Forum zum Thema Gehhilfen

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Gehhilfen verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (15)

Gibt es Spezialgeschäfte für Rollatoren?

Ich möchte meiner Mutter einen Rollator kaufen, weil sie sehr unsicher auf den Beinen ist und deswegen nicht mehr rausgegehen möchte. Der Ro... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von chestermann

Hat man bei der Farbe der Krücken ein Mitspracherecht??

Hallo! In 2 Wochen werde ich operiert und muß dann ziemlich lange mit Krücken herumlaufen. Schon im Krankenhaus werde ich ein Paar davon bekom... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von xFlipFlopx

Worauf sollte man beim Kauf eines Rollators achten?

Mein Vater soll sich das Gehen mit einem Rollator erleichtern und ich möchte ihm so eine Gehhilfe besorgen. Das Problem ist, ich habe keine A... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Maunzele5

Was macht einen guten Rollator aus?

Unsere Mutter hat ein Rezept für einen Rollator bekommen. Ich werde gleich in die Stadt gehen, um zu schauen, welche Modelle es gibt. Ich habe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von susanne29

Kann man Walkingstöcke auch als Gehilfe benutzen?

Hallo! Mein Vater hatte einen Schlaganfall und hat sich jetzt gut erholt. Er möchte gern wieder allein spazierengehen, allerdings fühlt er sic... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Kann mit Gehhilfe nicht umgehen, was tun?

Hallo, ich habe mir den Mittelfuß gebrochen und muß eine Gehhilfe tragen. Ich kann mit diesen Hilfen nicht gehen. Seid drei Tagen übe ich scho... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Wie pass ich die größe bei krücken richtig ein?

Wie es in der überschrift schon steht, wie pass ich die höhe richtig an? Gibt es irgend eine rechnung wie man das genau macht? Also wo man die... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gast

Unzureichend beantwortete Fragen (5)

Mitglied EllenEllen ist offline - zuletzt online am 18.01.19 um 12:37 Uhr
EllenEllen
  • 12 Beiträge
  • 20 Punkte

E-Scooter Straßenzulassung

Hallo zusammen!

ich und meine Geschwister sind am überlegen, ob wir einen E-Scooter für unsere Mutter besorgen, die sich zu Fuß sehr schwer tut. Irgendwie werde ich aber nicht so richtig schlau daraus, wie das mit der E-Scooter Straßenzulassung aussieht, da scheint die Regelung in Deutschland wohl etwas konfus zu sein. Kann man damit jetzt nur auf dem Fußweg fahren, oder auch auf dem Fahrradstreifen? Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit gemacht und kann mir diese Fragen beantworten?

Danke schon einmal!

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:28 Uhr
Tom92
  • 8054 Beiträge
  • 9082 Punkte

Dazu hatte ich in den letzten Tagen noch etwas im TV gesehen, ich glaube es war beim WDR, bei Westpol. Demnach soll es im Frühjahr eine Straßenzulassung für E-Scooter geben.

Und im Sommer sollen es dann wohl auch noch die Straßenzulassung für Segways/Hoverboards geben, wobei besonders beim Hoverboard die Tester das nicht so wirklich verstehen konnten, da das Fahren damit doch recht gefährlich werden könnte. Der Westpol Reporter war eigentlich seltener auf als neben dem Hoverboard zu finden :-D. Der Kommentar dazu war dann in etwa so: "Eine Straßenzulassung für E-Scooter ist eine gute Sache, aber wer das als Politiker auch für Hoverboards fordert, der sollte es erst mal selbst ausprobieren, wie man sich damit "sicher" fortbewegen kann".

Sergej
Gast
Sergej

Es ist wohl dieses Jahr tatsächlich einiges in Planung, was eine Änderung der Gesetzgebung bezüglich der Escooter Straßenzulassung angeht. Da muss man aber noch abwarten, was dabei rumkommt.

Mitglied EllenEllen ist offline - zuletzt online am 18.01.19 um 12:37 Uhr
EllenEllen
  • 12 Beiträge
  • 20 Punkte

Welche Gehhilfen für Senioren empfehlenswert?

Hallo zusammen!

Ich und meine Schwester kümmern uns gemeinsam um unsere Mutter (77 Jahre). Sie hat (noch) keine Pflegegrad, braucht aber Unterstützung im Haushalt und im Garten. Auch längere Strecken zu Fuß werden ihr schnell zu anstrengend. Jetzt überlegen wir, ihr demnächst eine Gehhilfe zu besorgen, wir sind aber noch nicht ganz sicher, welche es werden soll.
Wir überlegen, zunächst einen Gehstock zu besorgen, oder aber gleich einen Rollator. Es gibt ja auch Rollatoren, die in einen Rollstuhl umgewandelt werden können. Hat da jemand Erfahrung mit oder kann eine Gehhilfe empfehlen?

Danke schon mal!

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 20:58 Uhr
Rice
  • 978 Beiträge
  • 980 Punkte

Hallo EllenEllen,

Ihr solltet euch am Besten mal in einem Sanitätshaus beraten lassen. Die können euch auch Tipps geben um eine Gehhilfe vom Arzt verschrieben zu bekommen.

Es ist nicht ratsam auf eigene Faust etwas zu besorgen. Das Problem dabei ist nämlich, wenn man die falsche Gehhilfe wählt kann es passieren, dass der Betroffene noch schneller seine Fähigkeiten abbaut. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass Muskulatur sehr schnell abgebaut wird wenn man sie nicht mehr richtig gebraucht. Gerade bei Senioren kann das zur Folge haben, dass sie viel schneller ihre Selbstständigkeit verlieren, da sie nicht mehr so schnell wieder Muskelmasse aufbauen.

Also lasst euch da lieber vom Fachmann beraten um das Richtige speziell für eure Mutter zu finden.

Mitglied MacMay ist offline - zuletzt online am 14.01.19 um 16:13 Uhr
MacMay
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Rollator und Transportstuhl in einem

Hallo EllenEllen,

ich stimme da Rice zu, du solltest dich beim Sanitätshaus oder Arzt beraten lassen. Zur Auswahl gibt es zahlreiche solcher Gehhilfen, neben einem Rollator auch einen Gehbock, verschiedene Gehstücke, Krücken oder Achselstützen. Meintest du sowas wie einen Rollator und Transportstuhl in einem? Für einen Angehörigen haben wir den Drive Medical metallic Rollator Diamond Deluxe besorgt, dieser lässt sich mit ein paar Handgriffen vom Rollator in einen Transportstuhl verwandeln. Wir sind eigentlich recht zufrieden damit, dieser ist platzsparend, lässt sich schnell zusammenklappen und auch stabil.Nur sehr groß und komfortabel ist die Sitzfläche nicht, es ist auf jeden Fall kein Ersatz für einen Transportrollstuhl oder so etwas in der Art, aber für eine kleine Verschnaufpause gut geeignet.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Mitglied EllenEllen ist offline - zuletzt online am 18.01.19 um 12:37 Uhr
EllenEllen
  • 12 Beiträge
  • 20 Punkte
Gehhilfen für Senioren

Danke für eure Antworten, ich werde mich auf jeden Fall beim Fachmann beraten lassen, damit ich nicht die falsche Gehhilfe für emine Mutter auswähle. Ich möchte ja nicht, dass meine Mutter ihre Fähigkeiten abbaut, sondern dass die Gehhilfe sie im Alltag unterstützt. Danke dir auch MacMay für deinen Erfahrungsbericht, eine Gehhilfe in dieser Art meinte ich!

Viele Grüße

Elfee
Gast
Elfee

Kostenbeteiligung der Kasse auch für einen Rollator vom Discounter?

Soviel ich weiß, werden unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für einen Rollator von der Kasse übernommen. Würden sich bei gegebenen Voraussetzung die Kosten auch für einen Rollator vom Discounter übernommen oder teilweise ersetzt oder gibt die Kasse ein bestimmtes Modell vor? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Elfee

Mitglied mary35 ist offline - zuletzt online am 28.07.17 um 16:48 Uhr
mary35
  • 232 Beiträge
  • 320 Punkte
Rollator auf Rezept auch vom Discounter

Wenn die Krankenkasse einen Rollator genehmigt, kann man den entweder auf Leihbasis bekommen oder auch selber kaufen. Ich glaube, dass die Kasse max. achtzig Euro dazu gibt und davon ist ein geeigneter Rollator kaum zu kriegen. Einige Discounter bieten auch mal diese Gehhilfen an, die meines Wissen aber von keiner Kasse bezuschusst werden.

Mitglied MacMay ist offline - zuletzt online am 14.01.19 um 16:13 Uhr
MacMay
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Kostenübernahme, falls Pflegegrad

Hallo Elfee,

grundsätzlich bekommst du die Kosten für Hilfsmittel nur von der Krankenkasse (oder Pflegekasse) erstattet, wenn du einen Pflegegrad bei der Pflegekasse beantragt hast. Wird dies bestätigt, so werden Hilfsmittel, welche im Hilfsmittelverzeichnis der Krankenkassen verzeichnet sind (Rollatoren gehören dazu) übernommen.
Hilfsmittel können ausgeliehen werden, im Sanitätshaus, anderen Geschäften oder im Internet bestellt werden. Auch im Discounter können Hilfsmittel per Kostenvoranschlag beantragt werden. Dies muss jedoch von der Krankenkasse genehmigt werden, erst danach sollte man sich den Rollator besorgen.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!

LG, Ellen

Sternchen31
Gast
Sternchen31

Wo sollte man Gehhilfen Kaufen?

Muss man wenn man eine Gehhilfe kaufen will dies vorher mit dem Arzt oder einem Physiotherapeuten abklären oder wird man im Laden richtig für die passende Kürcke oder andere Gehilfen beraten. Meine Mutter bräuchte eine Gehilfe aber ich will nicht dass sie dadurch noch mehr Schaden hat.

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Besser vorher zum Arzt

Gehhilfen gibts in jedem Sanitäts-Fachgeschäft, die suchen für einen auch die entsprechende Länge raus. Besser und auch billiger ist es aber, das vorher mit einem Arzt (nach Möglichkeit Orthopäde) abzuklären.

mike_mike
Gast
mike_mike

Weiß nicht wie das Gerät heißt

Hallo!

Ich wollte meiner Großmutter ein bestimmtes Gerät kaufen, weiß aber nicht mehr wie es heißt und kann es demnach auch nicht finden. Also es ist wie so ein kleiner Einkauswagen (hat auch Rollen), da ist ein Korb dran, aber man kann auch drauf sitzen. Die Henkel haben sogar eine Bremse...wie heißt das?

Danke schonmal!

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:28 Uhr
Tom92
  • 8054 Beiträge
  • 9082 Punkte
@ mike_mike

Hmmm ...., ich würde sagen, das ist ein Rollator (Gehhilfe), sah im I-Net auf den Pics so aus, wie du den beschrieben hast.
Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

mike_mike
Gast
mike_mike
Super

Klasse, genau das meinte ich. Vielen Dank, meine Oma wird sich freuen. :-)

Unbeantwortete Fragen (9)

Micha
Gast
Micha

Mit Aircast Schiene ohne Krücken?

Mahlzeit
Ich hab seit 3 Tagen eine Aircastschiene (wo der Fuß frei ist) am Knöchel und darunter ein Stützverband, der bis 2cm vor die Zehen geht. Vom Arzt hab ich Krücken bekommen und er meinte, ich kann den Fuß ruhig belasten, wenn es nicht zu sehr schmerzt.
Die ersten beiden Tage ging das fast gar nicht. Aber gestern war es schon deutlich besser und ich konnte mit leicht bis mäßigen Schmerzen & nur einer Krücke den Tag zu Hause meistern.
Das empfand ich schon als deutliche Verbesserung da zumindest eine Hand frei war.
Ich muss nämlich sagen, dass ich die Teile absolut nervig und das laufen damit bescheuert finde und auch eher schlecht als Recht hinbekomme.
Heute fühlt sich der Knöchel schon viel besser an und ich habe einfach Mal probiert ohne Hilfe aufzutreten und zu gehen. Tut zwar noch etwas weh und ich humpel noch, aber dafür wenigstens ohne Krücken.
Sollte das so bleiben, würde ich lieber mit etwas Schmerz humpeln als die Krücken zur Hilfe zu nehmen. Immerhin wird mein Fuß wohl noch min 2-3 Wochen in der Schiene bleiben müssen.

Allerdings war ich bis jetzt noch nicht draußen. Was unter anderem mit daran liegt, dass ich mit dem Verband und der dicken Schiene in keine meiner Turnschuhe passe.
Könnte eine Socke drüber ziehen aber weiß noch aus Kindertagen, dass die nach kurzer Zeit auf Asphalt kaputt gehen.

Geht es vielleicht auch einfach nur so ohne was drum? Ob der Fuß jetzt dreckig wird ist mir an sich egal. Aber die Aussicht nächste Woche ohne Krücken zur Schule gehen zu können anstatt mich mit Krücken abzurackern lockt mich schon sehr.

Hat jemand Erfahrung damit?

Wagner
Gast
Wagner

Füsse für Gehhilfen

Gibt es Füsse für Gehhilfen, auf die man diese direkt neben sich abstellen kann? Man weiß ja nie wo man die Gehhilfen abstellen soll, gerade wenn man sie auch nur für einen Moment abstellen will.

Mitglied Gloria ist offline - zuletzt online am 08.12.15 um 08:20 Uhr
Gloria
  • 161 Beiträge
  • 179 Punkte

Welche Rollstühle eignen sich, wenn ein Kind noch wächst?

Unser Enkel ist fünf und hat eine Gehbehinderung weswegen er jetzt einen Rollstuhl braucht.
Welche Rollstühle eignen sich, weil er ja noch wächst, was muss alles beachtet werden und wer kann uns bei der Auswahl helfen?

Lg Gloria

Mitglied volker158 ist offline - zuletzt online am 23.01.16 um 09:09 Uhr
volker158
  • 57 Beiträge
  • 85 Punkte

Gibt es einen Rollator, der stabil und trotzdem leicht zu handhaben ist?

Ich bin auf der Suche nach einem besonders guten Rollator für meine Mutter.
Das Gerät muss stabil sein, weil meine Mutter gross ist und sich darauf stützen muss.
Aber es sollte gut zu führen und sehr leicht sein...
Welchen Rollator haltet ihr für den Besten?

Elfee
Gast
Elfee

Wer zahlt Gehhilfen für meine Eltern?

Halli Hallo und guten morgen! Meine Mutter und mein Vater sind mittlerweile in einem Alter in dem sie nicht mehr so können wie es noch vor einigen Jahren ging und darunter leiden sie schon ziemlich. Bei meinem Vater ist es mittlerweile sogar schon soweit, dass er eine Gehhilfe bräuchte und bei meiner Mutter kann es nicht mehr lange dauern. Aber woher bekommt man die? Und wer zahlt diese Hilfen? Die Krankenkasse?

TJay
Gast
TJay

HILFE!!! Hilfsmittel um leichter aufstehen zu können

Hallo alle zusammen,
ich hoffe wirkolich mir kann hier jemand helfen. es geht darum mein opa hat schon eine sehr lange krankheitsgeschichte hinter sich, von leukämie über prostatakrebs, kaputte kniescheiben udn Wirbelsäule udn dazu kommt auch noch parkinson im anfangsstadium. durck die vielen Kemo therapien hat er einiges an kilos zu genommen und hat jetzt so um die 150 kilo. er ist eigentlich noch ganz fit aber durch das parkinson hat er kein richtiges gefühl mehr in den beinen udn fällt daher öfter hin (meist an sehr engen stellen) meine oma hat das problem das sie ihn alleine nicht mehr richtig hoch bekommt. eine zeitlang hat sie dem badenwannenlifter benutzt der jetzt aber auch schon einen sprung hat. jetzt meine frage an euch weis irgendjemand vielleicht ein hilfsmittel mit dem meine oma ihn auch leichter hoch bekommen würde? irgendwas wofür sie ihn nur ein stück anheben muss oder so? da es die letzte seit sehr sehr oft vor kommt das sie nachts oder tags anruft weil sie nach 2-3 stunden merkt sie schafft es nicht alleine. es wäre wirklich super wenn mir irgend jemnad helfen kann das es die oma auch schon einige kraft kostet und sie auch schon ein kaputten rücken hat.

danke im vornheraus

liebe grüße TJay

Mitglied akno ist offline - zuletzt online am 10.05.10 um 09:50 Uhr
akno
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Eine Karre fuer Behinderten

Hallo, koennte mir jemand schreiben welcher Hersteller ist beste?

Yuliette
Gast
Yuliette

Wie sollte eine Gehhilfe gemacht sein?

Muss man eine Gehhilfe auf jeden Menschen einzeln anpassen oder reicht es wenn sie von der Größe her abgestimmt ist? Wenn nicht, was kann man daran noch einstellen damit sie auf jeden Menschen einzeln zugeschnitten ist, und wie viel kostet eine solche Gehhilfe?

Mitglied pool ist offline - zuletzt online am 17.11.10 um 12:47 Uhr
pool
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Rollstuhlfahrer

Hallo ich suche rollstuhlfahrer...wer einer ist..soll sich bitte eintragen
danke schon mal im vorraus

Neues Thema in der Kategorie Gehhilfen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.