landung im Flugzeug. Mein HNO Arzt meint, wenn mein Gleichgewichtsorgan so empfindlich reagiert müßte ich eben auf ein Hörgerät verzichten. Mich würde interessieren, ob jemand die gleiche Erfahrung gemacht hat und ob es vielleicht doch noch andere Möglichkeiten gibt.

Gast
Marie aus Stuttgart

Schwindel bei Hörgerät

Hallo,
Ich bin auch in der Testphase. Vorgestern bekam ich beim Aufwachen Schwindel, Übelkeit und ein Sausen im Kopf. Konnte den ganzen Tag nichts essen und musste mich mittags hinlegen, so slecht war es mir. Ein Infekt habe ich nicht. Jetzt geht es besser aber mir ist es noch nicht ganz gut. Der Gedanke kam ob es mit meinem Hörgerät zusammenhängen kan. Der Akustiker meint nein. Meine Frage: Haben Sie weiter gemacht oder verzichten Sie jetzt auf ein Hörgerät ?? Vielen Dank, marie

Gast
Christa aus Nürnberg

Schwindel durch Hörgerät

Auch ich bin in der Testphase für ein Hörgerät. Bei mir ist auch nach ca. 24 h Schwindel und Übelkeit aufgetreten. Sowohl die Hörgeräteakkustikerin, als auch der HNO versicherten mir, dass sie dieses Phänomen nicht kennen. Jetzt wurde die Lautstärke des Hörgeräts heruntergeregelt für einen erneuten Versuch, vor dem es mir allerdings ziemlich graut. Es ist schrecklich sich nicht auf seinen Gleichgewichtssinn verlassen zu können.
Mich würde nun genauso wie Marie interessieren, wie es anderen Betroffenen ergangen ist, ob Sie weitergemacht , oder ob Sie auf ein Hörgerät verzichtet haben.

Gast
Siana

Schwindel durch Hörgerät

So ergeht es mir schon seid drei Monate , kaum trage ich Hörgerät , wird mir schwindelig , verbunden mit Pfeifen im Ohr, das lange anhält. Ich glaube es schon , dass es an Hörgerät liegt.Ohne Hörgerät habe ich dieses problem nicht.

Gast
Günter aus Schildow

Schwindel durch Hörgerät

Ich trage seit 10 Tagen zwei Hinterohrgeräte. Seitdem ist mir permanent leicht schwindlig. Wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich die Geräte nur in bestimmten Situationen (Theaterbesuch, Diskussionsrunden u.ä.) anlege.

Gast
clara

Schwindel durch Hörgeräte

Trage seit Jahren Hörgeräte ,bei mir ist alles OK.Mein Mann litt Jahrelang unter Schwindelattaken,seit er 3X tgl. vor dem Essen Magnesium einnimmt fühlt er sich wohler.

Gast
Lisa aus Frankfurt

Schwindelgefühl

Ich bin seit 3 Wochen in der Probephase mit zwei Hörgeräten. Die ersten beiden Wochen war alles okay. Seit dieser Woche treten immer wieder ziemlich starke Schwindelattacken auf und ich fühle mich dadurch auf der Straße sehr unsicher. Mal sehen was der Akkustiker dazu sagt.

Gast
T.A.

Schwindelgefühl

Wer sich als gesunder Mensch vor einen Lautsprecher stellt
der über 100 dB pulst, dem wird ebenso mit der Zeit schwindelig.

Bei Hörgerät verhält es sich exakt genau so....

Hörgeräte verschlechtern daher das Gehör schneller als dies
ohne der Fall wäre.

Sich eines Hörgerätes zu bedienen ist herumbasteln am Symptom.

In den meisten Fällen von Schwerhörigkeit, besonders im Alter,
LIEGT EINE VERKNÖCHERUNG DES STEIGBÜGELS VOR,
die oft schon im jugendlichen Alter voranschreitet.

Heute kann diese Korrektur mittels kleiner OP schnell
durchgeführt werden und führt vielfach zu einer derartigen Erfolg,
dass man wieder hören kann wie in früheren Jahren.


Übrigens ist diese Verknöcherung (Otosklerose) oft auch
Auslöser für Tinnitus............ ;)



Gruß T.A.

Gast
S.N

Naja also das die Hörgeräte das Gehör ehr schädigen ist eine schwachsinnige Aussage die weit am Fach vorbei ist. Natürlich können falsch eingestellte Hörgeräte das Gehör schädigen, aber dafür gibt es ja Akustiker die wissen wie man das verhindert.
Ein Schwindelgefühl kann natürlich, je nach empfindlichkeit, auftrete. Um die Ursache genauer zu definieren muss man aber einige Punkte hinterfragen wie z.B liegen Probleme mit dem Bluitdruck vor, werden Otoplastiken oder Domes getrage, Größe, Matterial, Form.........
Bei der Aussage das dieses Phänomän unbekannt sei würde ich ernsthaft darüber nachdenken den Akustiker zu wechseln!!!!

Gast
Cornelia

Schwindel durch Hörgerät

@T.A.
Hallo, Ihren Aussagen würde ich gerne nachgehen. Habe davon noch nie gehört. Wer stellt fest, ob eine solche Verknöcherung des Steigbügels vorliegt und was ist das überhaupt? Eine Art Arthrose? Oder Kalkablagerungen? Oder ....? Und welche OP wird dann ggfs gemacht? Haben Sie selber einen solchen Eingriff machen lassen und wie ist das Ergebnis? Danke im voraus für Ihre Antwort!

Gast
Ulrkke

Hallo zusammen. Das gleich ist jetzt nach über einen Monat tragen des Hörgerstes aufgetreten. Habe schon gedacht ich wäre damit allein. HOffenbar das der schwindel bald wieder aufhört. Also ihr seit nicht allein mit dieser Sache.

Gast
Ulrkke

Hörgerät und schwindel

Habe die Erfahrung gemacht. Nach drei Wochen war der Schwindel vorbei. Habe vom Arzt Tabletten bekommen die nicht wirklich halfen aber der schwindel verschwand wie er gekommen ist. Auch bei euch hört das mal auf.

Gast
Claudielle

Schmerzen und zeitweise Schwindel

Hallo zusammen, seit Jahren leide ich unter zumehmenden Schmerzen, Brennen und Druck im Zusammenhang mit Hörgeräten und Skelettveränderungen (Skoliose Kyphose, Fassthorax, Kielbrust). Seit ich Hörgeräte habe, habe ich merkwürdige Beschwerden, zeitweise auch Schwindel (vermutlich von HWS und Spannungen im Schädelbereich) habe es aber anfangs nicht damit in Zusammenhang gebracht. Erst bei einer korrigierenden Krankengymnastik-Form stellte ich fest, dass die Högeräte mich immer dahin drücken, wo am meisten Platz im Skelett ist, wo es sich am besten aufdehnt. Das ist aber leider nicht symmetrisch, und die symmetrische Haltung (kann nicht beide Füße nebeneinanderstellen und beide Schultern und Hände auf einer Höhe halten). Wenn ich die HG lange genug draußen habe, bessern sich die Beschwerden, das ist aber aufgrund starker SH nicht mehr möglich!

Merkt vielleicht noch jemand solche Zusammenhänge, Schmerzen durch Högeräte, evtl. bei Skelettveränderungen oder Wirbelsäulenkrümmungen oder Wirbelsäulenveränderungen allg. ???

@TA, bezüglich Verkalkung hätte ich gerne nähere Informationen, wie diagnostiziert man sie im Ohrbereich, könnte mir das gut vorstellen, merke immer so Ketten von Verknotungen, angefangen im äußeren Gehörgangsbereich, die sich zwangsweise durch Einsetzen der HG lösen, und das führt zu Stabilitätsproblemen und Brennnen. Habe an den Rotationsstellen lauter steife Punkte (fühlt sich an wie herausstehende Knochen oder Knorpel, auch um die Ohren herum)

Gast
M.D.

Bezüglich Otosklerose usw.

Ich muss leider den Angaben von T.A. wiedersprechen, Otosklerose tritt in der regel meistens bei weißen Frauen mittleren alters auf, und ist bei einer Schwerhörigkeit nicht üblich. Herrausfinde kann das der HNO. Wahrscheinlich macht der dann ein MRT. Erste Anzeichen sind eine starke Kerbe im Tonaudiogramm bei 2 Khz.

Hörsysteme machen auch nicht das Ohr mehr kapput als ohnehin!!! Nur wenn diese falsch Eingestellt worden sind.

Der Schwindel kann eventuell davon kommen das man durch die Hörsysteme bestimme Nerven im Gehörgang gereizt werden. Alternativ kann es auch sein das eine art Verkieselung in den Bogengängen des Gleichgewichtsorgans stattfinden kann. dadurch kann sich die Flüßigkeit nicht mehr richtig Bewegen, und mann bekommt einen Schwindel. Natürlich gibt es auch noch 100 andere Ursachen.

Bitte verzeit mir meine Rechtschreibung ;)

Gast
TG

Otosklerose

Also ich muss den Aussagen von T.A auch komplett widersprechen.

Die meisten Gründe einer Hörminderung im Alter ist KEINE Otosklerose ( das ist sogar eher seltener der Grund), sondern eine normale Altersschwerhörigkeit. grob gesagt: ein "Verschleiß". Ich könnte das jetzt hier noch weiter erläutern aber das würde zu weit führen.

Wenn tatsächlich eine Otosklerose dahinter steckt würde man das am Audiogramm erkennen (sofern der Akustiker bzw der HNO ein vollständiges durchführen) wenn im Tonaudiogramm eine Auffälligkeit ist, werden weitere Tests gemacht.
Wenn dann tatsächlich eine Otosklerose dahinter steckt, kann man diese operieren.

Aber wie oben erwähnt, dass ist in den meisten Fällen leider nicht so.

Und ein Hörsystem verschlechtert das Hören definitiv NICHT schneller. Eher umgekehrt.

Gast
Klara

Ich trage seit 8 Jahren innenohr Geräte und hatte noch nie Probleme. Jetzt bin ich in der Testphase für neue Geräte erstmal ( hinterohrgeräte ) und habe immer mal Probleme mit Schwindel. Ich denke das liegt an diesen Gummi stöbseln.

Gast
I n a

Kopfschmerzen, Schwindel etc.

Ich habe seit 4 Wochen Hinterohr Hörgeräte. Leide unter Schwindel , Kopfschmerzen und bin ständig müde. Wenn ich zu Hause bin und die Geräte nicht träge, fühle ich mich wohler.
Wenn ich hier die Kommentare lese bin ich froh, dass ich damit nicht alleine bin.
Kann nur hoffen, dass diese negativen Symptome nach der eingewöhnungs Phase wieder verschwinden.
Grüsse aus Texas

Gast
Eitel

Schwindel beim Tragen von Hörgeräten

Es ist schade, dass man immer nur von Akustikern und HNO-Ärzten hört, dass der Schwindel nicht vom tragen der Geräte kommen kann. Ich habe diesen Schwindel schon seit einem Jahr und trage die Geräte nur noch zu besonderen Anlässen. Ich würde einen Preis aussetzen für einen Tipp, dieses Phänomen zu beseitigen.

Gast
Eitel

Schwindel beim Tragen von Hörgeräten

Nachdem ich nun ca. 10 Monate es immer wieder versucht habe, die Hörgeräte zu tragen, in der Hoffnung mich daran zu gewöhnen, habe ich meinen HNO Arzt nochmals aufgesucht und meine "Schwindelprobleme" nochmals geschildert.
Wenn er sich diese auch nicht erklären konnte, hat er mir Tabletten verschrieben (Name darf man ja hier nicht nennen) mit einer geringen Dosis, wovon ich 3 mal täglich eine nehme. Der Erfolg hat sich eingestellt. Wenn ich die Einnahme von Medikamenten auch nicht begrüße, kann ich jetzt jedenfalls die Geräte nutzen. Vielleicht kann man ja in der Zukunft diese abbauen.

Gast
Josephjakob

Schwindel - Hinterohr-Hörgeräte als Ursache?

Mir geht’s wie den meisten von euch: Schwindelgefühl kannte ich bisher in meinen 72 Lebensjahren überhaupt nicht. Seit drei Wochen habe ich Hinterohr – Hörgeräte und seitdem ist mir in der Nacht beim Aufstehen und am nächsten Morgen circa 1 Stunde lang schwindlig. Für mich liegt auf der Hand, dass der Schwindel mit den Hörgeräten zusammenhängt, denn wenn ich die Geräte nicht trage, tritt auch kein Schwindel auf. Mein Hörgeräteakustiker hat vor ein paar Tagen die Hörgeräte neu eingestellt, so dass der auf das Innenohr wirkende Schalldruck nicht mehr so hoch ist (so hat er mir das erklärt). Der Schwindel ist jetzt auch tatsächlich nicht mehr ganz so stark, aber immer noch vorhanden.
Vielleicht ist das bauartbedingt bei Hinterohr – Geräten so. Einer von euch hat ja auch geschrieben, er habe bisher völlig beschwerdefrei jahrelang ein Im Ohr-Gerät getragen und erst jetzt mit dem Hinter Ohr – Gerät sei bei ihm der Schwindel aufgetreten. Ein gleichaltriger Bekannter hat mir dasselbe erzählt, er ist jetzt wieder zum Imohrgerät zurückgekehrt und seitdem wieder beschwerdefrei. Beruflich ist er Masseur und auf Triggerpunkt Massage spezialisiert und er meint, dass in der Nähe, wo die Hinterohr-Geräte ihre Wirkung entfalten, sich ein für den Gleichgewichtssinn wichtiger Triggerpunkt befinde. Ich bin hier Laie und kann das nicht beurteilen, aber eine Erklärung wäre es.

Gast
Eitel

Schwindel wieder da

Ich hatte ja geschrieben, dass durch die Tabletten der Schwindel sich teileise gelegt hat, aber plötzlich, nach gut 3 Monaten, war er wieder da (genau wie von meinem Leidensgenossen beschrieben, nachts und morgens). Ich werde mal mit meinem Akustiker sprechen, ob es eine Umtauschmöglichkeit (Hinterohr -Imohr) gibt. Auf jeden Fall werde ich mal einen Trageversuch machen.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Hörgeräte erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Hörgerät bei Fielmann

Also lange Rede kurzes Feedback habe vor gut 15 Monaten mit HG Versorgung begonnen nach einem Fiasko, (hatte einfach nur das Gefühl das man mi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von W. Schweikert

Hörgerät kaputt

Hallo zusammen also zuerst weiß ich leider nicht wie meine hörgeräten heißen bzw welche marke es ist ich habe sehr klein... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Joachim

Wann sind Otoplastiken für Hörgeräte sinnvoll?

Mein Vater hat seit einem Jahr ein Hörgerät und der Tragekomfort ist dabei wohl nicht gut genug. Nun sagte er mir gestern, dass er eine Otopla... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Yvonne

Beratung Versorgung bei Kind

Bin auf Grund der agressiven Werbung zu Kind gegangen. so eine entäuschung. Hörtest wie iin einer Dorfschmiede technisch auf Sparflamme.... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Ralf

Wie werden Ohrstücke von Hörgeräten gereinigt?

Mein Vater trägt seit Jahren ein Hörgerat. Neulich hatte er es mal abgelegt und ich war entsetzt über den schmutzigen Zustand der Ohrstücke. I... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Adrian D.

Wenn ein Loch im Ohr ist?

Muss man bei einem Loch im Ohr immer eine OP machen lassen, oder kann man das auch mit einem Hörgerät noch richtig stellen? Was ist besser? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Isi

Ausbildung zum Hörgeräteakustiker

Hallo Ich fange im August mit einer Ausbildung zum Hörgeräteakustiker an und wollte fragen ob Mathe in der Ausbildung schwer oder eher leicht... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von bianca

Hörgerät tragen oder nicht

Laut meiner Hörgeräteakustikerin ver- schlechtert sich mein Hören (Hohe Töne), wenn ich kein Hörgerät trage, da die Hörnerven dan... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Armin Wurzer Hörgerätemeister